Terra Mater

  • Milk River, Alberta - Flüsse mäandrieren in den weiten Grasebenen.

Vergrößern
    Milk River, Alberta - Flüsse mäandrieren in den weiten Grasebenen.
    Fotoquelle: © Terra Mater Factual Studios/River Road Films Ltd
  • Braunbärin mit zwei Jungtieren quert Farmland und Agrarland.

Vergrößern
    Braunbärin mit zwei Jungtieren quert Farmland und Agrarland.
    Fotoquelle: © Terra Mater Factual Studios/River Road Films Ltd
  • Paulette Fox gehört zum Stamm der Blackfoot und ist Spezialistin für die ursprüngliche Pflanzenvergesellschaftung in der Prärie.

Vergrößern
    Paulette Fox gehört zum Stamm der Blackfoot und ist Spezialistin für die ursprüngliche Pflanzenvergesellschaftung in der Prärie.
    Fotoquelle: © Terra Mater Factual Studios/River Road Films Ltd
  • Der Bison gilt als Ikone des Wilden Westens. Vergrößern
    Der Bison gilt als Ikone des Wilden Westens.
    Fotoquelle: © Terra Mater Factual Studios/River Road Films Ltd
Natur + Reisen, Natur + Umwelt
Terra Mater

Infos
Originaltitel
Terra Mater
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2019
Servus TV
Do., 23.04.
09:05 - 10:03


Endlose Grasweiden von einer reichen Tierwelt bevölkert - die Prärie Nordamerikas zählte vor 200 Jahren zu den Highlights des Wilden Westens. Doch mit der Besiedlung durch die Europäer wurde die Natur immer weiter zurückgedrängt. Wo einst Herden von Bisons und Gabelböcken grasten, Wölfe und Grizzlys auf die Jagd gingen, und wogendes Gras unzähligen Vogelarten versteckte Nistplätze bot, erstreckt sich heute über weite Gebiete Agrar-oder Farmland. Ein Team von Wissenschaftlern und engagierten Farmern versucht trotz der modernen Nutzung durch den Menschen das Ökosystem Prärie und seine klassische Tier- und Pflanzenwelt auch abseits der Nationalparks zu stärken und zu erhalten. Und Dank ihrer tatkräftigen Unterstützung kehrt die Wildnis zurück.

Thema:

Heute: Die Prärie - Rückkehr der Wildnis



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Hagen von Ortloff
© SWR/Alexander Kluge, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung: "Bild: SWR/Alexander Kluge" (S 2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Tel. 07221/929-2287,-3852, Fax-2059 oder foto@swr.de.

Eisenbahn-Romantik - IV h - oder die Rückkehr nach Baden

Natur + Reisen | 23.04.2020 | 14:45 - 15:15 Uhr
4.83/506
Lesermeinung
Sonnenklar TV HD Fernreisejuwelen

Fernreisejuwelen

Natur + Reisen | 23.04.2020 | 19:30 - 20:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Discovery The Brown family on Coon Island off the coast of Alaska. Parents Billy and Ami with there children Matt, Jahua, Soloman, Gabe, Noah, Snowbird and Raindrop.

Alaskan Bush People - Das ehrgeizige Hausprojekt

Natur + Reisen | 24.04.2020 | 01:35 - 02:20 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Sondersendungen sind derzeit an der Tagesordnung.

Das Coronavirus hat auch in Deutschland immer mehr Auswirkungen auf den Alltag. Viele Menschen sind …  Mehr

Och, ist der niedlich! Der Wuschel könnte in der Staffel 2020 zum Publikumsliebling werden. Für das Kostüm wurden 60 Meter Kunstfell verarbeitet.

Bei ProSieben darf wieder fleißig gerätselt werden. Die Musikshow "The Masked Singer" geht in ihre z…  Mehr

Matthias Opdenhövel mit dem Faultier und dem Chamäleon.

Zwangspause für "The Masked Singer": Wegen zwei Corona-Erkrankungen im Team wird die ProSieben-Show …  Mehr

Japanerkaninchen sind zweifarbig und haben meist einen gelben Stich in ihrem Fell. Die Färbung stammt von einer Mutation des Gens, das für die Schwarzfärbung zuständig ist.

Kurz vor Ostern widmet sich ServusTV in einer faszinierenden Doku den Hasen und Kaninchen dieser Wel…  Mehr

Was hat Professor Bloch (Joachim Bißmeier) mit den Vorfällen zu tun? Anais (Florence Kasumba) und Charlotte (Maria Furtwängler) tappen noch im Dunkeln.

Der zweite gemeinsame Fall des Göttinger "Tatort"-Ermittlerduos beginnt dramatisch: Ein Mann hält Ch…  Mehr