Luke arbeitet als Stuntfahrer mit seinem Motorrad auf Rummelplätzen. Als sein Wanderzirkus in der Kleinstadt Scenectady Halt macht, kommt es zum Wiedersehen mit Romina , einem vergangenen One-Night-Stand. Die Frucht jener Nacht war ein Sohn, was Romina Luke aber nicht zu sagen wagt. Als Luke aber gleichwohl hinter das Geheimnis kommt, beschliesst er von nun an für das Kind da zu sein. Die von der Kellnerin mit ihrem Sohn bis anhin sorgsam gepflegte Zweisamkeit gerät ins Wanken. Um seiner neuen Rolle als Versorger besser nachkommen zu können, verlegt sich Luke zusammen mit dem abgehalfterten Einzelgänger Robin auf Banküberfälle. Das geht nicht lange gut. Bald hat sich der Stuntfahrer in eine ausweglose Situation gebracht, und als er auf der Flucht Polizist Avery begegnet, endet die Sache tödlich. Avery, der Luke in Notwehr erschiesst, kann seine Tat nur schwer verkraften. Dieser fühlt sich schuldig, weil er einem Sohn den Vater genommen hat. Avery ist selbst gerade Vater geworden und der Dienst bei der Polizei wird für ihn immer schwieriger. Fünfzehn Jahre später freunden sich Lukes Sohn Jason und Averys Sohn AJ an, ohne von dieser Vorgeschichte zu wissen.