New Jersey, in den 1960er Jahren. Richard Kuklinski , ein wortkarger Mann von hochgewachsener Statur und eindrucksvoller Erscheinung umwirbt auf etwas linkische Art die hübsche Deborah . Wenig später heiraten die beiden, bekommen zwei Kinder und beziehen ein schmuckes Einfamilienhaus. Die Vorstadtidylle scheint perfekt. Doch weder Deborah noch die beiden Töchter ahnen, dass ihr Ehemann und Vater in Wahrheit kein Geschäftsmann ist, sondern ein eiskalter Profikiller. Seine kriminelle Karriere begann Jahre zuvor mit dem Kopieren illegaler Pornofilme; Deborah erzählt er, dass er mit Disney-Filmen zu tun habe. Als er in einen Konflikt mit dem lokalen Mafiaboss Roy Demeo gerät, zeigt dieser sich von Kuklinskis stoischer Furchtlosigkeit tief beeindruckt - und heuert ihn kurz darauf als Killer an. In Demeos Auftrag tötet Kulinski zahllose Männer. Er stellt keine Fragen, führt die Taten mit roboterhafter Kaltblütigkeit aus und verdient sehr gut dabei. Sein stattliches Einkommen erklärt er bei Freunden und Familie mit einem lukrativen Job als Devisenhändler. Über Jahre hinweg kann Kuklinski, der als Kind schwer misshandelt wurde, sein mörderisches Doppelleben führen, ohne Aufsehen zu erregen. Dann aber lässt der eiskalte Killer eine junge Augenzeugin laufen, weil er prinzipiell keine Frauen und Kinder tötet. Als Demeo davon erfährt, schäumt er vor Wut und untersagt ihm weitere Auftragsmorde. Entgegen dieser strikten Anweisung verbündet Kuklinski sich heimlich mit dem Profikiller Robert Pronge alias 'Mr. Freezy' und führt Morde für alle möglichen Auftraggeber aus. Damit aber weckt er nicht nur das Interesse des FBI, sondern zieht sich auch den Hass von Demeo zu. Bald muss Kuklinksi nicht nur um sein eigenes Leben fürchten, sondern auch um das seiner Familie.