The Music never stopped

  • Henry Sawyer (J. K. Simmons) macht sich mit den Grundlagen der Rochmusik vertraut. Vergrößern
    Henry Sawyer (J. K. Simmons) macht sich mit den Grundlagen der Rochmusik vertraut.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Henry Sawyer (J. K. Simmons) und Gattin Helen (Cara Seymour) sind ein glückliches Ehepaar und besorgte Eltern. Vergrößern
    Henry Sawyer (J. K. Simmons) und Gattin Helen (Cara Seymour) sind ein glückliches Ehepaar und besorgte Eltern.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Henry Sawyer (J. K. Simmons) und sein Sohn Gabriel (Lou Taylor Pucci, re.) besuchen ein Grateful Dead-Konzert Vergrößern
    Henry Sawyer (J. K. Simmons) und sein Sohn Gabriel (Lou Taylor Pucci, re.) besuchen ein Grateful Dead-Konzert
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Dr. Dianne Daly (Julia Ormond) versucht Gabriel (Lou Taylor Pucci) zu helfen. Vergrößern
    Dr. Dianne Daly (Julia Ormond) versucht Gabriel (Lou Taylor Pucci) zu helfen.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Henry Sawyer (J. K. Simmons, re.) lauscht interessiert den Erzählungen seines Sohnes Gabriel (Lou Taylor Pucci). Vergrößern
    Henry Sawyer (J. K. Simmons, re.) lauscht interessiert den Erzählungen seines Sohnes Gabriel (Lou Taylor Pucci).
    Fotoquelle: ARD Degeto
Spielfilm, Drama
The Music never stopped

Infos
Originaltitel
The Music Never Stopped
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2011
Kinostart
Do., 29. März 2012
DVD-Start
Do., 02. August 2012
ARD
Fr., 20.07.
02:10 - 03:45


1986: Über 20 Jahre ist es her, dass Henry Sawyer und seine Frau Helen ihren Sohn Gabriel gesehen haben. Obwohl er in treu umsorgter Familienharmonie aufwuchs, konnte es der rebellische Jugendliche im kleinbürgerlichen Muff seines Elternhauses irgendwann nicht mehr aushalten. Besonders zwischen Henry und Gabriel war es im Laufe dessen Heranwachsens und der gesellschaftlichen Veränderungen im Amerika der 1960er Jahre immer wieder zu heftigen Konfrontationen gekommen: Der konservative Vater wollte nicht hinnehmen, dass sein von der Hippie-Bewegung politisierter Sohn die nationalen Werte aggressiv hinterfragte. Gabriel dagegen konnte nicht verzeihen, dass sich dieser gegen seine große Leidenschaft stellte, Rockmusik zu machen wie "The Grateful Dead". Und das, obwohl sie ihre Leidenschaft für die Musik immer geteilt hatten. Nach einem besonders heftigen Zerwürfnis kam es zum Bruch. Doch jetzt, gut zwei Jahrzehnte später, erreicht Henry und Helen ein Anruf aus dem Krankenhaus: Gabriel ist gefunden worden. Er leidet an einem zwar gutartigen, aber äußerst kritischen Gehirntumor, der eine sofortige Operation erfordert. Klar ist: Sein schwer beschädigtes Erinnerungsvermögen, insbesondere das Kurzzeitgedächtnis, wird wohl nie wieder so sein wie früher. Doch etwas verwundert die behandelnden Mediziner: Gabriels Lebensgeister kehren regelmäßig zurück, wenn er Musik hört. Daraufhin kontaktiert der selbst schwer herzkranke Henry die Musiktherapeutin Dr. Dianne Daley . Mit ihrer Unterstützung und mit Hilfe legendärer Rock-Klassiker will der Vater seinem Sohn wieder näherkommen. Tatsächlich gelingt es, durch die großen Songs der 1960er und 70er Jahre verschollene Erinnerungen in Gabriel wachzurufen und sein Gedächtnis zu trainieren. So beginnt Henry endlich zu begreifen, dass er seinem Sohn damals Unrecht tat - und dass die von Gabriel geliebte Musik auch ihn berührt und auch ihm etwas zu sagen hat.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "The Music Never Stopped" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "The Music Never Stopped"

Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF .

TV-Tipps Die Hände meiner Mutter

Spielfilm | 19.07.2018 | 23:00 - 00:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.33/503
Lesermeinung
arte Alltag in der Enklave

Enklave

Spielfilm | 19.07.2018 | 23:20 - 00:45 Uhr
1/501
Lesermeinung
WDR Suzanne (Sara Forestier)

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

Spielfilm | 19.07.2018 | 23:40 - 01:10 Uhr
Prisma-Redaktion
1/504
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr