Tracks

  • Die breite Öffentlichkeit kennt den Namen von Charli XCX kaum, ihre Songs hat aber fast jeder im Ohr: "I Love It" von der Schwedin Icona Pop oder auch der Sommer-Hit "Señorita" von Shawn Mendes und Camila Cabello stammen aus ihrer Feder. Vergrößern
    Die breite Öffentlichkeit kennt den Namen von Charli XCX kaum, ihre Songs hat aber fast jeder im Ohr: "I Love It" von der Schwedin Icona Pop oder auch der Sommer-Hit "Señorita" von Shawn Mendes und Camila Cabello stammen aus ihrer Feder.
    Fotoquelle: © WMG
  • Die britische Sängerin und Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop. Vergrößern
    Die britische Sängerin und Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop.
    Fotoquelle: © WMG/Die britische Sängerin/Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop
  • Charli XCX hat über 17,6 Millionen Tonträger verkauft und schreibt seit 7 Jahren einen Hit nach dem anderen. Vergrößern
    Charli XCX hat über 17,6 Millionen Tonträger verkauft und schreibt seit 7 Jahren einen Hit nach dem anderen.
    Fotoquelle: © Marcus Cooper/Charli XCX hat über 17
  • Die britische Sängerin und Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop. Vergrößern
    Die britische Sängerin und Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop.
    Fotoquelle: © WMG/Die britische Sängerin/Songwriterin Charlie XCX lebt den Pop
Info, Jugendsendung
Tracks

Infos
Originaltitel
Tracks
Produktionsland
D, F
Produktionsdatum
2019
arte
Fr., 08.11.
22:55 - 23:40


(1): Charli XCX - hardest working girl in Pop Charli XCX hat über 17,6 Millionen Tonträger verkauft und schreibt seit sieben Jahren einen Hit nach dem anderen. Ihren Namen kennt die breite Öffentlichkeit trotzdem kaum. Dabei stammen Radio-Sommer-Hits wie "I Love It" von Icona Pop oder "Señorita" von Sean Mendes und Camila Cabello aus ihrer Feder. Jetzt veröffentlcihte Charli XCX endlich ihr lang erwartetes Album "Charli". "Tracks" trifft die Meisterin des Pop in London! (2): Heather Dewey-Hagborg - Der Liebesvirus ist Wirklichkeit Die Künstlerin und Bio-Hackerin Heather Dewey-Hagborg erregte zuletzt internationale Aufmerksamkeit, als sie mit geschmuggeltem DNA-Material Gesichtsmasken der inhaftieren Whistleblowerin Chelsea Manning anfertigte. Nun hat die Forscherin einen Liebesvirus entwickelt, der die Menschheit vom Hass befreien soll. Einmal mit dem Virus infiziert, regt es die Produktion des Hormons Oxytocin an, um Gefühle von Liebe, Vertrauen und Ruhe zu verstärken. Der Liebestrunk ist ihr künstlerischer Kommentar zu den aktuellen Krisen der Welt, von Genmanipulation bis hin zum Weltfrieden. (3): Eric André - Der Chaos-Comedian Der 36-jährige Eric André ist Amerikas König des Dada-Humors. Inspiriert von Monty Python und Sacha Baron Cohen hostet der Comedian beim Sender Adult Swim die "verrückteste Talkshow aller Zeiten". Neben Schauspielrollen in Fernsehserien hat der studierte "Berklee College of Music"-Absolvent auch noch sein Musikprojekt "Blarf" gestartet. Anfang 2020 kommt zudem sein Hidden-Camera-Comedy-Film "Bad Trip" in die Kinos. Höchste Zeit für ein außergewöhnliches Interview. (4): Bala Club: Das Londoner Außenseiter-Kollektiv In den letzten Jahren hat kaum eine Partyreihe so viele Horizonte erweitert und Mauern eingerissen wie der Londoner Bala Club. Ihre Mission: eine eigene Nische für die jungen Außenseiter zu schaffen, die im durchkommerzialisierten Londoner Nachtleben keinen Platz finden. Bei Bala verschmelzen Reggaeton und Grime mit hartem Techno und Trance-Synths mit Raps. Das Gründertrio Uli K, Kamixlo und Endgame erarbeitetet sich schnell einen Ruf, der weit über London hinausging und ihnen Auftritte in Asien, den USA und einen eigenen Clubabend im Berghain bescherte. "Tracks" macht sich auf den Weg nach Brixton, London! (5): R. Stevie Moore - Der Cool Daddio des DIY Er ist der Übervater des DIY und Vorbild für Musiker wie Ariel Pink, Mac DeMarco und MGMT. Der Rolling Stone erklärte ihn zum "größten unentdeckten Musikgenie der Musikgeschichte". R. Stevie Moore hat in seiner über 40-jährigen Anti-Musikkarriere unglaubliche 400 Alben veröffentlicht und dabei Songs geschrieben, die wie Megahits klingen aber niemals zu tatsächlichen Chartstürmern wurden. Die neue Musik-Dokumentation "Cool Daddio - The Second Youth of R. Stevie Moore" erzählt seine wunderbar weirde Geschichte. (6): Stolen - Düstere Zukunftsmusik aus Chengdu Seit 2008 beschwört die Band Stolen mit düsteren Synthesizern und aggressiven Beats den Soundtrack eines futuristischen Chinas herauf. Und das in einem Land, in dem die alternative Musikszene bisher noch recht überschaubar ist. Gerade war die Band auf ihrer ersten Europatour unterwegs - im Vorprogramm von niemand Geringerem als New Order. "Tracks" war natürlich mit von der Partie.

Thema:

Heute: Charli XCX - Hardest working girl in pop

Heather Dewey-Hagborg - Der Liebesvirus ist Wirklichkeit

Eric André - Der Chaos-Comedian

Bala Club: Das Londoner Außenseiter-Kollektiv

R. Stevie Moore - Der Cool Daddio des DIY

Stolen - Düstere Zukunftsmusik aus Chengdu



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Wie sehr es im berüchtigten Frankfurter Bahnhofsviertel auch menschelt, zeigt kabel eins mit einer neuen Dokutainment-Reihe.

In einer neuen Doku-Reihe blickt kabel eins auf das mitunter sehr bunte Treiben im Frankfurter Bahnh…  Mehr

Marie (Christine Eixenberger, links) hat bei Angie (Sylta Fee Wegmann) übernachtet, nachdem diese von einem Stalker verfolgt wurde. Offenbar ist ihr der Stalker bis zu ihrer Wohnung gefolgt, da sie dort am nächsten Morgen einen Drohbrief auf ihrem Balkon findet.

Maries Freundin Angie rettet einen Mann aus einem brennenden Fahrzeug. Zum "Dank" wird sie anschließ…  Mehr

Nach der Trennung von Ike Turner landete Tina Turner Hit um Hit. Sie nennt insgesamt acht Grammys ihr Eigen.

Viele Steine wurden Tina Turner in den Weg gelegt, doch sie hat sich durchgebissen und eine Weltkarr…  Mehr

Nach 28 Jahren wieder in den alten Rollen vereint: Zum 30-jährigen Dienstjubiläum schenkte der SWR seiner Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) eine "Rückkehr" zum skandalumwitterten "Tatort: Tod im Häcksler" von 1991. Spielpartner damals wie heute: Ben Becker.

Der Krimi "Tod im Häcksler" löste 1991 einen Skandal aus, es gab wütende Proteste gegen den "Tatort"…  Mehr

Mit "Unsere Schätze - Die große 'Terra X'-Show" (Mittwoch, 20. November, 20.15 Uhr) wagt Johannes B. Kerner ein "Experiment", wie er selbst sagt und kündigt an: "Ich glaube, das knallt an allen Ecken und Enden."

Über mangelnde Beschäftigung kann sich Johannes B. Kerner nicht beklagen. Er moderiert bis zum Jahre…  Mehr