To the Wonder - Die Wege der Liebe

  • Die große Liebe, so scheint es: Neil (Ben Affleck) und seine Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams). Vergrößern
    Die große Liebe, so scheint es: Neil (Ben Affleck) und seine Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams).
    Fotoquelle: © ARD Degeto/RedBud Pictures
  • Neil (Ben Affleck) hat eine Affäre mit seiner Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams) begonnen. Vergrößern
    Neil (Ben Affleck) hat eine Affäre mit seiner Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams) begonnen.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/RedBud Pictures
  • Die weltoffene Marina (Olga Kurylenko) weiß nicht, ob sie es in der amerikanischen Provinz noch lange aushält. Vergrößern
    Die weltoffene Marina (Olga Kurylenko) weiß nicht, ob sie es in der amerikanischen Provinz noch lange aushält.
    Fotoquelle: © ARD Degeto/RedBud Pictures
  • Hat Neil (Ben Affleck) in Marina (Olga Kurylenko) wirklich die Liebe fürs Leben gefunden? Vergrößern
    Hat Neil (Ben Affleck) in Marina (Olga Kurylenko) wirklich die Liebe fürs Leben gefunden?
    Fotoquelle: © ARD Degeto/RedBud Pictures
Spielfilm, Romanze
To the Wonder - Die Wege der Liebe

Infos
Originaltitel
To the Wonder
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2012
Kinostart
Do., 30. Mai 2013
DVD-Start
Do., 21. November 2013
One
Fr., 27.03.
22:45 - 00:30


Hals über Kopf verliebt sich Neil auf einer Frankreichreise in die zauberhafte Ukrainerin Marina. Im Überschwang der Gefühle folgt ihm die junge Frau, die mit ihrer Tochter in Paris lebt, nach Oklahoma. Doch schon bald zeigt sich, dass ihr das Leben in der amerikanischen Provinz nicht behagt. Als auch ihre Beziehung zu Neil leidet, sucht die verunsicherte Frau vergeblich Rat bei einem Geistlichen. Nach Ablauf ihres Visa kehrt Marina schließlich nach Europa zurück, doch die Erinnerung an die große Liebe lässt sie nicht los - ebenso wie Neil. Kultregisseur Terrence Malick inszeniert wie in "The Tree of Life" ein visuell berauschendes Filmepos mit Ben Affleck, Olga Kurylenko und Javier Bardem. Es ist die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick, als der Amerikaner Neil (Ben Affleck) in Paris die dort lebende Ukrainerin Marina (Olga Kurylenko) kennenlernt. Nach einem romantischen Ausflug in die Normandie lässt sich die junge Frau im Überschwang der Gefühle dazu bewegen, mit ihrer zehnjährigen Tochter Tatiana (Tatiana Chiline) zu ihm nach Oklahoma zu ziehen. Zunächst verläuft das Leben dort sehr harmonisch: Neil geht seiner Arbeit als Umweltinspektor nach, Marina kümmert sich um den Haushalt und auch Tatiana scheint sich in der neuen Umgebung wohl zu fühlen. Doch das Leben in der provinziellen Kleinstadt wird Marina zunehmend unbehaglicher und auch ihre Liebe kühlt merklich ab. Trost und Rat sucht die verunsicherte Frau bei dem katholischen Geistlichen Pater Quintana (Javier Bardem), der selbst in einer Glaubenskrise steckt. Als ihr Visum für die USA abläuft, beschließt Marina, mit Tatiana nach Europa zurückzukehren. Obwohl Neil kurz darauf eine Affäre mit Jugendfreundin Jane (Rachel McAdams) beginnt, kann er seine große Liebe nicht vergessen. Auch Marina, deren Tochter inzwischen beim Vater lebt, schweift in Gedanken immer wieder zu Neil. Ihre Sehnsucht wird immer größer und schließlich kehrt sie zu ihm nach Oklahoma zurück. Die beiden heiraten und führen eine glückliche Ehe. Aber es ist erneut nur eine Frage der Zeit, bis die Gefühle abkühlen. Während diesmal Neil den weisen Pater Quintana um Rat bittet, sucht Marina woanders Trost. Regisseur Terrence Malick zählt zu den eigenwilligsten Filmkünstlern des amerikanischen Kinos. In 45 Jahren hat er nur sieben Filme gedreht, darunter die gefeierten Meisterwerke "Badlands" und 'Der schmale Grat'. Wie in dem einzigartigen Epos "The Tree of Life" widersetzt er sich auch bei "To the Wonder - Die Wege der Liebe" üblichen Erzählkonventionen: In einem Bilderreigen von bezaubernder Schönheit inszeniert er die Geschichte als poetische Meditation über Liebe und Vergänglichkeit. Die Kamera führte auch diesmal der zweifache Oscar-Preisträger Emmanuel Lubezki. In den Hauptrollen beeindrucken das ehemalige Bond-Girl Olga Kurylenko sowie Superstar Ben Affleck und Oscar-Preisträger Javier Bardem.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "To the Wonder" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "To the Wonder"

Das könnte Sie auch interessieren

Kabel Eins True Lies - Wahre Lügen

True Lies - Wahre Lügen

Spielfilm | 07.04.2020 | 01:15 - 03:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.56/5027
Lesermeinung
Sky Cinema Hits BS-14955
SANDRA BULLOCK as Leigh Anne Tuohy in Alcon Entertainment’s drama “The Blind Side,” a Warner Bros. Pictures release.
. THE BLIND SIDE

Blind Side - Die große Chance

Spielfilm | 07.04.2020 | 09:00 - 11:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.16/5049
Lesermeinung
Sky Cinema L-R: Duke, Liam, Max

Pets 2

Spielfilm | 07.04.2020 | 13:20 - 14:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4/501
Lesermeinung
News
Lavinia Wilson leidet in ihrer Rolle der Charlotte unter virusbedingter Isolation.

Kreativer Umgang mit der Corona-Krise: Die ZDFneo-Serie "Drinnen" widmet sich dem Leben und Arbeiten…  Mehr

Das Filmfest München wird wegen der Corona-Krise 2020 nicht stattfinden. Das gaben die Veranwortlichen um Filmfest-Chefin Diana Iljine am Montag bekannt.

Die nächste Großveranstaltung fällt dem Coronavirus zum Opfer: Das Filmfest München, das Ende Juni h…  Mehr

Nach dem "Bachelor"-Finalschock hat sich Diana Kaloev nun via Instagram zu Wort gemeldet.

Sie war eine der beiden Finalistinnen in der skandalträchtigen "Bachelor"-Staffel, in der es keine S…  Mehr

1985 gewinnt Boris Becker das Tennisturnier in Wimbledon. Es die Geburtsstunde eines Sportmythos.

Als 17-Jähriger gewann Boris Becker in Wimbledon und löste damit in Deutschland einen unvergleichlic…  Mehr

Der Fuchs ist schlau und listig. Das beweist die Doku "Erlebnis Erde: Stadt, Land, Fuchs" von Roland Gockel und Rosie Koch.

Wer hat die besseren Überlebenschancen: ein Landfuchs oder ein Stadtfuchs? Antworten gibt eine ARD-D…  Mehr