Treckerfahrer dürfen das!

Report, Dokumentation
Treckerfahrer dürfen das!

NDR
Mi., 04.07.
06:35 - 07:20
Mit Brunhilde ins Kino


"Treckerfahrer dürfen das!": Sven Tietzer begibt sich auf seinem knallroten Porsche-Trecker "Brunhilde" auf eine Reise quer durch Norddeutschland. Das Ziel diesmal: ein Freiluftkino. Eigentlich an einem Abend am Wochenende nichts Ungewöhnliches, doch hier ist der Eintritt nur auf dem Fahrersitz eines Treckers erlaubt. Auf der Reise dorthin kreuzen wieder zahlreiche norddeutsche Treckernerds den Weg von Sven Tietzer und "Brunhilde". Entschleunigt, skurril und abseits der großen Straßen: mit dem "Agrikultur-Cabrio" durch den Norden. NDR Reporter Sven Tietzer stellt in dem vierteiligen Roadmovie Treckerbegeisterte und ihre Maschinen vor. In dieser Folge trifft er den noch jungen Florian, der schon über 40 Trecker und Landmaschinen besitzt. Seine Scheunen platzen aus allen Nähten. Wo soll das noch hinführen? Unternehmer Dirk Lehmann aus Scharmbeck hat einen Elektromotor in einen Oldtimertrecker gebaut. Mittlerweile ist der gedrosselt, denn, wenn Dirk einmal aufs Gas drückt, geht der Trecker ab wie ein Sportwagen. Ähnlich verrückt treibt es auch YouTube-Star Fynn Kliemann, besser bekannt als der Heimwerkerking. Auf seinem natürlich selbst gebauten Treckerparcours im Garten seines Bauernhofes fordert er Sven Tietzer und seine "Brunhilde" zum Duell heraus. Heike aus Dithmarschen ist selber noch ganz verblüfft von der "trecker'schen" Anziehungskraft. Diese hat sie erst vor ein paar Jahren gepackt, aber dafür gleich richtig. Und am Ende wartet ein Kinoabend auf Sven Tietzer: mit Popcorn und seiner "Brunhilde". Ja, auch das gibt es wirklich.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Ex-Google-Designer Tristan Harris ist gewissermaßen das Gewissen des Silicon Valley.

TV-Tipps Hysterie ums Netz

Report | 03.07.2018 | 23:20 - 00:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Nestlé-Tür-zu-Tür-Verkäuferinnen auf ihrem Weg durch die Favelas. Sie schieben auf einer Sackkarre, auf der ein großer Behälter mit der Aufschrift "Nestlé até você" (Nestlé kommt zu Dir), vor sich her. Die Käufer können nur fest zusammengestellte Einheiten kaufen - mal billigere, mal teurere Produkte. Das stellt sicher, dass alle Produkte verkauft werden.

Das Geschäft mit der Armut - Wie Lebensmittelkonzerne neue Märkte erobern

Report | 04.07.2018 | 06:35 - 07:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
BR An steilen Felsen im Himalaja erntet das Volk der Magar mit selbstgebauten Strickleitern Honig.

Honigjäger im Himalaja

Report | 04.07.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr