Töte Amigo

  • Ein Bandit ohne Skrupel: Gian Maria Volontè als El Chuncho Vergrößern
    Ein Bandit ohne Skrupel: Gian Maria Volontè als El Chuncho
    Fotoquelle: SRF/Koch Films
  • Verbreitet die frohe Botschaft mit der Handgranate: Klaus Kinski als El Santo Vergrößern
    Verbreitet die frohe Botschaft mit der Handgranate: Klaus Kinski als El Santo
    Fotoquelle: SRF/Koch Films
  • Der Killer mit dem Engelsgesicht: Lou Castel als Bill «Niño» Tate Vergrößern
    Der Killer mit dem Engelsgesicht: Lou Castel als Bill «Niño» Tate
    Fotoquelle: SRF/Koch Films
Spielfilm, Western
Töte Amigo

Infos
Originaltitel
Quien sabe?
Produktionsland
Italien
Produktionsdatum
1966
Altersfreigabe
14+
DVD-Start
Do., 25. April 2013
SF1
Sa., 24.11.
00:25 - 02:20


In den Wirren der mexikanischen Revolution überfällt der Rebellenführer El Chuncho (Gian Maria Volonté) einen Eisenbahnzug, der Waffen und Munition befördert. Unter den Kämpfern befinden sich auch Chunchos Bruder El Santo , ein fanatischer Mönch, und die schöne Adelita . Zu den Passagieren, die sich im Zug befinden, gehört auch US-Bürger Bill Tate , der sich nach dem Überfall den Guerilleros anschliesst. Tate ist allerdings in geheimer Mission für die mexikanische Regierung unterwegs und hat den Auftrag, General Elias, den Anführer der Revolutionsarmee, zu liquidieren. Da kommt es dem Tate, den die Mexikaner bald nur noch El Niño nennen, gerade recht, dass El Chuncho die Beute an Elias verklickern will und den Yankee so auf direktem Weg zu seinem Opfer führt. 1966 erreichte die Welle der Italowestern ihren ersten Höhepunkt in Bezug auf Menge und Qualität. Da drehte Sergio Leone seine Gaunerballade «Il buono, il brutto, il cattivo», und Sergio Corbucci schuf mit «Django» den Prototyp des einsamen Rächers. Mittlerweile war es auch für seriöse, intellektuelle Regisseure nicht mehr unfein, auf diesen Erfolgszug des neuen Genres aufzuspringen. Damiano Damiani, der bisher mit Literaturverfilmungen hervorgetreten war, gab seinem Western allerdings eine neue Richtung. «Töte Amigo» war einer der ersten expliziten Politwestern. Zum Kampf um Gold und Dollars, zu den blutigen Rachefeldzügen gesellten sich nun ein historischer Hintergrund und eine politische Botschaft. Mit Gian Maria Volonté als El Chuncho, Lou Castel als Bil Tate und Klaus Kinski als El Santo sind die Hauptrollen hervorragend besetzt. Martine Beswick war Miss Jamaica und spielte neben Sean Connery in zwei Bond Filmen mit; als Zigeunerin in «Liebesgrüsse aus Moskau» und als Agentenkollegin in «Feuerball».

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Töte Amigo" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Die legendären Blutsbrüder Winnetou (Pierre Brice) und Old Shatterhand (Lex Barker).

Old Shatterhand

Spielfilm | 17.11.2018 | 14:00 - 15:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.6/5010
Lesermeinung
MDR Apachen

Apachen

Spielfilm | 17.11.2018 | 16:30 - 18:00 Uhr
Prisma-Redaktion
4.33/503
Lesermeinung
SWR Das sind die sieben Abenteurer, die das Dorf Ixcatlan gegen eine räuberische Bande verteidigen wollen. Von links nach rechts: Vin (Steve McQueen), Britt (James Coburn), Chico (Horst Buchholz), Chris (Yul Brynner), Harry Luck (Brad Dexter), Lee (Robert Vaughn) und O'Reilly (Charles Bronson).

Die glorreichen Sieben

Spielfilm | 08.12.2018 | 21:50 - 23:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.84/5025
Lesermeinung
News
Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr