Tierisch tödlich - Willkommen in Australien 14

  • In Australien konfrontieren sich neun abenteuerlustige Schädlingsbekämpfer aus Großbritannien mit den gefährlichsten Tieren und dem tödlichsten Ungeziefer der Welt. Vergrößern
    In Australien konfrontieren sich neun abenteuerlustige Schädlingsbekämpfer aus Großbritannien mit den gefährlichsten Tieren und dem tödlichsten Ungeziefer der Welt.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Logo n-tv Dokumentation Vergrößern
    Logo n-tv Dokumentation
    Fotoquelle: MG RTL D
Natur+Reisen, Tiere
Tierisch tödlich - Willkommen in Australien 14

Infos
Originaltitel
Deadliest Pests Down Under 114
Produktionsland
Großbritannien
n-tv
Fr., 31.08.
01:30 - 01:50


Python-Schlangen in freier Wildbahn, gigantische Haie und gefährliche Krokodile - das und noch viel mehr erwartet Schädlingsbekämpfer aus Großbritannien auf ihrer Reise nach Australien. Auf ihrer Mission Neues zu entdecken, geraten sie das ein oder andere Mal an ihre Grenzen. Die Dokumentation folgt ihnen auf Schritt und Tritt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Bellbird lebt vom Nektar der Blütenpflanzen in den Wäldern Neuseelands.

Heimliche Helden - Keas in Neuseeland

Natur+Reisen | 30.08.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Die Ginsterkatze sucht meist auf hohen Bäumen Schutz vor ihren Feinden - nur der Leopard kann ihr dann noch gefährlich werden.

Phantome der Nacht - Afrikas unbekannte Wildtiere

Natur+Reisen | 31.08.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Regisseur Scott Dobson (re.) und Jürgen Schau (li.), Vogelretter und Gründer von 
"Witless Bay Puffin Patrol"

Der Papageitaucher, Nomade des nördlichen Atlantiks

Natur+Reisen | 31.08.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr

Ruby Rose ist derzeit im Film "The Meg" zu sehen.

Die australische Schauspielerin Ruby Rose hat nach der Ankündigung, sie werde die "Batwoman" in der …  Mehr

Einige Mieter leisten den Modernisierungsplänen des neuen Hauseigners erbitterten Widerstand.

Mieter in einem Wohnblock in Berlin-Tiergarten sollen aus ihren Wohnung ausziehen. Doch sie wehren s…  Mehr