Tierisch abgehoben

  • Marienkäfer können bis zu 74 Meilen weit fliegen und werden dabei bis zu 40 Meilen pro Stunde schnell. Vergrößern
    Marienkäfer können bis zu 74 Meilen weit fliegen und werden dabei bis zu 40 Meilen pro Stunde schnell.
    Fotoquelle: ZDF
  • Ein kleiner Fuchsschmetterling hoch in der Luft über Großbritannien Vergrößern
    Ein kleiner Fuchsschmetterling hoch in der Luft über Großbritannien
    Fotoquelle: ZDF
  • Ein Glasflügelschmetterling in Costa Rica Vergrößern
    Ein Glasflügelschmetterling in Costa Rica
    Fotoquelle: ZDF
  • Stare folgen drei einfachen Regeln, um im Verbund zu fliegen. Vergrößern
    Stare folgen drei einfachen Regeln, um im Verbund zu fliegen.
    Fotoquelle: ZDF
  • Ein Schwarm von Staren in Somerset/Großbritannien Vergrößern
    Ein Schwarm von Staren in Somerset/Großbritannien
    Fotoquelle: ZDF
  • Der Kolibri vollbringt die Brautwerbung in Höchstgeschwindigkeit. Vergrößern
    Der Kolibri vollbringt die Brautwerbung in Höchstgeschwindigkeit.
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Tiere
Tierisch abgehoben

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 23/01 bis 22/02
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2015
arte
Heute
18:35 - 19:20
Ein Flügelschlag genügt


Es gibt Lebewesen, die nutzen den Luftraum wie eine Autobahn, sie legen große Distanzen zurück, um Nahrung zu finden oder in ihr Winterquartier zu fliegen. Wie finden die fliegenden Tiere einen Partner? Wie spüren sie in der Luft Nahrung auf? Und wie jagen sie, ohne selbst zum Gejagten zu werden? Denn am Himmel herrscht ein unbarmherziger Wettbewerb. In Tausenden Metern Höhe leben Tiere, von deren Existenz die meisten Menschen nichts wissen. Hunderte Arten von Säugetieren und über 10.000 Vogelarten sind in den Lüften zu Hause. Insekten sind am Himmel mit Abstand am zahlreichsten vertreten. Die aktuelle Folge der Dokumentationsreihe porträtiert verschiedene Tierarten, zum Beispiel den Kaptölpel, der eine spezielle Flugtechnik entwickelt hat, mit der er bis zu zehn Meter tief tauchen kann, um Sardinenschwärme aus der Luft anzugreifen. Auch das Balzverhalten mancher Schmetterlingsarten ist so außergewöhnlich, dass es für menschliche Augen unsichtbar bleibt. Dieses Geheimnis lüftet die Dokumentation ebenso wie den Trick einer Mottenart, ihrem Erzfeind, der Fledermaus und ihren Ultraschall-Superkräften, ein Schnippchen zu schlagen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR LOGO

Leopard, Seebär & Co. - Orang-Utan Tuan mimt den Starken

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 17:10 - 18:00 Uhr
3.22/5018
Lesermeinung
MDR Moderatorin Uta Bresan mit Hund Ariane.

Tierisch tierisch

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 19:50 - 20:15 Uhr
3.36/5011
Lesermeinung
NDR Bei den "Roten Riesen" sind nur die Männchen rotbraun gefärbt - die kleinere Weibchen haben meist ein eher graublaues Fell.

Expeditionen ins Tierreich - Australien - Im Reich der Riesenkängurus

Natur+Reisen | 23.01.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.62/5071
Lesermeinung
News
Sky Atlantic HD zeigt anlässlich der Oscarverleihung am Sonntag, 24. Februar, die Dokumentation "Jane Fonda in Five Acts", die das Leben der zweifachen Oscarpreisträgerin unter die Lupe nimmt.

Pünktlich zur Oscarverleihung zeigt Sky Atlantic HD am 24. Februar eine besondere Dokumentation über…  Mehr

Einsatz für Dr. Bob: Peter Orloff hat sich in der Dschungelprüfung an beiden Händen verletzt.

Einsatz für Dr. Bob: In der Dschungelprüfung verletzt sich Peter und muss versorgt werden. Derweil i…  Mehr

Chris Brown soll in Paris festgenommen worden sein.

Chris Brown soll laut Medienberichten in Paris festgenommen worden sein. Die kolportierten Anschuldi…  Mehr

Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite - Intrigen und Irrsinn, Green Book - Eine besondere Freundschaft (Bild), Roma, A Star is Born, Vice - Der Zweite Mann

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles hat entschieden: Diese Filme können s…  Mehr

"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr