Tauchfahrt in die Vergangenheit

Die 80 Kilo schwere Schiffsglocke der Royal Captain, wird aus 460 Metern Tiefe von einem Tauchboot an die Oberfläche gebracht. Vergrößern
Die 80 Kilo schwere Schiffsglocke der Royal Captain, wird aus 460 Metern Tiefe von einem Tauchboot an die Oberfläche gebracht.
Fotoquelle: ZDF/Christoph Gerigk
Report, Dokumentation
Tauchfahrt in die Vergangenheit

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2004
ZDFneo
Mi., 27.02.
05:55 - 06:40
Chinas Erben - Handelskrieg auf hoher See


Fast 100 Jahre vor Kolumbus und Magellan entsandte der chinesische Kaiser Zhou-Di eine Armada über die Meere, die größer und mächtiger war als alle Flotten Europas zusammen. Anhand von drei Wracks erzählt die Dokumentation, dass ein prosperierender Welthandel schon im ausgehenden Mittelalter begann und eine längst untergegangene Seefahrernation den Weg dafür ebnete. Die Dokumentation begibt sich auf Spurensuche im Südchinesischen Meer. Der Meeresarchäologe Franck Goddio und sein Team haben am Meeresboden drei Wracks aus drei verschiedenen Jahrhunderten entdeckt, die auf eindrucksvolle Weise die Geschichte der Seefahrt im asiatischen Raum wieder aufleben lassen. Vor der philippinischen Küste finden sie die Überreste einer chinesischen Dschunke sowie original verpacktes Porzellan. Mit bis zu 130 Meter langen Dschunken segelten chinesische Seefahrer bis an die Küsten Afrikas. An Bord führten sie Kostbarkeiten wie Porzellan, Seide und Tee. Doch mit dem Tod von Kaiser Zhou-Di fand die erfolgreiche Seemacht China ein jähes Ende. Seine konfuzianischen Nachfolger verboten den Überseehandel, die Schiffe wurden zerstört. Einige Reeder jedoch betrieben ihre Geschäfte heimlich weiter mit organisierten Schmugglerbanden - zu groß war inzwischen die Nachfrage, auch aus Europa. China aber setzte seine Isolationspolitik fort und öffnete so das Tor für die europäische Seefahrt. Mit den Entdeckern aus Spanien und Portugal kamen die Eroberer. Die bislang friedliche Region wurde zum Schauplatz eines europäischen Handelskrieges. Gesellschaften wie die britische East India Company entstanden, die nun den Handel mit den asiatischen Ländern dominierten. Die eigentlichen Wegbereiter des Welthandels aber gerieten in Vergessenheit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Heimatland

Heimatland

Report | 27.02.2019 | 03:50 - 04:35 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Ein Dorf in Berlin

Ein Dorf in Berlin - Big City Deutschland - Berlin - Der Rundling

Report | 27.02.2019 | 06:15 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Kein zweiter Ort hat so viele namhafte Künstler beherbergt wie die Villa Medici. Zu ihren Gästen gehörten Größen wie Bizet, Ingres, Berlioz, Fragonard und Debussy.

Die Villa Medici - 350 Jahre Akademie de France in Rom

Report | 27.02.2019 | 10:55 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Schwere Vorwürfe: Schauspieler Jussie Smollett soll einen Angriff auf sich erfunden haben.

Schwerwiegende Vorwürfe gegen Jussie Smollett: Der "Empire"-Star soll einen rassistischen und homoph…  Mehr

Jürgen Drews gestand gegenüber Barbara Schöneberger, wie attraktiv er sie vor 16 Jahren fand.

Nach dem ersten Treffen mit Barbara Schöneberger war Schlagerstar Jürgen Drews hin und weg von der B…  Mehr

Thorsden Schlößner ist der Neue bei "Bares für Rares".

Seit Mitte Februar gibt es bei "Bares für Rares" ein neues Gesicht: Thorsden Schlößner heißt der neu…  Mehr

Uli Hoeneß ist am Sonntag, 24. Februar, zu Gast im "Doppelpass"-Fußballtalk.

Sein letzter Besuch liegt Jahre zurück: Jetzt stellt sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß wieder einmal …  Mehr

"Ja, ich will": Sarah Lombardi bekommt von Bastian Bielendorfer einen Heiratsantrag. Romantisch? Vor allem lustig. Die Szene ist Teil einer Aufgabe beim "großen Promi Flaschendrehen" bei SAT.1.

Denkwürdiger Moment in der TV-Karriere der Sarah Lombardi: Vor laufenden Kameras bekommt sie einen H…  Mehr