Tatort Internet

  • Hinter günstigen Bahnticket-Angeboten auf Mitfahrzentralen und Kleinanzeigenportalen stecken häufig Betrüger, warnt Thomas Linke von der Berliner Staatsanwaltschaft. Jede Woche werden bis zu 1000 Betrugsfälle angezeigt. Vergrößern
    Hinter günstigen Bahnticket-Angeboten auf Mitfahrzentralen und Kleinanzeigenportalen stecken häufig Betrüger, warnt Thomas Linke von der Berliner Staatsanwaltschaft. Jede Woche werden bis zu 1000 Betrugsfälle angezeigt.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Vorsicht bei supergünstigen Ticket-Angeboten, wo beim Online-Kauf die gewünschte Strecke und der Name des Reisenden frei gewählt werden können. Diese werden oft mit geklauten Kreditkarten bezahlt. Nutzer solcher Tickets machen sich strafbar. Vergrößern
    Vorsicht bei supergünstigen Ticket-Angeboten, wo beim Online-Kauf die gewünschte Strecke und der Name des Reisenden frei gewählt werden können. Diese werden oft mit geklauten Kreditkarten bezahlt. Nutzer solcher Tickets machen sich strafbar.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Teure Bahntickets? Wer am Schalter oder auf der Internetseite der Deutschen Bahn kauft, musste in den vergangenen Jahren deutliche Preissteigerungen hinnehmen. Vergrößern
    Teure Bahntickets? Wer am Schalter oder auf der Internetseite der Deutschen Bahn kauft, musste in den vergangenen Jahren deutliche Preissteigerungen hinnehmen.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes warnt Jobsuchende vor unseriösen Tätigkeiten wie zum Beispiel "Finanzagent". Damit macht man sich der Geldwäsche schuldig. Vergrößern
    Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes warnt Jobsuchende vor unseriösen Tätigkeiten wie zum Beispiel "Finanzagent". Damit macht man sich der Geldwäsche schuldig.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Die Online-Suche nach einer Partnerin endete für Kay mit einer Enttäuschung - und einer fetten Rechnung. Vergrößern
    Die Online-Suche nach einer Partnerin endete für Kay mit einer Enttäuschung - und einer fetten Rechnung.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Die Online-Suche nach einer Partnerin endete für Kay mit einer Enttäuschung - und einer fetten Rechnung. Vergrößern
    Die Online-Suche nach einer Partnerin endete für Kay mit einer Enttäuschung - und einer fetten Rechnung.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
  • Ohne es zu ahnen, kaufte Torsten Balzer im Internet ein illegales Bahnticket. Der Anbieter hatte das Ticket mit geklauten Kreditkartendaten erworben. Vergrößern
    Ohne es zu ahnen, kaufte Torsten Balzer im Internet ein illegales Bahnticket. Der Anbieter hatte das Ticket mit geklauten Kreditkartendaten erworben.
    Fotoquelle: ZDF/Claus-Peter Wolf
Report, Recht und Kriminalität
Tatort Internet

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
Sa., 13.10.
07:40 - 08:25
Plattform der Betrüger


Mehr als zwei Stunden täglich verbringen die Deutschen im Netz, jüngere sogar doppelt so viel. Kein Wunder, dass auch Betrüger bevorzugt im Internet nach ihren Opfern suchen. Ob shoppen, kommunizieren, spielen oder Urlaub planen - alles geht heute online und mobil. Ein unkritischer Blick der Verbraucher auf vermeintlich unschlagbare Angebote oder Schnäppchen erleichtert den Betrügern im Netz das Handwerk. Im September 2016 ist Rembert F. aus Offenburg im Internet auf Jobsuche. Der 67-Jährige will mit Heimarbeit seine knappe Rente aufbessern. Doch das vermeintlich attraktive Angebot auf Provisionsbasis bringt den Rentner an den Rand der Privatinsolvenz. Ohne es zu wissen, hat er sich bei seinem Nebenjob der Geldwäsche strafbar gemacht. Wer wie Simone Falk den Geburtstag auf Mallorca feiern möchte und im Netz dafür ein Ferienhaus bucht, sollte sich die Vermittlungsagentur besonders genau anschauen. Begeistert von den schönen Fotos und einem supergünstigen Preis, überwies die Zugbegleiterin wie gefordert sogleich den kompletten Betrag. Zwar erhielt sie daraufhin einen Vertrag, doch danach war die Agentur nicht mehr erreichbar, das Haus vor Ort nicht verfügbar. Ihren Geburtstag verbringt Simone deshalb mit der Suche nach den Betrügern. Liebesbetrug ist im Internet besonders einfach. Denn bei vielen Dating-Portalen chatten sogenannte Internet-Kontaktmarkt-Schreiber, oder abgekürzt IKM-Schreiber, mit gefälschten Profilen mit den Kontaktsuchenden. Die attraktive 33-jährige Melanie kann also durchaus Horst heißen und weit über 50 sein. Die "Ausbildung" zum IKM-Schreiber erfolgt online, bezahlt wird auf Provisionsbasis. Der Dumme ist bei diesem Geschäftsmodell derjenige, der noch an die wahre Liebe glaubt. Auf günstige Reise- oder Mitfahrgelegenheiten sind besonders Geringverdiener, Studenten oder Rentner erpicht. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn Tickets der Deutschen Bahn auf anderweitigen Plattformen zu Dumpingpreisen angeboten werden. Dahinter steckt oft eine gewerbsmäßige Betrugsmasche, die mit gestohlenen Kreditkartendaten arbeitet. 2016 wurde einer der "erfolgreichsten" Bahnkarten-Betrüger zu einer Haftstrafe verurteilt. Doch das Geschäft mit den illegalen Tickets geht weiter.

Mehr zum "Tatort" und anderen Verbrechen in unserem Blog "Mord & Totschlag"


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Hans von Möhlmann und sein Anwalt Wolfram Schädler (Folge 13.11.18)

Das soll Recht sein?

Report | 13.11.2018 | 22:00 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL II Die Forensiker - Profis am Tatort

Die Forensiker - Profis am Tatort - Tod auf der Treppe(What Experts Saw)

Report | 14.11.2018 | 01:05 - 01:50 Uhr
5/501
Lesermeinung
DMAX Texas Jail - Unter Arrest

Texas Jail - Unter Arrest - Episode 18(Episode 18)

Report | 14.11.2018 | 16:15 - 16:45 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Bei "Bauer sucht Frau" läuteten die Hochzeitsglocken: Gerald und Anna haben geheiratet. Ein Special erzählt am Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr, die Liebesgeschichte der beiden.

Die Erfolgsquote der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist erstaunlich hoch. Ein Special zeigt nun die L…  Mehr

"Narcos: Mexico" erzählt vom Beginn des Drogenkriegs südlich der US-Grenze. Michael Peña spielt den DEA-Agenten Kiki Camarena.

Die neue Netflix-Serie "Narcos: Mexico", ein Ableger der kolumbianischen Drogensaga, setzt dem Schic…  Mehr

Sky und Netflix machen gemeinsame Sache. Im neuen "Entertainment Plus"-Paket sind beide Dienste enthalten. Marcello Maggioni (rechts) von Sky und Rene Rummel-Mergeryan von Netflix erläuterten am Dienstag die Details.

Dank eines speziellen Pakets sollen sich Serienfans nun nicht mehr länger zwischen Sky und Netflix e…  Mehr

Saga sitzt zu Beginn der vierten Staffel in U-Haft, sie soll ihre Mutter ermordet haben.

Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandi…  Mehr

Rick Okon sieht man seit Jahren in oft starken Nebenrollen. "Das Boot" ist nun eine Hauptrolle, aber keinesfalls die eines klassischen Helden.

In der neuen Sky-Serie "Das Boot" spielt Rick Okon den Kapitän. Im Interview erzählt er, was die Ser…  Mehr