Trauer, Zerstörung, Hilfe
Natur + Reisen, Natur + Umwelt • 22.07.2021 • 01:15 - 02:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Trauer, Zerstörung, Hilfe
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Natur + Reisen, Natur + Umwelt

Trauer, Zerstörung, Hilfe

Fünf Tage nach der Flut ist "ZDFzeit" in den Krisenregionen der Republik unterwegs, trifft Betroffene und Helfer. Das ganze Ausmaß der Tragödie wird so langsam sichtbar. Binnen kürzester Zeit spülten die stürzenden Wassermassen ganze Landstriche weg. Durch das Hochwasser starben außerdem mindestens 160 Menschen. Langsam kehren die Anwohner zurück in ihre Häuser oder das, was von ihnen noch übrig ist. In der Nacht zum Donnerstag zerstörten Unwetter ganze Landstriche in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der Starkregen erreichte Bayern am Wochenende und zog ebenfalls eine Schneise der Verwüstung. Alle vor Ort helfen nun mit, die Schäden zu beseitigen: vom Nachbarn angefangen über die Fachleute vom Technischen Hilfswerk, der Polizei, den Rettungsdiensten und der Feuerwehr bis hin zur Bundeswehr, die nach der Coronapandemie wieder vor Ort in der Republik im Einsatz ist. Am Nürburgring sortieren und packen Hunderte Helfer Pakete für die Flutopfer. Es ist nur schwer zu begreifen, mit welcher Wucht und in welcher Geschwindigkeit ganze Existenzen vernichtet wurden. Wer vor den Trümmerfeldern der einst malerischen Ortschaften im Ahrtal oder im Berchtesgadener Land steht, ahnt, wie es den Anwohnern gehen muss. Sie haben nicht nur ihr Hab und Gut, sondern zum Teil auch Angehörige und Freunde verloren. Das große Aufräumen hat erst begonnen und wird vermutlich noch Jahre in Anspruch nehmen. Schnell wird klar: Allein ist eine derartige Katastrophe nicht zu bewältigen. Das ist eine nationale Aufgabe. Die Gesellschaft muss sich damit beschäftigen, was sie im Vorfeld hätte anders machen können und wie sie sich in Zukunft auf derart gewaltige Naturereignisse besser vorbereiten sollte.
top stars
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Maxim Mehmet in einer Doppelrolle in "66/67 -
Fairplay war gestern"
Maxim Mehmet
Lesermeinung
Aus dem Slum zum Hollywood-Star: Harvey Keitel.
Harvey Keitel
Lesermeinung
Emma Thompson beherrscht jede Rolle perfekt.
Emma Thompson
Lesermeinung
Der Grandseigneur der deutschen Film- und Fernsehwelt: Mario Adorf
Mario Adorf
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Andrea Sawatzki als "Tatort"-Kommissarin Charlotte Sänger.
Andrea Sawatzki
Lesermeinung
Immer auf Draht: Erdogan Atalay in der Krimiserie "Alarm für Cobra 11". 
Erdogan Atalay
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. med. dent. Julia Thome ist Zahnärztin im Kölner Carree Dental. Tätigkeitsschwerpunkte sind Funktionsdiagnostik/-therapie und Wurzelkanalbehandlungen.
Gesundheit

Kann eine Zahnversiegelung Karies verhindern?

Empfohlen werden Zahnversiegelungen bei den ersten bleibenden Backenzähnen. Die Kassen übernehmen bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren die Kosten.
Süßigkeiten sind keine vollwertige, sattmachende Mahlzeit.
Gesundheit

Heißhunger auf Süßes stoppen

Wer ständig Lust auf süße Leckereien wie Kuchen, Eis, Schokolade oder Weingummi hat und dem Verlangen nachgibt, lebt auf Dauer ziemlich ungesund. Doch woher kommt der Heißhunger?
Philipp Danne
HALLO!

Philipp Danne: "Ich bin kein großer Freund von Nacktszenen"

Philipp Danne spielt in "Der Ranger" den Jonas Waldek. Mit prisma hat er darüber gesprochen, was eine Serie spannend macht.
Das Freilichtmuseum Kommern.
Nächste Ausfahrt

Wisskirchen: Freilichtmuseum Kommern

Auf der A 1 von Heiligenhafen nach Saarbrücken begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 111 das Hinweisschild "Freilichtmuseum Kommern".
Das einzige Fieber, das einen im Sommer packen sollte, ist das Reisefieber!
Reise

Gesund in den Urlaub

Das einzige Fieber, das einen im Sommer packen sollte, ist das Reisefieber! prisma hat für Sie ein paar Tipps rund ums Verreisen zusammengestellt.
Urlaub in der Region Mecklenburgische Seenplatte steht hoch im Kurs.
Gewinnspiele

Ungebrochene Reiselust – Urlaub zu gewinnen

Die Corona-Pandemie ist zwar noch nicht ganz überstanden, aber die niedrigen Inzidenzen und die entspanntere Lage im Sommer machen das Reisen wieder möglich. Bei uns können Sie jede Woche Reisen gewinnen.