Transoceânica - Die längste Busreise der Welt

  • Daniel Mancilla - der Cheffahrer der Jungfernfahrt vor seinem Bus Vergrößern
    Daniel Mancilla - der Cheffahrer der Jungfernfahrt vor seinem Bus
    Fotoquelle: ZDF/Georg Ismar
  • Rinder suchen Schatten vor der Tropensonne. Im Bundesstaat Rondônia leben 13 Millionen Rinder aber nur 1,6 Millionen Menschen Vergrößern
    Rinder suchen Schatten vor der Tropensonne. Im Bundesstaat Rondônia leben 13 Millionen Rinder aber nur 1,6 Millionen Menschen
    Fotoquelle: ZDF/Johan von Mirbach
  • Start beim Jerico - Rennen von Alto Paraíso Vergrößern
    Start beim Jerico - Rennen von Alto Paraíso
    Fotoquelle: ZDF/Juan Zacarías
  • Nächtliche Barrikade auf der Transoceânica im brasilianischen Bundesstaat Rondônia Vergrößern
    Nächtliche Barrikade auf der Transoceânica im brasilianischen Bundesstaat Rondônia
    Fotoquelle: ZDF/Till Vielrose
  • Die Barrikade am nächsten Tag: Die Reisenden stecken fest Vergrößern
    Die Barrikade am nächsten Tag: Die Reisenden stecken fest
    Fotoquelle: ZDF/Till Vielrose
  • Die Chapada do Guimarães - hier trifft das brasilianischen Hochland auf den Amazonasregenwald Vergrößern
    Die Chapada do Guimarães - hier trifft das brasilianischen Hochland auf den Amazonasregenwald
    Fotoquelle: ZDF/Johan von Mirbach
  • Almir Narayamoga Suruí in Stammestracht Vergrößern
    Almir Narayamoga Suruí in Stammestracht
    Fotoquelle: ZDF/Juan Zacarías
Report, Doku-Reihe
Transoceânica - Die längste Busreise der Welt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
3sat
Fr., 18.01.
14:10 - 14:50
Folge 2, Die Barrikade im Regenwald


Diese Etappe führt durch den brasilianischen Bundesstaat Rondônia im Amazonasbecken, vorbei an Waldschützern und zu Matschrennen in Seifenkisten. Bevor die Straße kam, lebten hier die Suruí. Den ersten Kontakt zur Zivilisation im Jahr 1969 überlebten nur 300 der 5000 Stammesmitglieder. Sie starben vor allem an eingeschleppten Windpocken. Heute leben wieder 1300 Suruí in einem Reservat und lassen sich dafür bezahlen, dass sie ihren Wald schützen. Häuptling Almir Narayamoga Suruí betreibt weltweit Lobbyarbeit für seinen Stamm und vermarktet die nachhaltig angebauten Produkte. Der Internetkonzern Google hilft ihm dabei. Er hat Suruí mit GPS-Systemen und Computern ausgestattet. In Alto Paraíso in Rondônia findet jedes Jahr ein Autorennen mit 30 000 Zuschauern statt. Die Rennfahrzeuge sind eigentlich spezielle Lasttraktoren, Jericos genannt. Doch die Dorfbewohner machten aus ihren Nutzfahrzeugen ein Spaßobjekt. In Vista Alegre do Abunã wird die Fahrt der Reisenden auf der Transoceânica abrupt unterbrochen. Die Dorfbewohner haben die Straße mit brennenden Barrikaden blockiert. Über 6300 Kilometer begleitet die Dokumentationsreihe einen Reisebus auf seiner Fahrt von Rio de Janeiro nach Lima. Die sechstägige Reise führt durch tropischen Regenwald und durch Wüsten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX A2 - Abenteuer Autobahn

A2 - Abenteuer Autobahn - Episode 6(Episode 6)

Report | 17.01.2019 | 19:15 - 20:15 Uhr
3/503
Lesermeinung
ZDF Nicole Klaski rettet auf einem Bauernhof bei der Ernte übrig gebliebenes Gemüse und bietet es in ihrem Laden an.

plan b - Zu gut für den Müll - Unterwegs mit den Essensrettern

Report | 19.01.2019 | 17:35 - 18:05 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
News
Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr