The Art of Museums

  • Modeschöpferin und Punk-Aktivistin Vivienne Westwood im Kunsthistorischen Museum Wien: Im Kampf gegen den Megakonsum unserer Zeit plädiert sie für mehr Kunst und Kultur. Vergrößern
    Modeschöpferin und Punk-Aktivistin Vivienne Westwood im Kunsthistorischen Museum Wien: Im Kampf gegen den Megakonsum unserer Zeit plädiert sie für mehr Kunst und Kultur.
    Fotoquelle: ZDF
  • Das Kunsthistorische Museum Wien liegt friedlich in der Morgensonne, bevor sich seine Türen wieder für den täglichen Besucheransturm öffnen: Über 1,4 Millionen Menschen wollten 2017 seine berühmte Sammlung sehen. Vergrößern
    Das Kunsthistorische Museum Wien liegt friedlich in der Morgensonne, bevor sich seine Türen wieder für den täglichen Besucheransturm öffnen: Über 1,4 Millionen Menschen wollten 2017 seine berühmte Sammlung sehen.
    Fotoquelle: ZDF
  • Eine wechselvolle Geschichte verbirgt sich hinter der Fassade des 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museums Wien. Aber auch einzigartige Schätze europäischer Kunstgeschichte wie die weltberühmten Meisterwerke von Rubens, Bruegel, Caravaggio und Dürer. Vergrößern
    Eine wechselvolle Geschichte verbirgt sich hinter der Fassade des 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museums Wien. Aber auch einzigartige Schätze europäischer Kunstgeschichte wie die weltberühmten Meisterwerke von Rubens, Bruegel, Caravaggio und Dürer.
    Fotoquelle: ZDF
  • Eine wechselvolle Geschichte verbirgt sich hinter der Fassade des 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museums Wien. Aber auch einzigartige Schätze europäischer Kunstgeschichte wie die weltberühmten Meisterwerke von Rubens, Bruegel, Caravaggio und Dürer. Vergrößern
    Eine wechselvolle Geschichte verbirgt sich hinter der Fassade des 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museums Wien. Aber auch einzigartige Schätze europäischer Kunstgeschichte wie die weltberühmten Meisterwerke von Rubens, Bruegel, Caravaggio und Dürer.
    Fotoquelle: ZDF
  • Das Kunsthistorische Museum Wien liegt friedlich in der Morgensonne, bevor sich seine Türen wieder für den täglichen Besucheransturm öffnen: Über 1,4 Millionen Menschen wollten 2017 seine berühmte Sammlung sehen. Vergrößern
    Das Kunsthistorische Museum Wien liegt friedlich in der Morgensonne, bevor sich seine Türen wieder für den täglichen Besucheransturm öffnen: Über 1,4 Millionen Menschen wollten 2017 seine berühmte Sammlung sehen.
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
The Art of Museums

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
So., 09.12.
15:35 - 16:25
Folge 3, Das Kunsthistorische Museum, Wien


Das Kunsthistorische Museum in Wien ist eines der bedeutendsten Museen der Welt, mit einem einzigartigen Bestand an Bildern von Pieter Bruegel d. Ä. und Meisterwerken von Vermeer, Rembrandt, Raffael, Caravaggio und Velázquez. Kaiser Franz Joseph weihte es 1891 ein, um der kaiserlichen Kunstsammlung ein Zuhause zu geben. In den Jahrhunderten ihrer Herrschaft hatten die Habsburger über 700.000 Werke zusammengetragen. Eine Sammlung, entstanden nach dem Geschmack des Herrscherhauses, aber auch nach den Erfordernissen der dynastischen Familienbeziehungen und der europäischen Politik. Nach ganz Europa hatten die Habsburger ihre Agenten auf die Suche nach aufregender, zeitgenössischer Kunst geschickt. So ist die Sammlung des Kunsthistorischen Museums nicht nur ein Spiegel des europäischen Machtanspruches der Habsburger, sondern auch eine Schatzkammer der europäischen Kulturidentität. Dieser Teil der Dokumentationsreihe erzählt die bewegte Geschichte des Hauses: Es fiel nach dem Ersten Weltkrieg in die Hände der Republik Österreich. Während des Nationalsozialismus erlitt das Gebäude schwere Schäden und die Kunstwerke mussten evakuiert werden. Nach dem Krieg war das Kunsthistorische Museum lange Zeit ein Sanierungsfall, was sich erst mit einer Reihe von Investitionen, der sogenannten Museumsmilliarde, ab Mitte der achtziger Jahre änderte. Die Grande Dame der englischen Mode, Vivienne Westwood, ist dem Kunsthistorischen Museum eng verbunden und begibt sich auf eine Entdeckungsreise zu den alten Meisterwerken, die sie aus Perspektive der Gegenwart betrachtet. Im Herzen immer noch Punk, reflektiert sie vor der "Infanta Margarita" von Velázquez über Kindererziehung in Zeiten von Helikoptereltern und führt die Zuschauer zu Meisterwerken von Bruegel, Caravaggio und Rubens - und hält ein leidenschaftliches Plädoyer gegen den Konsum und für die Kultur.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit aus Aachen

Report | 19.01.2019 | 02:25 - 02:55 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr

Bill Murray und Sofia Coppola arbeiteten bereits 2003 für "Lost in Translation" zusammen. Nun machen sie erneut gemeinsame Sache.

Für den neuen Streamingdienst von Apple schließen sich Regisseurin Sofia Coppola und Schauspieler Bi…  Mehr

Kevin Hart wird mit seiner Firma HartBeatProduction einen Film über das beliebte Spiel "Monopoly" produzieren. Auch in der Hauptrolle wird er aller Voraussicht nach zu sehen sein.

Das berühme Brettspiel "Monopoly" soll als Film in die Kinos kommen. Wann und wie ist aber noch völl…  Mehr

Geniales Duo: Bibiana Beglau als Verfassungsschützerin und Jörg Hartmann.

Der Dortmunder Tatort ermittelt zwischen Zechenromantik und Reichsbürger-Szene. Teils trostlose, tei…  Mehr

Sandra Bullock im Netflix-Film "Bird Box": Allein im ersten Monat wurde der Thriller 80 Millionen-mal abgerufen.

Streaming-Anbieter Netflix verzeichnet eine Mitglieder- und Umsatzsteigerung. Mitverantwortlich für …  Mehr