The Libertines im Pariser Olympia

  • Pete Doherty im März 2016 auf der Bühne des Pariser Olympia Vergrößern
    Pete Doherty im März 2016 auf der Bühne des Pariser Olympia
    Fotoquelle: ARTE France
  • Zur großen Freude der Fans nahmen die Musiker um Pete Doherty (li.) und Carl Barât (re.) mit großem Elan ihre Zusammenarbeit wieder auf. Zwölf Jahre nach ihrer Trennung stehen sie im März 2016 gemeinsam auf der Bühne des Pariser Olympia. Vergrößern
    Zur großen Freude der Fans nahmen die Musiker um Pete Doherty (li.) und Carl Barât (re.) mit großem Elan ihre Zusammenarbeit wieder auf. Zwölf Jahre nach ihrer Trennung stehen sie im März 2016 gemeinsam auf der Bühne des Pariser Olympia.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Zwölf Jahre nach ihrer Trennung stehen Pete Doherty (li.) und Carl Barât (re.) im März 2016 bei einer gemeinsamen Show auf der Bühne des Pariser Olympia. Vergrößern
    Zwölf Jahre nach ihrer Trennung stehen Pete Doherty (li.) und Carl Barât (re.) im März 2016 bei einer gemeinsamen Show auf der Bühne des Pariser Olympia.
    Fotoquelle: ARTE France
  • The Libertines in Originalbesetzung (Carl Barât, Gary Powell, Pete Doherty, und John Hassall, v.l.) am 9. März 2016 im Pariser Olympia Vergrößern
    The Libertines in Originalbesetzung (Carl Barât, Gary Powell, Pete Doherty, und John Hassall, v.l.) am 9. März 2016 im Pariser Olympia
    Fotoquelle: ARTE France
  • Carl Barât im März 2016 auf der Bühne des Pariser Olympia Vergrößern
    Carl Barât im März 2016 auf der Bühne des Pariser Olympia
    Fotoquelle: ARTE France
Musik, Konzert
The Libertines im Pariser Olympia

Infos
Originalvertonung, Online verfügbar von 29/10 bis 05/11, Mehr im Internet unter: arte.tv/summer
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Mo., 29.10.
05:00 - 06:40


Die 1997 von Carl Barât und Pete Doherty in London gegründete Band The Libertines avancierte schnell zu einer der tonangebenden Formationen des Revivals des Garage Rock. Ihr im August 2004 erschienenes Album "The Libertines", produziert von Mick Jones , war ein durchschlagender Erfolg. Das britische Musikmagazin NME setzte es auf Platz 47 der besten britischen Musikalben aller Zeiten, und auch international waren vor allem die Singleauskopplungen "Can't Stand Me Now" und "What Became of the Likely Lads" echte Hits. Doch Pete Dohertys Drogenabhängigkeit wurde der Band zum Verhängnis, so dass sie ab Ende 2004 nicht mehr in Erscheinung trat. Nach mehreren gescheiterten Bühnencomebacks und Reunion-Versuchen gewöhnten sich die Fans allmählich an den Gedanken, dass die charismatischen Musiker wohl endgültig getrennter Wege gehen würden: Pete Doherty trat fortan solo oder mit seinen Babyshambles auf, Carl Barât mit den Dirty Pretty Things. 2015 erschien die erste Platte der Band seit ihrem Studioalbum "The Libertines". Nach zwölfjährigen Irrungen und Wirrungen begann damit für die Band ein neues Kapitel in Originalbesetzung (Pete Doherty, Carl Barât, John Hassall und Gary Powell). Bei einem Rockkonzert im legendären Pariser Olympia stellten The Libertines im März 2016 ihr neues Album vor. In Topform schmetterte Pete Doherty, wohl der frankophilste aller britischen Rocker, mit Unterstützung seiner begeisterten Fans die Marseillaise. Darüber hinaus trat das vom Leben und seinen Auswüchsen gezeichnete Quartett den Beweis an, dass es sich nach wie vor auf jene fantastischen Rockhymnen versteht, wie sie nur Briten hervorbringen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Julia Engelmann / Konzert im Admiralspalast Berlin

Das Konzert: Julia Engelmann

Musik | 25.10.2018 | 00:20 - 01:48 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Taubertal Festival 2018

Taubertal Festival 2018 - 2

Musik | 26.10.2018 | 00:30 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sängerin Onejiru Schindler komplettiert das Ballett-Arrangement mit ihrer Stimme.

Ballet Jeunesse und die NDR Radiophilharmonie

Musik | 29.10.2018 | 00:30 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr