Terra X: Sternstunden der Evolution mit Dirk Steffens

  • Dirk Steffens im Gespräch mit George Church: Wie sieht die Zukunft der Evolution aus? Vergrößern
    Dirk Steffens im Gespräch mit George Church: Wie sieht die Zukunft der Evolution aus?
    Fotoquelle: © ZDF/Joachim Seck
  • Ein Mammut aus dem Genlabor – wo sind die Grenzen des Machbaren? Dirk Steffens mit George Church, Molekularbiologe an der Harvard Universität. Vergrößern
    Ein Mammut aus dem Genlabor – wo sind die Grenzen des Machbaren? Dirk Steffens mit George Church, Molekularbiologe an der Harvard Universität.
    Fotoquelle: © ZDF/Joachim Seck
  • Der US-amerikanische Genetiker George Church will Krankheiten besiegen und ausgestorbene Tierarten wieder beleben. Vergrößern
    Der US-amerikanische Genetiker George Church will Krankheiten besiegen und ausgestorbene Tierarten wieder beleben.
    Fotoquelle: © ZDF/Joachim Seck
  • Genetische Rekonstruktion eines Mammuts: Darf der Mensch in die Evolution eingreifen? Vergrößern
    Genetische Rekonstruktion eines Mammuts: Darf der Mensch in die Evolution eingreifen?
    Fotoquelle: © ZDF/Joachim Seck
Info, Wissen
Terra X: Sternstunden der Evolution mit Dirk Steffens

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
ZDFneo
Sa., 09.11.
15:20 - 16:00
Folge 3, Die großen Rätsel


Was ist Intelligenz, und warum müssen wir schlafen? Die Evolution steckt voller Rätsel. "Terra X"-Moderator Dirk Steffens begibt sich auf eine Reise durch die Geschichte des Lebens. Nur der Mensch kann sprechen. Aber wie kommunizieren Tiere miteinander? Was Präriehunde zueinander "sagen", weiß man inzwischen. Doch viele Rätsel bleiben ungelöst. Warum zum Beispiel wandern Vögel, Falter und Wale zum Teil um die halbe Welt? Löwen sind besonders müde, sie schlafen bis zu 18 Stunden pro Tag. Bei Delfinen schläft immer nur eine Hirnhälfte, während die andere dafür sorgt, dass die Meeressäuger auch im Schlaf zum Atmen an die Oberfläche auftauchen. Ob Bienen und Schnecken schnarchen, weiß man nicht, aber sie schlafen auch. Wozu das Ganze dient, ist nicht wirklich bekannt. Forscher gehen davon aus, dass unser Immunsystem im Schlaf hochaktiv ist, dass Schlaf also gesund macht. Doch wozu gibt es überhaupt Krankheiten? Dirk Steffens trifft George Church, einen Pionier der Genforschung. Der Harvard-Wissenschaftler will Krankheiten ausrotten. Aber nicht nur das: Er will mit genetischen Werkzeugen auch ausgestorbene Tierarten wie das Mammut wiederbeleben. Inwieweit der Mensch in die Evolution eingreifen soll und darf, darüber unterhält er sich mit dem "Terra X"-Moderator. Die neuen Stars der Intelligenzforschung sind neuseeländische Papageien, die Keas. Sie sind unglaublich neugierig und sehr verspielt. Am liebsten rutschen und albern die "Clowns der Berge" miteinander im Schnee herum. Aber sie können etwas, was andere nicht können: Probleme lösen, und zwar gemeinsam. Wir Menschen gestalten den Planeten in einem einzigartigen Ausmaß. Wissenschaftler sprechen bereits von einem neuen Zeitalter: dem Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen. Die Folge: Die Artenvielfalt schwindet, wir steuern auf eine sechste Aussterbekatastrophe zu. Aber es gibt auch Grund zum Optimismus: Noch können wir die Bedingungen verbessern, und bisher hat das Leben selbst alle Katastrophen überstanden. Die Evolution hält noch viele Überraschungen bereit.

Thema:

Heute: Sternstunden der Evolution (3/3): Die großen Rätsel


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Restaurierung der „"Madonna"“ legte die ursprüngliche Farbschicht frei und zeigte, dass diese in jeder Hinsicht Technik und Stil des italienischen Malers Leonardo da Vinci entspricht.Zur ARTE-Sendung Da Vinci, or not Da Vinci? Das Rätsel um die Madonna Die Restaurierung der „Madonna“ legte die ursprĂĽngliche Farbschicht frei und zeigte, dass diese in jeder Hinsicht Technik und Stil des italienischen Malers Leonardo da Vinci entspricht.  © Iliade Productions Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

TV-Tipps Universalgenie Leonardo da Vinci - Das Rätsel um die Madona

Info | 02.11.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Die Stubers - Eine Familie räumt auf

Die Stubers - Eine Familie räumt auf - Schatzsuche im Guggemol

Info | 11.11.2019 | 12:15 - 13:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
In seiner Autobiografie "Ich" schreibt Elton John über Michael Jackson: "Er war wirklich geisteskrank, eine beunruhigende Person, wenn man in seiner Nähe war."

Am 15. Oktober erscheint die neue Autobiografie von Elton John. Darin rechnet er nicht nur mit seine…  Mehr

Nach seinem schweren Motorradunfall will Dominique Horwitz nie wieder auf ein Motorrad steigen. Das betonte der Schauspieler gegenüber der "Bild".

Glück im Unglück: Einen schweren Motorradunfall überlebte Dominique Horwitz ohne nennenswerte Verlet…  Mehr

Charlize Theron wuchs in Südafrika auf. Auf einer Spendengala sagte sie nun, dass sie von der Apartheid profitiert habe.

Aufgewachsen in Südafrika, zog Charlize Theron mit 18 Jahren nach Hollywood, um Karriere zu machen. …  Mehr

Robert De Niro hat Donald Trump einmal mehr hart attackiert. In einem Interview bezeichnete er den US-Präsidenten als Monster.

Robert de Niro ist ein Mann der klaren Worte. Diesem Ruf machte der Schauspieler nun erneut alle Ehr…  Mehr

Alphonso Williams ist in der Nacht zum Samstag an Prostatakrebs verstorben. Der Sänger wurde 57 Jahre alt.

Sein Lachen wird für immer in Erinnerung bleiben: Nach dem Tod des einstigen "DSDS"-Siegers Alphonso…  Mehr