Timbuktu

  • Bedrohtes Familienglück: Toulou Kiki als Satima, Ibrahim Ahmed als Kidane, Layla Walet Mohamed als Toya Vergrößern
    Bedrohtes Familienglück: Toulou Kiki als Satima, Ibrahim Ahmed als Kidane, Layla Walet Mohamed als Toya
    Fotoquelle: SRF/trigon film
  • Tödlicher Nachbarschaftszwist: Ibrahim Ahmed als Kidane, Kettly Noël als Zabou Vergrößern
    Tödlicher Nachbarschaftszwist: Ibrahim Ahmed als Kidane, Kettly Noël als Zabou
    Fotoquelle: SRF/trigon film
  • Religionswächter machen Ernst: Toulou Kiki als Satima, Hichem Yacoubi als Djihadist Vergrößern
    Religionswächter machen Ernst: Toulou Kiki als Satima, Hichem Yacoubi als Djihadist
    Fotoquelle: SRF/trigon film
Spielfilm, Drama
Timbuktu

Infos
Originaltitel
Timbuktu
Produktionsland
Frankreich / Mauretanien
Produktionsdatum
2014
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 11. Dezember 2014
SF1
Di., 23.10.
00:50 - 02:20


Timbuktu liegt im Norden von Mali. Die Stadt, geprägt von einfachen Lehmhäusern, steht in einer kargen Wüstenlandschaft. Schlichtheit und Weite, gleichzeitig aber auch eine grosse Offenheit prägen das Bild der Wüstenstadt. All das ändert sich, als ausländische Dschihadisten wie Schädlinge in Timbuktu einfallen und das gesamte öffentliche Leben ersticken. Rauchen, Lachen, Singen und selbst das Fussballspielen werden verboten. Schon bei geringfügigen Verstössen drohen Strafen, die von Stockhieben bis zur öffentlichen Steinigung reichen. Unweit der Stadt lebt in einem Zelt der Nomade Kidane ein friedliches Leben mit Frau Satima , ihrer Tochter Toya und dem zwölfjährigen Hirtenknaben Issan . Diese Nomadenfamilie steht für ein einfaches, aber erfülltes Leben inmitten der Wüste. Tagsüber widmet Kidane sich der Viehzucht. Abends spielt er Gitarre, und seine Frau und seine Tochter singen dazu. Doch die Dschihadisten greifen mit ihren rigiden Regeln allmählich auch auf das Umland von Timbuktu aus. Das Leben in den Dünen wird einsamer, denn Kidanes Nachbarn fliehen immer öfter vor dem eisernen Regime. Auch für die Nomadenfamilie wird es zunehmend schwerer, sich dem wachsenden Einfluss der selbsternannten neuen Machthaber zu entziehen. Zunächst wird die Ruhe nur hin und wieder von einem Dschihadisten unterbrochen, der Satima heimlich begehrt und immer dann vorfährt, wenn ihr Mann unterwegs ist. Schliesslich allerdings kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall, als ein Fischer am nahen See eine Kuh tötet, weil diese in seine Netze geriet. Es ist nicht irgendeine Kuh. Ihr Name: GPS. Sie war ein Geschenk Kidanes an Issan, der das Tier wie seinen Augapfel hütete. Die Kuh nämlich navigierte anhand ihrer Position sowohl Freund als auch Feind. Nun ist sie tot und hinterlässt eine klaffende Lücke. Kidane will Rache nehmen, gerät dadurch aber in Teufels Küche - sehen die Dschihadisten den Fall doch als günstige Gelegenheit, ihren Machtanspruch auch über die Nomaden in Timbuktus Umland zu unterstreichen. In seinem mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Drama «Timbuktu» unterlässt es Abderrahmane Sissako geschickt, Dschihadisten als überlebensgrosse Teufel darzustellen. Erst auf menschliche Grösse reduziert wird die Dummheit der Gotteskrieger evident und können all jene Menschen als tragische Helden gezeichnet werden, die sich diesem menschgemachten Wahnsinn offen oder auch verdeckt widersetzen. SRF 1 zeigt «Timbuktu» in der deutsch untertitelten, mehrsprachigen Originalfassung.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Timbuktu" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Timbuktu"

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Slumdog Millionär

Slumdog Millionär

Spielfilm | 17.11.2018 | 21:55 - 00:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.07/5014
Lesermeinung
arte Giovanni (Nanni Moretti) und Margherita (Margherita Buy) besprechen, wie sie bei der Pflege ihrer Mutter vorgehen wollen.

Mia Madre

Spielfilm | 18.11.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
1/501
Lesermeinung
3sat Die Managerin KC (Lauren Hutton, stehend) schärft ihren Undercover-Verkaufsprofis Steve (David Duchovny, 2. v. li.), Kate (Demi Moore, 2. v. re.), Mick (Ben Hollingsworth, li.) und Jenn (Amber Heard, re.) ein, welche Konsumprodukte sie in den Vordergrund stellen sollen.

Familie Jones - Zu perfekt, um wahr zu sein

Spielfilm | 18.11.2018 | 21:45 - 23:15 Uhr
3.89/509
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr