Terra X: Tatort Steinzeit

  • In der Jungsteinzeit bestatten die Menschen ihre Toten in der sogenannten Hockerstellung. Je nach Status der Toten gaben ihnen die Hinterbliebenen wertvolle Grabbeigaben mit auf den Weg. Vergrößern
    In der Jungsteinzeit bestatten die Menschen ihre Toten in der sogenannten Hockerstellung. Je nach Status der Toten gaben ihnen die Hinterbliebenen wertvolle Grabbeigaben mit auf den Weg.
    Fotoquelle: Hans Jakobi / ZDF
  • Autarke Dorfgemeinschaften. Neben den typischen Landhäusern für 12 bis 20 Clan-Mitglieder legten die Bauern auch kleine Felder und Gärten an und bauten dort Emmer, Einkorn und Gerste an. Vergrößern
    Autarke Dorfgemeinschaften. Neben den typischen Landhäusern für 12 bis 20 Clan-Mitglieder legten die Bauern auch kleine Felder und Gärten an und bauten dort Emmer, Einkorn und Gerste an.
    Fotoquelle: Holger Neuhäuser / ZDF und Holger Neuhäuser / Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Holger Neuhäuser.
  • Feindliche Krieger auf Raubzug. Mit Beginn der Neolithischen Revolution vor 7000 Jahren werden umherziehende Jäger und Sammler zu sesshaften Bauern mit Eigentum und Grundbesitz - um den es sich auch zu kämpfen lohnt. Vergrößern
    Feindliche Krieger auf Raubzug. Mit Beginn der Neolithischen Revolution vor 7000 Jahren werden umherziehende Jäger und Sammler zu sesshaften Bauern mit Eigentum und Grundbesitz - um den es sich auch zu kämpfen lohnt.
    Fotoquelle: Namche Okon / ZDF
  • Als der Mensch den Krieg erfand? Auffällig viele Massengräber, Spuren von Gewalt, Mord und Totschlag aus der Zeit des Neolithikums vor 7000 Jahren stellen Archäologen vor große Rätsel. Vergrößern
    Als der Mensch den Krieg erfand? Auffällig viele Massengräber, Spuren von Gewalt, Mord und Totschlag aus der Zeit des Neolithikums vor 7000 Jahren stellen Archäologen vor große Rätsel.
    Fotoquelle: Namche Okon / ZDF
Info, Wissen
Terra X: Tatort Steinzeit

Infos
Originaltitel
Terra X
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
ZDFneo
So., 24.11.
12:15 - 13:00


Immer wieder stoßen Forscher auf die Spuren von Gewalt, die in diesem Ausmaß aus früheren Epochen unbekannt sind. Wer waren die Opfer und wer die Täter? Ausgehend von spektakulären Funden prähistorischer Massengräber in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Niederösterreich entwirft der Film ein Panorama der damaligen Lebenswelt. Einer Epoche, in der Menschen auf dem Gebiet Deutschlands erstmals sesshaft wurden. 2013 entdecken Forscher bei Halberstadt in Sachsen-Anhalt ein Massengrab mit elf Skeletten aus der Jungsteinzeit. Spuren an den Knochen zeugen von gezielter Tötung von Gefangenen. Es zeigt, dass die Auseinandersetzungen der frühen Ackerbauern mit großer Brutalität geführt wurden. Was war der Grund? Stoßen die Archäologen auf die Spuren von Gewaltverbrechen oder gar von kultischen Opferungen? In anderen Teilen Deutschlands werden ähnliche Gräber gefunden. Die Menschen scheinen alle zur selben Zeit brutal ermordet worden zu sein. Was ist hier vor knapp 7000 Jahren passiert? Hat der Mensch damals den Krieg erfunden? Wissenschaftler sprechen von der "neolithischen Revolution", als sich etwa 9000 vor Christus im Gebiet des Fruchtbaren Halbmonds Menschen erstmals dauerhaft an einem Ort niederließen. Ungefähr 5500 Jahre vor Christus erreichte diese radikale Umwälzung in der Lebensweise der Menschen - nur vergleichbar mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert - auch Europa und erstreckte sich über ein Gebiet von der heutigen Ukraine im Osten bis zum Pariser Becken im Westen. Wo sich vorher noch Jäger und Sammler am Vorrat der Natur bedienten, wurden jetzt Hütten gebaut, Getreide kultiviert und Tiere gezüchtet. Siedlungen wuchsen, und der Handel florierte. Aber die Sesshaft-Werdung führte offenbar zu neuartigen Konflikten. Denn jetzt entstand Privateigentum in einem Umfang, wie ihn die nomadisierenden Jäger und Sammler nicht kannten: Landbesitz, Häuser, Viehherden und so weiter. Mit dem Anspruch auf Eigentum schlich sich auch - das scheint die Botschaft der Massengräber zu sein - die Kehrseite des Besitzes ein, die Bereitschaft, ihn notfalls mit Gewalt gegen den Zugriff anderer zu verteidigen. Starke Klimaschwankungen am Ende der Jungsteinzeit, die auf Ernteausfälle und Notstände hinweisen, verstärkten die Konflikte. Müssen wir davon ausgehen, dass vor rund 7000 Jahren der Krieg in die Welt kam? Am Beispiel der Funde von Halberstadt und anderer Massengräber rekonstruiert die Dokumentation das Leben der Menschen vor 7000 Jahren. Viele Fakten überraschen, etwa die Zeugnisse eines schon existierenden Fernhandels, technische Fertigkeiten und Kenntnisse sowie die Hinweise auf eine komplexe Religion. Angelegt als kriminalistische Spurensuche bringt der Film dem Zuschauer eine kaum bekannte, aber enorm folgenreiche Epoche der Menschheitsgeschichte in ihrer ökonomischen, sozialen und spirituellen Komplexität nahe.

Thema:

Heute: Tatort Steinzeit: Deutschland vor 7000 Jahren


Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Terra X" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Pflanzenexperiment am INRA (L‘Institut National de la Recherche Agronomique) in Montpellier

Die Phosphor-Krise - Das Ende der Menschheit?

Info | 23.11.2019 | 21:55 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Steel Buddies Spezial: Das geheime Archiv

Steel Buddies Spezial: Das geheime Archiv

Info | 23.11.2019 | 22:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Strange Evidence - Unglaubliche Aufnahmen

Strange Evidence - Unglaubliche Aufnahmen - Die unsichtbare Frau

Info | 24.11.2019 | 00:15 - 01:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die erste Staffel von "Bachelor in Paradise" verhalf vor allem Dschungelkönigin Evelyn Burdecki zu Berühmtheit. Diese Kandidaten wollen 2019 den Partner fürs Leben finden – oder etwas Ruhm abgreifen.

Vergeblich warteten die Fans der RTL-Datingshow "Bachelor in Paradise" eine Woche lang auf eine neue…  Mehr

Moderator Günther Jauch (M.) mit seinen prominenten Gästen (v.l.) Thomas Hermanns, Sebastian Fitzek, Jeanette Biedermann und Hubertus Heil.

Es ist die Chance, viel Geld für den guten Zweck zu erspielen – aber auch das Risiko, sich vor einem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Drehstart für den ersten gemeinsamen "Tatort"-Einsatz der Dortmunder und Münchner Teams, von links: Leitmayr (Udo Wachtveitl), Dalay (Aylin Tezel), Batic (Miroslav Nemec), Bönisch (Anna Schudt), Pawlak (Rick Okon) und Faber (Jörg Hartmann).

Der "Tatort" wird 50 – und zu diesem Jubiläum haben sich die Macher etwas ganz besonderes einfallen …  Mehr

Fluch oder Segen: die elektronische Gesundheitskarte. Experten warnen in der TV-Doku "ZDFzoom - Der gläserne Patient - Daten in Gefahr?" vor schweren Sicherheitslücken.

Die Politik treibt die digitale Vernetzung von Krankenhäusern und Arztpraxen voran. Experten aber wa…  Mehr