Tele-Akademie

Tele-Akademie Vergrößern
Tele-Akademie
Fotoquelle: SWR
Talk, Gespräch
Tele-Akademie

Infos
Produktionsland
D
SWR
So., 20.01.
07:30 - 08:15


Die Reihe will Wissen und Denkanstöße vermitteln, indem sie regelmäßig den Vorträgen von Experten der verschiedensten Bereichen eine Plattform bietet.
Das Thema "Aggression im Geschlechterverhältnis" wurde durch die "MeToo"-Debatte wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Während es dabei ausschließlich um sexuelle Aggression gegenüber Frauen geht, beschäftigt sich die Forschung umfassender mit dieser Thematik. Es geht nicht nur um sexuelle Aggression, sondern auch um andere Formen aggressiven Verhaltens. Und es geht nicht nur um Männer als Täter und Frauen als Opfer, sondern allgemein um beide Geschlechter, die sowohl Täter als auch Opfer sein können.
Die Beschäftigung mit diesem Thema ist von großer gesellschaftlicher Brisanz, da die Erfahrung von Aggression im Geschlechterverhältnis vielfältige negative Konsequenzen sowohl auf individueller als auch auf sozialer Ebene hat. Dazu gehören auf Seiten der Opfer Traumatisierungen, depressive Störungen, Alkoholprobleme und Selbstwertprobleme. Aggressionserfahrungen können zu einer Gewaltspirale führen. Kinder, die in einer aggressiven Partnerschaft groß werden, leiden darunter besonders und übernehmen nicht selten die negativen Verhaltensmuster. Und schließlich kann Aggression in der Partnerschaft mit sozialem Abstieg und mit Ausgrenzung einhergehen.
Professor Dr. Andrea Abele-Brehm bekleidete bis 2016 den Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie war außerdem Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychologie und der Föderation deutscher Psychologie-Verbände.

Thema:

Prof. Dr. Andrea Abele-Brehm - Aggression im Geschlechterverhältnis

Das Thema "Aggression im Geschlechterverhältnis" wurde durch die "MeToo"-Debatte wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Während es dabei ausschließlich um sexuelle Aggression gegenüber Frauen geht, beschäftigt sich die Forschung umfassender mit dieser Thematik. Es geht nicht nur um sexuelle Aggression, sondern auch um andere Formen aggressiven Verhaltens. Und es geht nicht nur um Männer als Täter und Frauen als Opfer, sondern allgemein um beide Geschlechter, die sowohl Täter als auch Opfer sein können. Die Beschäftigung mit diesem Thema ist von großer gesellschaftlicher Brisanz, da die Erfahrung von Aggression im Geschlechterverhältnis vielfältige negative Konsequenzen sowohl auf individueller als auch auf sozialer Ebene hat. Dazu gehören auf Seiten der Opfer Traumatisierungen, depressive Störungen, Alkoholprobleme und Selbstwertprobleme. Aggressionserfahrungen können zu einer Gewaltspirale führen. Kinder, die in einer aggressiven Partnerschaft groß werden, leiden darunter besonders und übernehmen nicht selten die negativen Verhaltensmuster. Und schließlich kann Aggression in der Partnerschaft mit sozialem Abstieg und mit Ausgrenzung einhergehen. Professor Dr. Andrea Abele-Brehm bekleidete bis 2016 den Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie war außerdem Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychologie und der Föderation deutscher Psychologie-Verbände.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Christian Nitsche (Chefredakteur und Leiter Programmbereich Aktuelles), September 2017.

Münchner Runde extra

Talk | 19.01.2019 | 19:00 - 19:30 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
3sat Richard David Precht im Gespräch mit Robert Habeck, Co-Vorsitzender Bündnis 90/Die Grünen.

Precht - Frisst der Kapitalismus die Demokratie?

Talk | 19.01.2019 | 23:00 - 23:45 Uhr
3.94/5017
Lesermeinung
3sat Tele-Akademie - Logo

Tele-Akademie

Talk | 20.01.2019 | 06:45 - 07:30 Uhr
3.3/5020
Lesermeinung
News
Carol Channing ist tot: Die Schauspielerin verstarb im Alter von 97 Jahren.

Sie war eine Legende am Broadway und einmal für den Oscar nominiert. Im Alter von 97 Jahren ist ist …  Mehr

Julius Weckauf als Hape Kerkeling: "Der Junge muss an die frische Luft" ist nach nur drei Wochen der erfolgreichste Film des Jahres 2018.

Hape Kerkelings autobiographischer Roman "Der Junge muss an die frische Luft" stürmte die Bestseller…  Mehr

Kuscheleinheiten und verliebte Blicke: Das Einzeldate zwischen Andrej und Eva in einer Wellness-Oase verläuft ganz nach dem Geschmack der beiden.

RTL macht es "Bachelor" Andrej Mangold nicht leicht. Während er langsam aussiebt, schickt der Sender…  Mehr

Ein ungleiches, aber höchst erfolgreiches Team: der Österreicher Peter Palfinger (Florian Teichtmeister, links) und der Bayer Hubert Mur (Michael Fitz).

Fall Nummer drei von Palfinger und Mur bietet klassische Krimi-Unterhaltung – leider plätschert der …  Mehr

Hanni Lévy (Alice Dwyer) färbt sich dem arischen Vorbild entsprechend ihre Haare blond.

Das mitreißende Doku-Drama erzählt die Geschichte von vier jüdischen Jugendlichen, die während der N…  Mehr