Theresienstadt - Musik als Zuflucht

  • Alice Herz-Sommer und Daniel Hope. Vergrößern
    Alice Herz-Sommer und Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Christian Gerhaher und Bebe Risenfors. Vergrößern
    Von links: Christian Gerhaher und Bebe Risenfors.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg, Anne Sofie von Otter und Bebe Risenfors. Vergrößern
    Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg, Anne Sofie von Otter und Bebe Risenfors.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Daniel Hope. Vergrößern
    Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Theresienstadt. Vergrößern
    Theresienstadt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Daniel Hope. Vergrößern
    Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anne Sofie von Otter. Vergrößern
    Anne Sofie von Otter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Theresienstadt. Vergrößern
    Theresienstadt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Theresienstadt. Vergrößern
    Theresienstadt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg und Anne Sofie von Otter. Vergrößern
    Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg und Anne Sofie von Otter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anne Sofie von Otter. Vergrößern
    Anne Sofie von Otter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Anne Sofie von Otter. Vergrößern
    Anne Sofie von Otter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Alice Herz-Sommer und Daniel Hope. Vergrößern
    Alice Herz-Sommer und Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg, Anne Sofie von Otter und Bebe Risenfors. Vergrößern
    Von links: Daniel Hope, Bengt Forsberg, Anne Sofie von Otter und Bebe Risenfors.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Daniel Hope. Vergrößern
    Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Coco Schumann (rechts) und Daniel Hope. Vergrößern
    Coco Schumann (rechts) und Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Daniel Hope und Anne Sofie von Otter. Vergrößern
    Daniel Hope und Anne Sofie von Otter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Coco Schumann und Daniel Hope. Vergrößern
    Von links: Coco Schumann und Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Alice Herz-Sommer und Daniel Hope. Vergrößern
    Alice Herz-Sommer und Daniel Hope.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Christian Gerhaher und Bebe Risenfors. Vergrößern
    Von links: Christian Gerhaher und Bebe Risenfors.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Musik, Dokumentation
Theresienstadt - Musik als Zuflucht

Infos
Produktionsdatum
2013
BR
Mi., 07.11.
00:15 - 01:15


"Vom ersten Ton an geht es direkt in unsere Seele. Wir sind nicht mehr auf dieser Welt." Die Dokumentation "Theresienstadt - Musik als Zuflucht" beginnt mit diesen Worten der Pianistin und Zeitzeugin Alice Herz-Sommer, die im Interview mit dem Geiger Daniel Hope die Macht der Musik beschreibt. Mit 110 Jahren (2013) ist sie die älteste Holocaust-Überlebende der Welt. Ein weiterer Musiker, der vom grausamen Leben im Ghetto berichtet, ist der Jazz-Gitarrist Coco Schumann, der mit den "Ghetto Swingers" täglich im sogenannten "Caféhaus" spielen musste. "Ich bin der Musik dankbar, weil sie mir das Leben gerettet hat," berichtet er aus heutiger Perspektive, während er für diese Produktion noch einmal die Last auf sich nimmt, durch die Gassen von Theresienstadt zu gehen. Die Nationalsozialisten bauten Theresienstadt perfide und systematisch als Vorzeigelager auf. Damit täuschten sie erfolgreich das Internationale Rote Kreuz. Einzig und alleine aus diesem Grund war Kultur ab 1942 in Theresienstadt auch offiziell erlaubt. Die Kamera begleitet Alice Herz-Sommer und Coco Schumann auf ihrem Erinnerungsweg zurück in eine schreckliche Vergangenheit und lässt den Zuschauer mit detaillierten Beschreibungen des Ghetto-Alltags hautnah an der Reise voller intimer, schmerzhafter Erinnerungen und Gefühle teilhaben. Musik von Komponisten, die in Theresienstadt interniert waren, unter ihnen Ilse Weber, Karel Svenk, Robert Dauber, Viktor Ullmann und Pavel Haas, ergänzt die Interviews und Rundgänge auf beeindruckende Weise. Zu hören und zu sehen ist ferner ein Konzert der Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter, auf deren Initiative das Programm entstand, des Geigers Daniel Hope, des Pianisten Bengt Forsberg und des Kontrabassisten, Gitarristen und Akkordeonisten Bebe Risenfors. Letzterer begleitet auch den Bariton Christian Gerhaher an die Originalschauplätze des menschenverachtenden Ghettos.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Ein Karaoke-Palast wie dieser in Tokio wurde in Sophia Coppolas ãLost in TranslationÒ verewigt.

"Karaoke!" - Singen bis das Mikro glüht

Musik | 04.11.2018 | 05:10 - 06:05 Uhr
3/504
Lesermeinung
BR Das Münchner Rundfunkorchester bei der Aufführung zu Video Game Music in Concert am 2. Februar 2017.

Video Game Music

Musik | 04.11.2018 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Friedhof St. Marx war bis 1874 in Betrieb und steht heute als der einzige noch erhaltene Biedermeierfriedhof unter Denkmalschutz.

Der Tod: Das muss ein Wiener sein!

Musik | 04.11.2018 | 13:10 - 13:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Sebastians Spielsucht hat ihn in eine tiefe Lebenskrise manövriert.

Eine neue Doku-Reihe auf RTL II porträtiert Menschen in Krisen und will sie unterstützen. Reißerisch…  Mehr

Kim Fischer und Jörg Kachelmann.

Der MDR bringt ein Moderatoren-Duo wieder zusammen. Ab 2019 kehrt Jörg Kachelmann zu "Riverboat" zur…  Mehr

Mit der neuen Daily-Soap "Leben. Lieben. Leipzig" greift RTL II "das hippe Lebensgefühl von Sachsens größter Metropole auf".

Die neue RTL-II-Serie "Leben. Lieben. Leipzig" erzählt vom hippen WG-Dasein in Sachsens größter Metr…  Mehr

Bei der Heim-Weltmeisterschaft 2007 holte das DHB-Team den Titel. Im kommenden Jahr bei der WM in Dänemark und Deutschland will das Team von Bundestrainer Christian Prokop für eine ähnliche Sensation sorgen.

Gute Nachrichten für Sportfans: Die Handball-WM 2019 wird live im Free-TV zu sehen sein. ARD und ZDF…  Mehr

Im August 2018 wurde bei Schauspielerin Selma Blair Multiple Sklerose diagnostiziert. In einem berührenden Instagram-Post meldete sich die 46-Jährige nun zu Wort.

Bei Instagram spricht Selma Blair offen und emotional über ihre Erkrankung. Von ihren Hollywood-Koll…  Mehr