Traumziel Neukaledonien

  • Unterwegs auf der letzten Fähre in Neukaledonien Vergrößern
    Unterwegs auf der letzten Fähre in Neukaledonien
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
  • Sandrine Guindon ist Rancherin in dritter Generation Vergrößern
    Sandrine Guindon ist Rancherin in dritter Generation
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
  • Vor mehr als dreitausend Jahren erreichten die ersten Menschen die entlegenen Inseln im Südpazifik Vergrößern
    Vor mehr als dreitausend Jahren erreichten die ersten Menschen die entlegenen Inseln im Südpazifik
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
  • Fast die Hälfte aller Neukaledonier ist in der Hauptstadt Noumea zu Hause Vergrößern
    Fast die Hälfte aller Neukaledonier ist in der Hauptstadt Noumea zu Hause
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
  • Im Landesinneren werden seit einem Jahrhundert Rinder gezüchtet Vergrößern
    Im Landesinneren werden seit einem Jahrhundert Rinder gezüchtet
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
  • Grand Terre heißt die Hauptinsel Neukaledoniens, ++bersetzt bedeutet dass so viel wir große Erde Vergrößern
    Grand Terre heißt die Hauptinsel Neukaledoniens, ++bersetzt bedeutet dass so viel wir große Erde
    Fotoquelle: SR/Thomas Radler
Natur+Reisen, Tiere
Traumziel Neukaledonien

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SWR
Sa., 18.08.
17:00 - 17:30
Unbekanntes Südseeparadies


Wer an die Südsee denkt, denkt an Tahiti, Fidschi oder Bora Bora - aber Neukaledonien? Wo liegt das eigentlich? Vor Schottland, in der Karibik oder vielleicht doch an der amerikanischen Ostküste? Captain Cook hat die Inselgruppe einst so getauft als er aus der Ferne die Höhenzüge der Hauptinsel Grand Terre im südlichen Pazifik entdeckte. Ansonsten aber hat Neukaledonien mit Schottland wenig zu tun: Türkisblaues Wasser, Strände die so puderzuckerweiß sind als wären sie mit Photoshop nachbearbeitet und die größte Lagune der Welt umgeben von einem Korallenriff mit 1.600 Kilometer Länge. In Neukaledonien ist der Mythos, der einst schon Gauguin verzauberte noch heute wirklich spürbar. Das liegt vor allem daran, dass die Urbevölkerung, die Kanaken, zumeist wenig bis gar keine Lust haben, ihr Südseeparadies massentouristisch zu vermarkten. Auf vielen vorgelagerten Inseln gibt es keinerlei Hotels oder Ferienwohnungen, wer hier übernachten will, der meldet sich beim lokalen Clanführer in der Chefferie. Der Häuptling vermittelt dann das befristete "acceuil en tribu". Übersetzt heißt das so viel wie "zuhause beim Stamm" und meint eine Übernachtung bei Locals mit Familienanschluss. Die Insulaner leben ihr Leben wie der 39-jährige Fischer Gregoire Thale im Rhythmus der Vorfahren und wer kommt wird mit außergewöhnlichen Erlebnissen belohnt. Gregoire fährt noch fast täglich raus aufs Meer, gelegentlich nimmt er Gäste mit an Bord. Ein solcher Ausflug in seinem betagten Holzboot belohnt nicht nur mit immer neuen fantastischen Perspektiven auf die entlegene Insel, er vermittelt nach zehn Stunden auf dem endlosen Wasser des Pazifiks auch sehr intensiv, wie beschwerlich das Leben für die Menschen hier - bei aller großartigen landschaftlichen Schönheit - seit Jahrhunderten ist. Die Landschafen Neukaledoniens sind überaus vielfältig: majestätische Wasserfälle, zerklüftete Berglandschaften, tropische Regenwälder, endlose Palmenstrände. Dazu eine moderne Hauptstadt am Pazifik und außergewöhnliche, ganz unterschiedliche Menschen: Hip Hop-Tänzer, Cowboys, junge Meeresbiologen und die beste Surferin des Archipels, Pazifik-Champion Natalie Cinedrawa, deren Mutter die erste Frau überhaupt war, die in Neukaledonien mit einem Surfbrett raus auf den Ozean gepaddelt ist. Es ist und bleibt erstaunlich. So viel zu entdecken - und doch nur eine Handvoll Touristen. Vielleicht aber ist es Neukaledonien sogar zu wünschen, dass es noch eine Weile so bleibt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Blick auf den Lake Toba; er ist einer der größten und tiefsten Bergseen der Welt.

Der wilde Norden Sumatras - Dschungeltour zu den Orang Utans

Natur+Reisen | 18.08.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
BR Leopard.

Nashorn, Zebra & Co

Natur+Reisen | 18.08.2018 | 16:15 - 17:05 Uhr
2.6/5010
Lesermeinung
VOX Es herrscht wieder Flaschenalarm in der Klingelbacher Mühle im Westerwald, wo Biga Kruse (l.) und ihr Mann seit vielen Jahren Tierbabys großziehen. Fast alle sind 'Findelkinder”. Bei ihren jüngsten Schützlingen handelt es sich um zwei kleine Nandu-Küken.

Tierbabys - süß und wild!

Natur+Reisen | 18.08.2018 | 19:10 - 20:15 Uhr
4.6/505
Lesermeinung
News
Franziska Arndt übernimmt in der neuen RTL-Serie "Freundinnen - Jetzt erst recht" (ab Montag, 27. August, 17.00 Uhr) die Rolle der Tina Lorenz.

Ende August bringt RTL eine neue Serie an den Start. Schauspielerin Franziska Arndt erzählt im Inter…  Mehr

Mike Rutherford (links), Phil Collins (Mitte) und Tony Banks sind weiterhin gut befreundet. Eine Rückkehr von Genesis, die zuletzt 2007 gemeinsam auf der Bühne standen, scheint deshalb möglich.

Elf Jahre nach dem letzten Auftritt heizt Phil Collins Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band G…  Mehr

Tristesse auf 70 Quadratmetern: Für die "PBB"-Bewohner geht's auf die "Baustelle".

Da werden sich die Teilnehmer von "Promi Big Brother" umgucken: In diesem Jahr gibt es nicht einmal …  Mehr

"Star Wars"-Ikone Mark Hamill stößt zum Cast des Mittelalter-Spektakels "Knightfall". In der kommenden zweiten Staffel wird er einen Lehrmeister der Templer spielen.

Als "Luke Skywalker" wurde er zum Weltstar. Nun reist Mark Hamill in die Vergangenheit. History Chan…  Mehr

Denzel Washington übernimmt zum zweiten Mal die Rolle des Robert McCall. Der Grund? "Das hervorragende Drehbuch", schwärmt er im Interview.

Zum ersten Mal ist Denzel Washington in einer Fortsetzung zu sehen. Im Interview erklärt der Schausp…  Mehr