Traumrouten der USA

  • Geno Delafose, ein Nachfahre der Kreolen, bei seiner Arbeit als Cowboy. Vergrößern
    Geno Delafose, ein Nachfahre der Kreolen, bei seiner Arbeit als Cowboy.
    Fotoquelle: MDR/WDR/Prounen Film
  • Ein Boot im Atchafalaya Basin, ein gewaltiges Sumpfgebiet. Es ist das Reich der Cajuns, französischstämmiger Siedler, die vor der Herrschaft der Engländer in diese unwegsame Welt auswichen. Vergrößern
    Ein Boot im Atchafalaya Basin, ein gewaltiges Sumpfgebiet. Es ist das Reich der Cajuns, französischstämmiger Siedler, die vor der Herrschaft der Engländer in diese unwegsame Welt auswichen.
    Fotoquelle: MDR/WDR/Prounen Film
  • Das gewaltige Delta des Mississippi ist das Tor in den Süden der USA. Auf ihm beginnt die Reise durch Louisiana, immer entlang des Flusses bis nach New Orleans und dann weiter zu den legendären Zuckkerrohrplantagen bis hin zu den einzigen Cowboys der USA, die bis heute das Erbe der französischen Kultur pflegen. Vergrößern
    Das gewaltige Delta des Mississippi ist das Tor in den Süden der USA. Auf ihm beginnt die Reise durch Louisiana, immer entlang des Flusses bis nach New Orleans und dann weiter zu den legendären Zuckkerrohrplantagen bis hin zu den einzigen Cowboys der USA, die bis heute das Erbe der französischen Kultur pflegen.
    Fotoquelle: MDR/WDR/Prounen Film
  • Trapper Jude Miquet auf dem Weg zu den Alligatoren. Vergrößern
    Trapper Jude Miquet auf dem Weg zu den Alligatoren.
    Fotoquelle: MDR/WDR/Prounen Film
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Traumrouten der USA

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
MDR
Sa., 13.10.
13:15 - 13:58
Folge 2, Durch Louisiana entlang des Mississippi


Das gewaltige Delta des Mississippi ist das Tor in den Süden der USA. Auf ihm beginnt die Reise durch Louisiana, immer entlang des Flusses bis nach New Orleans und dann weiter zu den legendären Zuckerrohrplantagen bis hin zu den einzigen Cowboys der USA, die bis heute das Erbe der französischen Kultur pflegen. Es ist eine Route durch Louisiana, die den französischen Siedlern und den vielen Sklaven folgt, die den Mississippi, den Ol' Man River, hinaufzogen. In den Bars von New Orleans erfanden sie den Sound des schwülen Südens, den Jazz. Die Dokumentation besucht die heutigen Besitzer der Plantagenvillen und taucht ein in den kulinarischen Melting Pot New Orleans. Weiter geht es durch die bizarre Feenlandschaft des Atchafalaya Basin, ein gewaltiges Sumpfgebiet. Es ist das Reich der Cajuns, französisch-stämmiger Siedler, die vor der Herrschaft der Engländer in diese unwegsame Welt auswichen. Hier, in einem Dschungel aus Zypressen und Mangroven, konnten sie ihre Sprache und Kultur beibehalten. Und so wird hier noch heute ein hartes Französisch wie vor fast 200 Jahren gesprochen. Es ist eine beschädigte Traumlandschaft. Denn die Zypressen wurden der Industrie geopfert, verwunschen aber und unwegsam sind die Sümpfe geblieben. Wir treffen Alligatorenjäger und "Holzfischer" und lauschen dem Klang ihrer Musik, dem Zydeco, der inzwischen auch in Europa bekannt geworden ist. Am Ende der Route kommen wir aus den Sümpfen in die Prärie, an die Grenze zu Texas. Und treffen auf Geno Delafose, einen Nachfahren der Kreolen, der Zydeco und Cajun-Lieder auf Französisch singt und als Cowboy den uramerikanischen Traum von Freiheit, Weite und Abenteuer lebt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Glockenläuten aus der Pfarrkirche in Rinchnach

Glockenläuten aus der Pfarrkirche in Rinchnach

Natur+Reisen | 13.10.2018 | 15:10 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Kamerafrau Jenny Schenk in Mitten dorfansässiger Frauen in Jurten mit ihren tradionellen weissen Kopfbedeckungen.

Das Herz der Himmelsberge - Eine Reise zum Yssykköl-See in Kirgistan

Natur+Reisen | 13.10.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Unterwegs bei Sachsens Nachbarn

Unterwegs bei Sachsens Nachbarn - ... auf sächsischen Spuren in Warschau

Natur+Reisen | 13.10.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr