Terra X: Mythos Frankenstein

  • Hat der Name der Burg Frankenstein im Odenwald Mary Shelley zu ihrem Romantitel inspiriert? Vergrößern
    Hat der Name der Burg Frankenstein im Odenwald Mary Shelley zu ihrem Romantitel inspiriert?
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Halmburger, Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Oliver Halmburger
  • Für die Romanautorin Mary Shelley war Frankensteins Monster eine Vision. Ist die Schaffung eines künstlichen Menschen heute Wirklichkeit? Vergrößern
    Für die Romanautorin Mary Shelley war Frankensteins Monster eine Vision. Ist die Schaffung eines künstlichen Menschen heute Wirklichkeit?
    Fotoquelle: © ZDF/Oliver Halmburger
  • Der britische Mediziner Andrew Ure glaubte an elektrische Wiederbelebung und ließ 1818 Strom durch den Leichnam eines gehängten Mörders fließen. Vergrößern
    Der britische Mediziner Andrew Ure glaubte an elektrische Wiederbelebung und ließ 1818 Strom durch den Leichnam eines gehängten Mörders fließen.
    Fotoquelle: © ZDF/Oliver Halmburger
  • Im 19. Jahrhundert wurden zu anatomischen Forschungszwecken häufig Leichen aus Friedhofsgräbern  geraubt. Vergrößern
    Im 19. Jahrhundert wurden zu anatomischen Forschungszwecken häufig Leichen aus Friedhofsgräbern geraubt.
    Fotoquelle: © ZDF/Oliver Halmburger
Info, Wissen
Terra X: Mythos Frankenstein

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
ZDFneo
Sa., 07.03.
13:10 - 13:55


Die Geschichte von Frankenstein und seiner Kreatur ist heute so aktuell wie nie zuvor. "Terra X" zeigt, was der 200 Jahre alte Stoff mit Genforschern und Robotern von heute zu tun hat. Mary Shelleys Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus" handelt vordergründig von einem schaurigen, mordenden Monster. In Wirklichkeit geht es um die Grenzen wissenschaftlichen Strebens, um Moral und um die Frage, was den Menschen zum Menschen macht. Ihr Material fand die 19-jährige Autorin in den philosophischen Hauptthemen ihrer Zeit. Anfang des 19. Jahrhunderts scheint die Menschheit kurz davor zu stehen, selbst zum Schöpfer von Leben zu werden. Der Arzt Luigi Galvani entdeckte, dass durch Stromstöße Muskelbewegungen erzeugt werden können - auch bei toten Lebewesen. In Glasgow wurde die Leiche eines hingerichteten Verbrechers vor großem Publikum an eine Stromquelle angeschlossen. Der Leichnam zuckte und wand sich. Seitdem forschen Wissenschaftler an der Idee, einen Menschen künstlich zu erschaffen. Forscher bei Google oder IBM arbeiten mit Hochdruck an künstlicher Intelligenz. "Denkende" Maschinen bringen sich selbst Strategiespiele bei und bezwingen den menschlichen Geist. Die Reproduktionsmedizin könnte heute schon das perfekte Baby kreieren, und Wissenschaftler wie George Church versuchen mithilfe von Gentechnik, Krankheiten auszurotten, aber auch das Mammut wieder zum Leben zu erwecken. Wo fängt menschliches Bewusstsein an, wo hört es auf? Ab wann ist es anmaßend, ins Leben einzugreifen? Diese Fragen behandelt Mary Shelley in ihrem Roman, und Wissenschaftler stellen sie sich auch heute. Genauso präsent ist die Sorge, wir könnten die Geister, die wir rufen, nicht mehr kontrollieren. "Wenn Du einen Geist in einer Flasche hast, wird er früher oder später herauskommen", sagt der Philosoph Nick Bostrom. "Du solltest also sichergehen, dass das Wesen, das du erschaffen hast, gutmütig ist." "Mythos Frankenstein" zeigt mithilfe von szenischen Rekonstruktionen, aktuellen Experimenten, Experteninterviews und dokumentarischen Elementen die Geschichte und die Gegenwart eines Mythos auf, der den Menschen seit der Antike beschäftigt. Experten wie der Philosoph Nick Bostrom, ein Entwickler des humanoiden Roboters "Roboy", Alois Knoll, und der Experte für künstliche Intelligenz, Damian Borth, stellen dar, warum das faustische Erkenntnisstreben von Victor Frankenstein mehr mit uns zu tun hat, als manche glauben.

Thema:

Heute: Mythos Frankenstein


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Moderatorin Beate Werner.

Unterwegs in Sachsen - Zwischen Adlerfelsen und Erzgebirgsmeer in Eibenstock

Info | 07.03.2020 | 18:15 - 18:45 Uhr
4/501
Lesermeinung
History Komplizen des Bösen

Komplizen des Bösen - 1923-1928: Der lange Weg zur Macht

Info | 08.03.2020 | 09:35 - 10:20 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Rotterdam Harbour

Rotterdam Harbour - Hafen der Superlative - Giftalarm

Info | 08.03.2020 | 12:15 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Da Massimo Sinató im Vorjahr die Profichallenge gewonnen hatte, durfte er sich seine Partnerin unter den sieben Promi-Kandidatinnen selbst auswählen. Er entschied sich für Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Für Jean-Marie Briand liegt die Kraft der Osteopathie darin, die Natur zu unterstützen.

Die manuelle Heilmethode findet immer mehr Anhänger, wie auch die ARTE-Doku "Ostheopathie" zeigt. Do…  Mehr

Annerose Waguscheit (Gisela Schneeberger) hilft Ferdinand Weitel (Gerhard Polt) im Faschingstrubel, seinen Versicherungsvertrag rückgängig zu machen.

Der Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel lässt sich an Fasching eine viel zu teure Versicherung andre…  Mehr

Nach dem Tod eines Bauarbeiters wittern die Journalistinnen Karin (Anke Engelke, links) und Rommy (Nina Kunzendorf) einen Skandal.

Anke Engelke und Nina Kunzendorf recherchieren als Journalistinnen in einem Fall ungeahnter Tragweit…  Mehr

Johannes B. Kerner sucht wieder die Klügsten der Klügsten.

Dem "Quiz-Champion" winken 200.000 Euro Siegprämie. Doch bis dahin ist es ein harter Weg, denn die K…  Mehr