Traumrouten des Orients

  • Vom Wind geformt: Kaluten in der Wüste Lut Vergrößern
    Vom Wind geformt: Kaluten in der Wüste Lut
    Fotoquelle: ZDF
  • Usbekische Frauen bereiten das Neujahrsfest vor. Vergrößern
    Usbekische Frauen bereiten das Neujahrsfest vor.
    Fotoquelle: ZDF
  • Denkmal des Astronomen Ulugh Beg in Samarkand Vergrößern
    Denkmal des Astronomen Ulugh Beg in Samarkand
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Land und Leute
Traumrouten des Orients

Infos
Online verfügbar von 06/06 bis 05/08
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Mi., 06.06.
17:50 - 18:35
Folge 3, Von Isfahan nach Samarkand


Die Reise zu den legendärsten Metropolen des Orients führt durch Wüsten und Gebirge und bleibt eine der großen Traumrouten des Orients. In Isfahan begegnen die Reisenden einem jungen Mullah, sehen einem Miniaturmaler bei der Arbeit zu, und ein Teppichhändler beschreibt ihnen die Situation seines Gewerbes, des drittgrößten des Landes. In der Wüstenstadt Jasd gibt es noch die Türme des Schweigens, auf denen ehemals Feuerbestattungen durchgeführt wurden, und Tempel mit der ewigen Flamme Zarathustras. Früh am Morgen treffen sich heutzutage dort die Männer zum Souchane, einem traditionellen Muskeltraining, gepaart mit islamischen Gebetsformen. Weiter geht es nach Kerman. Das Neujahrsfest Nouruz steht bevor und jede Familie erwirbt Sofreh-e-Haft-Sin, sieben Symbole, darunter Knoblauch, Apfel, Weizenpudding und Essig, die zum Jahreswechsel in keinem Haushalt fehlen dürfen. Dann wird der Reiseweg abenteuerlich: Schneeberge, hohe Pässe, Salzwüsten und schließlich die Kaluten - einzigartige Formationen in der Wüste, die von Wind und Erosion gestaltet wurden. In der kaum besiedelten Wüste Lut zeigt sich das Leben eines Kamelzüchters und das der Frauen auf dem Land. Nach einem Besuch in Mesched, der heiligsten Stadt im Iran, geht es weiter in die Berge Usbekistans zum Neujahrsfest. Ein Sufimeister und Kräuterarzt weiht in die Geheimnisse seines Berufes und die religiösen Praktiken ein. Buchara und Samarkand, die Endpunkte der Reise, sind heute wieder wunderschöne Zentren des Orients und erinnern an die Blütezeiten der Seidenstraße.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Beim Dettifoss im Nordosten Islands stürzen über eine Breite von über 100 Metern die Wassermassen rund 45 Meter in die Tiefe.

Island - Weltspitze

Natur+Reisen | 05.06.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
NDR Die bunten Badehäuser auf der Insel Ærø sind das Markenzeichen der Region - sie verpflichten allerdings auch. Wegen der salzigen Seeluft müssen sie ständig neu gestrichen werden.

mareTV

Natur+Reisen | 07.06.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Kiels Innenförde: Auch hier dreht sich alles um Schiffe. Auf der ehemaligen HDW-Werft wird zur Zeit die größte Segelyacht der Welt gebaut.

mareTV

Natur+Reisen | 07.06.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr