Der erfahrene Geologe Kristian Eikfjord lebt mit seiner Frau Idun und den Kindern Julia und Sondre nahe dem Geiranjerfjord. Da er einen neuen Job gefunden hat, steht er kurz vor dem Umzug in die Großstadt. An seinem letzten Arbeitstag entdeckt er Anhand von Messwerten, dass in den Bergen offenbar ein gewaltiger Felssturz bevorsteht. Mit Rücksicht auf die laufende Touristensaison wollen seine Vorgesetzten jedoch keinen überstürzten Alarm auslösen, sondern ordnen zunächst eine Überprüfung der Sensoren an. Als die Geologen dabei das wahre Ausmaß der Katastrophe erkennen, ist es bereits zu spät. Durch den Erdrutsch entsteht im Fjord eine riesige Flutwelle, die auf die kleine Stadt zurast. Kristian und seiner Frau bleiben nur wenige Minuten Zeit, um sich und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen.