Taste the Waste

  • Felicitas Schneider vom Wiener Institut für Bodenkultur. Die Forscherin durchsucht Mülltonnen von Haushalten und Supermärkten. Ergebnis: Ein Durchschnittshaushalt wirft 50 Kilogramm essbare Lebensmittel im Jahr weg. Ein Durchschnitts-Supermarkt 50 Kilo täglich, originalverpackt und in aller Regel vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit. Vergrößern
    Felicitas Schneider vom Wiener Institut für Bodenkultur. Die Forscherin durchsucht Mülltonnen von Haushalten und Supermärkten. Ergebnis: Ein Durchschnittshaushalt wirft 50 Kilogramm essbare Lebensmittel im Jahr weg. Ein Durchschnitts-Supermarkt 50 Kilo täglich, originalverpackt und in aller Regel vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit.
    Fotoquelle: HR/WDR/Schnittstelle Thurn GbR
  • Für die ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" (23.-29.10.2010) hat Regisseur Valentin Thurn das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung international recherchiert - in den Abfall-Containern der Großmärkte, Lagerhallen und Supermärkte. Doch es geht auch anders! Valentin Thurn findet weltweit Menschen, die die irrsinnige Verschwendung zu stoppen versuchen: "Rooftop Garden" in Brooklyn, New York. zwei junge Stadtfarmerinnen beackern 6000 Quadratmeter Dachgarten vor der Skyline Manhattans. Vergrößern
    Für die ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" (23.-29.10.2010) hat Regisseur Valentin Thurn das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung international recherchiert - in den Abfall-Containern der Großmärkte, Lagerhallen und Supermärkte. Doch es geht auch anders! Valentin Thurn findet weltweit Menschen, die die irrsinnige Verschwendung zu stoppen versuchen: "Rooftop Garden" in Brooklyn, New York. zwei junge Stadtfarmerinnen beackern 6000 Quadratmeter Dachgarten vor der Skyline Manhattans.
    Fotoquelle: HR/WDR/Schnittstelle Thurn GbR
Spielfilm, Dokumentarfilm
Taste the Waste

Infos
Originaltitel
Taste the Waste
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
Kinostart
Do., 08. September 2011
DVD-Start
Do., 19. April 2012
HR
Mo., 12.11.
01:30 - 03:00


Die Deutschen werfen jährlich Lebensmittel für 20 Milliarden Euro weg, das entspricht so viel wie dem Jahresumsatz von Aldi in Deutschland. Das Essen, das in Europa im Müll entsorgt wird, würde zweimal reichen, um alle Hungernden auf der Welt zu ernähren. Der Film zeigt, dass ein weltweites Umdenken stattfindet und dass es Menschen gibt, die diesem Irrsinn entgegentreten - kleine Schritte, die eine große Chance bedeuten. "Taste the Waste" wurde mit zahlreichen deutschen und internationalen Preisen und mit dem UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. Filmautor Valentin Thurn hat den Umgang mit Lebensmitteln international recherchiert und kommt zu haarsträubenden Ergebnissen. Jeder zweite Kopfsalat wird aussortiert, jedes fünfte Brot aus den Läden muss entsorgt werden. In der Kartoffelsortieranlage AGRATA in Beelen in Westfalen werden bis zu 50 Prozent der Kartoffelernte aus rein optischen Gründen aussortiert. Kartoffeln, die der offiziellen Norm nicht entsprechen, bleiben auf dem Feld liegen. Kleine Schönheitsfehler an ihnen entscheiden über ein Schicksal als Ladenhüter. In den Abfallcontainern der Supermärkte findet man überwältigende Mengen einwandfreier Nahrungsmittel, originalverpackt, mit noch gültigem Mindesthaltbarkeitsdatum. Auf der Suche nach den Ursachen und Verantwortlichen deckt der Autor ein weltweites System auf, an dem sich alle beteiligen. Ein Gemüseabfallcontainer auf dem Pariser Großmarkt: Nach Angaben der "Pariser Tafel" ANDES wurden 2009 von der Organisation 120 Tonnen Lebensmittel hieraus gerettet. Die Folgen der Lebensmittelentsorgung sind weitreichend, denn die Auswirkungen auf das Weltklima sind verheerend. Die Landwirtschaft verschlingt für den Anbau riesige Mengen an Energie, Wasser, Dünger und Pestiziden, für Weideflächen wird Regenwald gerodet. Mehr als ein Drittel der Treibhausgase entsteht durch die Landwirtschaft. Nicht unbedeutend sind auch die auf den Müllkippen vergärenden Lebensmittelabfälle, denn die entstehenden Klimagase haben entscheidenden Einfluss auf die Erderwärmung. Die Dokumentation von Valentin Thurn hat entscheidenden Einfluss auf die politische Debatte genommen. So ist in Deutschland die Diskussion um das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht zuletzt auch deswegen voll entbrannt.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Taste the Waste" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Taste the Waste"

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Friedensbotschaften an die Außenwelt.

SUPER FRIEDE LIEBE LOVE

Spielfilm | 13.11.2018 | 23:55 - 01:25 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Gustl Mollath in einer Kirche.

Mollath - Und plötzlich bist du verrückt

Spielfilm | 14.11.2018 | 22:45 - 00:15 Uhr
5/505
Lesermeinung
SWR Shirin, Jesidin in Lalish, dem Heiligtum der Jesiden im Nordirak. Shirin ist eine der Hauptprotagonistinnen. Sie ist vom IS gefangen gehalten und missbraucht worden und mit einem Hilfsprogramm des Landes Baden-Württemberg nach Deutschland gekommen.

Sklavinnen des IS - Suche nach Gerechtigkeit

Spielfilm | 15.11.2018 | 23:15 - 00:40 Uhr
2/504
Lesermeinung
News
Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr