Teurer Wohnen

  • Wolfgang Hoth (81) wohnt seit 40 Jahren im Haus in der Lützowstraße in Berlin-Tiergarten. Jetzt soll sich seine Miete fast verdoppeln. Vergrößern
    Wolfgang Hoth (81) wohnt seit 40 Jahren im Haus in der Lützowstraße in Berlin-Tiergarten. Jetzt soll sich seine Miete fast verdoppeln.
    Fotoquelle: ZDF/Ken Kabelitz
  • Dana Torunlar und ihr zwölfjähriger Sohn Taylan beim Umzug in eine Ersatzwohnung im Wohnhaus an der Lützowstraße in Berlin-Tiergarten. Vergrößern
    Dana Torunlar und ihr zwölfjähriger Sohn Taylan beim Umzug in eine Ersatzwohnung im Wohnhaus an der Lützowstraße in Berlin-Tiergarten.
    Fotoquelle: ZDF/Ken Kabelitz
  • Dana Torunlar und ihr zwölfjähriger Sohn Taylan in ihrer Wohnung im Haus in der Lützowstraße. Im Herbst 2017 waren die Heizungen ausgefallen. Vergrößern
    Dana Torunlar und ihr zwölfjähriger Sohn Taylan in ihrer Wohnung im Haus in der Lützowstraße. Im Herbst 2017 waren die Heizungen ausgefallen.
    Fotoquelle: ZDF/Ken Kabelitz
Report, Gesellschaft und Soziales
Teurer Wohnen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 01.11.
09:15 - 10:00
Der Kampf um bezahlbare Mieten


Explodierende Mietpreise, unbezahlbarer Wohnraum, verdrängte Mieter - die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt ist aktuell eine der drängendsten sozialpolitischen Fragen in Deutschland. Ein Beispiel für die Misere auf dem Wohnungsmarkt ist das Haus in der Lützowstraße in Berlin-Tiergarten. Für die Mieter dort spielt sich seit Weihnachten 2016 ein Drama ab. Sie sollen raus aus ihren Wohnungen. In dem Gebäudekomplex mit knapp 100 Wohnungen leben Menschen mit kleinem Einkommen - Rentner, Familien, Bezieher von Hartz IV oder Grundsicherung. Manche schon seit 40 Jahren. Gekauft hat das Gebäude eine Investmentgesellschaft. Die will die einstmals vom Staat geförderten Wohnungen modernisieren und in Eigentum umwandeln, verspricht ihren Anlegern Renditen bis zu 18 Prozent - jährlich. "Leben heißt Veränderung", schreibt die Hausverwaltung dazu an die Altmieter und kündigt schon einmal Mieterhöhungen von über 70 Prozent an. Die Modernisierungsumlage macht es möglich. "Frontal 21" hat für die Dokumentation über ein Jahr lang den Kampf der Mieter begleitet. Die wollen sich nicht so einfach aus ihren Wohnungen und aus ihrem Kiez vertreiben lassen. Von der Politik fühlen sie sich im Stich gelassen. Ihre Nachbarn haben inzwischen aufgegeben, sind ausgezogen. Doch ein harter Kern kämpft weiter. "Frontal 21" macht sich auf die Suche nach den Investoren, spricht außerdem mit Experten und verantwortlichen Politikerinnen und Politikern: Wie konnte es überhaupt so weit kommen, warum hat sich der Mietmarkt so entwickelt? Die Dokumentation zeigt auf, dass schon in den 80er Jahren die Weichen falsch gestellt wurden, als sich der Staat mehr und mehr aus dem sozialen Wohnungsbau zurückzog; beleuchtet zudem, was den Standort Deutschland für Immobilieninvestoren gerade aus dem Ausland so attraktiv macht. Und geht der Frage nach, was von den wohnungsbaupolitischen Plänen der Großen Koalition zu halten ist, ob sie ein probates Mittel sind, der Entwicklung gegenzusteuern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Pfleger Markus kümmert sich mit Hingabe um seine "alten" Patienten. Jeder Mensch will gesehen werden, auch im Alter.

Mehr als satt und sauber - Alte Menschen und ihre Pfleger

Report | 30.10.2018 | 00:50 - 01:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Sternstundenbilanz

Sternstunden-Bilanz

Report | 01.11.2018 | 11:50 - 12:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Sie tappte in die Liebesfalle, zahlte 21 000 Dollar an ihren Netzcasanova.

Betrogene Liebe - Auf der Spur der Internet-Herzensbrecher

Report | 02.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr