Taxi nach Tobruk

  • Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) wŸrde den deutschen Hauptmann von Stegel (Hardy KrŸger, re.) am liebsten gleich umlegen, aber ThŽo Dumas besteht darauf, ihn als Gefangenen mitzunehmen. Vergrößern
    Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) wŸrde den deutschen Hauptmann von Stegel (Hardy KrŸger, re.) am liebsten gleich umlegen, aber ThŽo Dumas besteht darauf, ihn als Gefangenen mitzunehmen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Weg nach El-Alamein fŸhrt fŸnf Soldaten durch eine von Deutschen besetzte Oase. Da sie ein deutsches Fahrzeug besitzen, bleiben sie bei der Durchfahrt unerkannt. Vergrößern
    Der Weg nach El-Alamein fŸhrt fŸnf Soldaten durch eine von Deutschen besetzte Oase. Da sie ein deutsches Fahrzeug besitzen, bleiben sie bei der Durchfahrt unerkannt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Widerwillig lŠsst sich ThŽo Dumas (Lino Ventura, li.), der den Kurs in Richtung El-Alamein angibt, von Ludwig von Stegel (Hardy KrŸger, Mi.) helfen. Vergrößern
    Widerwillig lŠsst sich ThŽo Dumas (Lino Ventura, li.), der den Kurs in Richtung El-Alamein angibt, von Ludwig von Stegel (Hardy KrŸger, Mi.) helfen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) bewacht Ludwig von Stegel (Hardy KrŸger, re.), wŠhrend dieser seine toten GefolgsmŠnner begrŠbt. Vergrößern
    Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) bewacht Ludwig von Stegel (Hardy KrŸger, re.), wŠhrend dieser seine toten GefolgsmŠnner begrŠbt.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) und Samuel Goldmann (Charles Aznavour, kniend) mit dem verletzten Franois Gensac (Maurice Biraud) Vergrößern
    Jean Ramirez (Germ‡n Cobos, li.) und Samuel Goldmann (Charles Aznavour, kniend) mit dem verletzten Franois Gensac (Maurice Biraud)
    Fotoquelle: ARTE France
  • v.l: Fassungslos schauen ThŽo (Lino Ventura), Franois (Maurice Biraud), Samuel (Charles Aznavour) und Jean Ramirez (Germ‡n Cobos) dem deutschen Hauptmann hinterher, der ihnen vor der Nase davon fŠhrt. Vergrößern
    v.l: Fassungslos schauen ThŽo (Lino Ventura), Franois (Maurice Biraud), Samuel (Charles Aznavour) und Jean Ramirez (Germ‡n Cobos) dem deutschen Hauptmann hinterher, der ihnen vor der Nase davon fŠhrt.
    Fotoquelle: ARTE France
Spielfilm, Kriegsfilm
Taxi nach Tobruk

Infos
Synchronfassung, Produktion: Franco London Films, S.N.E. Gaumont, Procusa, Continental Film
Originaltitel
Un taxi pour Tobrouk
Produktionsland
Frankreich / Spanien
Produktionsdatum
1960
DVD-Start
Do., 25. Mai 2006
arte
Fr., 20.07.
15:25 - 16:55


Libyen im Oktober 1942: Die französischen Soldaten Théo, Samuel, François und Jean sind gerade in Tobruk stationiert, als die Stadt von deutschen Truppen bombardiert wird. Ihr Leutnant stirbt bei dem Angriff und die vier Männer sind plötzlich auf sich allein gestellt. Auf ihrer Flucht in Richtung El Alamein wird ihr Fahrzeug von einem Kampfflieger beschossen und brennt aus. Hoffnungslos und ohne Wasservorräte versuchen sie nun, zu Fuß ihren Weg durch die Wüste zu finden. Orientierungslos folgen sie einer Reifenspur, die sie schließlich zu einem deutschen Spähtrupp führt. Es ist ihnen ein Leichtes, die vier Deutschen bei ihrem Kartenspiel zu erschießen, doch der Hauptmann, ein gewisser Ludwig von Stegel, überlebt den Überfall. Kurzum beschließt Théo, den Deutschen gefangen zu nehmen. Ausgerüstet mit dem feindlichen Geländewagen und genügend Wasser, nehmen die Soldaten mit ihrem Gefangenen die Reise nach El Alamein wieder auf, wo inzwischen die Alliierten eingetroffen sind. Auf der Fahrt muss die Gruppe immer neue Herausforderungen und Strapazen überstehen. In ihrer Not halten sie trotz ihrer Feindschaft zusammen und lernen allmählich, einander zu vertrauen. Ludwig hilft mit seinem technischen Wissen aus, und die französischen Soldaten bewilligen ihm dafür immer mehr Freiheiten. Ihnen wird bewusst: "Wenn man im Krieg die Leute kennenlernen würde, könnte man keinen umbringen." Sie nähern sich ihrem Ziel mit gemischten Gefühlen: Sollen sie Ludwig tatsächlich an die alliierten Truppen ausliefern? Oder ihn lieber freilassen?

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Taxi nach Tobruk" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Pechmarie (Katharina Lind, li.), Witwe (Elfriede Florin).

Frau Holle

Spielfilm | 20.07.2018 | 15:00 - 16:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
ZDF Ox (Patrick Gallagher, r.), ein Mitglied der Crew des amerikanischen Kriegsschiffes U.S.S. Swordfish, kümmert sich um einen Verletzten.

U-Boat

Spielfilm | 22.07.2018 | 02:10 - 03:40 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
ARD Lieutenant Andrew Tyler (Matthew McConaughey, li.), Chief Officer Henry Klough (Harvey Keitel) und Lieutenant Hirsch (Jake Weber, re.) stecken in Schwierigkeiten.

U-571

Spielfilm | 22.07.2018 | 02:25 - 04:13 Uhr
Prisma-Redaktion
2/507
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr