Dem Bankräuber Franck Adrien wird das Vertrauen zu einem unscheinbaren Zellengenossen zum Verhängnis. Kaum ist dieser auf freiem Fuß, offenbart er sich als psychopathischer Serienkiller. Franck gerät in größte Sorge, als er keine Nachrichten mehr von seiner Familie erhält. Ihm bleibt nur die Möglichkeit auszubrechen, um Frau, Kind und die versteckte Beute beschützen zu können. Der inhaftierte Bankräuber Franck Adrien steht wenige Monate vor dem Ende seiner Haftstrafe und dem Start in ein neues Leben. Doch als er seinen unscheinbaren Zellengenossen Jean-Louis Maurel (Stéphane Debac) um einen Gefallen bittet, offenbart dieser sein wahres Gesicht. Nach seiner Freilassung spürt Maurel nicht nur die versteckte Beute aus dem Überfall auf, sondern entführt auch Francks kleine Tochter. Dem verzweifelten Vater gelingt zwar die Flucht aus dem Gefängnis, doch umgehend heftet sich die taffe Kommissarin Claire Linné an seine Fersen. Franck ist nun zugleich Jäger und Gejagter, was die Verfolgung des Entführers nicht einfacher gestaltet. Doch dann trifft er zufällig auf den ehemaligen Polizisten Manuel Carrega (Sergi López), der schon seit Jahren versucht, Maurel zu überführen. Nun hat der Bankräuber zwar jemanden an seiner Seite, der ihn unterstützt, aber die Zeit drängt mehr denn je. Offenbar ist der Entführer seiner Tochter nämlich ein kaltblütiger Serienkiller. Der französische Thriller von Regisseur Eric Valette präsentiert ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel mit hohem Tempo und viel Action.