Tel Aviv - Lebensfreude trotz allem

  • Orthodoxe Hippies in Tel Aviv: Glaube durch Lebensfreude. Vergrößern
    Orthodoxe Hippies in Tel Aviv: Glaube durch Lebensfreude.
    Fotoquelle: ZDF/Nicola Albrecht
  • Gelebte Koexistenz in Jaffa: Der gläubige Jude Rami rasiert einen arabischen Kunden. Vergrößern
    Gelebte Koexistenz in Jaffa: Der gläubige Jude Rami rasiert einen arabischen Kunden.
    Fotoquelle: ZDF/Nicola Albrecht
  • Mit den Profiköchinnen Yael und Keren auf dem Karmel-Markt in Tel Aviv. Vergrößern
    Mit den Profiköchinnen Yael und Keren auf dem Karmel-Markt in Tel Aviv.
    Fotoquelle: ZDF/Nicola Albrecht
  • Matkot, eine Art Strandtennis, ist Israels heimlicher Nationalsport. Vergrößern
    Matkot, eine Art Strandtennis, ist Israels heimlicher Nationalsport.
    Fotoquelle: ZDF/Nicola Albrecht
Report, Dokumentation
Tel Aviv - Lebensfreude trotz allem

3sat
Sa., 02.06.
06:00 - 06:20


Tel Aviv, Israels Aushängeschild für Lebensfreude und Leichtigkeit, präsentiert sich als westliche Metropole im Nahen Osten, als Berlin am Mittelmeer mit orientalischer Prägung. Aufregend, chaotisch und voller Widersprüche ist Tel Aviv. Die prachtvolle Strandpromenade und die vielen stylishen Bars ziehen Einheimische und Touristen aus aller Welt an. Die Tel Avivis lieben ihre Stadt, auch wenn sie laut und dreckig ist und stinkt und oft ein rauer Ton herrscht. Auch der Schwabe Norbert Hoepfer hat sich für das Leben hier entschieden. Der Putzmeister restauriert Häuser im berühmten Bauhausviertel, der "Weißen Stadt". Überall in Tel Aviv wird gebaut, 70 Jahre nach der Staatsgründung Israels 1948. Der Schwabe berichtet auch, was er macht, wenn in Tel Aviv wieder einmal die Sirenen heulen. Denn obwohl niemand die Realität in Israel so gut verdrängen kann wie die Tel Avivis, liegt die Stadt doch mitten im Konfliktgebiet. Und wenn die Hamas, wie zuletzt 2014, Raketen aus Gaza schießt und jeder nur 15 Sekunden hat, um in einem Bunker Schutz zu suchen, dann ist sie plötzlich auch hier spürbar, die Angst vor Terror und Krieg. In Jerusalem beten die Leute, in Haifa arbeiten sie, und in Tel Aviv wird gelebt, heißt es in Israel. Und zum guten Leben gehört Matkot, Israels heimlicher Nationalsport. Eine Art Strandtennis, laut und nervig, aber irgendwie macht es auch süchtig, sagt Amnon Nissim. Der 72-Jährige ist Matkot-König und hat sogar ein Museum, durch das er Besucher gern führt, wenn er nicht gerade am Strand ist, wo er - klar - Matkot spielt. Musik an, Kippa auf, und ab geht es mit dem Party-Bus quer durch die Stadt: Orthodoxe Hippies sind so jedes Wochenende in Tel Aviv unterwegs. Ihre Mission: Glaube durch Lebensfreude. Kaum ruhiger geht es im arabischen Stadtteil Jaffa im Laden von Rami Gilucha zu; hier ist nie ein Stuhl frei. Der Barbier ist gläubiger Jude, seine Familie stammt aus Usbekistan. In sein Geschäft dürfen nur Männer, fremde Frauen darf Rami nicht anfassen. Und doch könnte die Mischung seiner Kunden bunter nicht sein: Juden, Araber und Christen, alle schwören auf Ramis Handwerk, und alle wollen in seinem Laden die neuesten Jaffa-Gossips hören. So feiern sie das Leben in Tel Aviv, obwohl - oder gerade weil - sie von Chaos umringt sind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Unsere Geschichte - Meine Kindheit in der Schule: Ein stramm organisierter Alltag in der Nonnenschule.

Unsere Geschichte

Report | 02.06.2018 | 11:30 - 12:15 Uhr
4.05/5021
Lesermeinung
MDR Immer wieder sonntags

Immer wieder sonntags

Report | 02.06.2018 | 14:00 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr