Trumbo

  • Ein gut eingespieltes Team: Cleo (Diane Lane) und Dalton Trumbo (Bryan Cranston). Vergrößern
    Ein gut eingespieltes Team: Cleo (Diane Lane) und Dalton Trumbo (Bryan Cranston).
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Drehbuchautor Trumbo (Bryan Cranston) als Familienvater mit seinen Kindern Niki (Elle Fanning, M.), Mitzi (Meghan Wolfe, l.) und Chris (Mitchell Zakocs, r.). Vergrößern
    Drehbuchautor Trumbo (Bryan Cranston) als Familienvater mit seinen Kindern Niki (Elle Fanning, M.), Mitzi (Meghan Wolfe, l.) und Chris (Mitchell Zakocs, r.).
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Regisseur Otto Preminger (Christian Berkel) weiß Trumbos Drehbücher zu schätzen. Vergrößern
    Regisseur Otto Preminger (Christian Berkel) weiß Trumbos Drehbücher zu schätzen.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Hedda Hopper (Helen Mirren), eine Frau mit Einfluss und wilden Hüten. Vergrößern
    Hedda Hopper (Helen Mirren), eine Frau mit Einfluss und wilden Hüten.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Hollywoodstar Kirk Douglas (Dean O'Gorman) schert sich nicht um das Arbeitsverbot für Dalton Trumbo. Vergrößern
    Hollywoodstar Kirk Douglas (Dean O'Gorman) schert sich nicht um das Arbeitsverbot für Dalton Trumbo.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Niki Trumbo (Elle Fanning) bewundert die Haltung ihres Vaters. Vergrößern
    Niki Trumbo (Elle Fanning) bewundert die Haltung ihres Vaters.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Die Kolumnistin Hedda Hopper (Helen Mirren), eine in Hollywood gefürchtete Frau. Vergrößern
    Die Kolumnistin Hedda Hopper (Helen Mirren), eine in Hollywood gefürchtete Frau.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Schauspieler Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg) sagt sich vor dem Untersuchungsausschuss von seinen Freunden los. Vergrößern
    Schauspieler Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg) sagt sich vor dem Untersuchungsausschuss von seinen Freunden los.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Cleo Trumbo (Diane Lane) in glücklichen Zeiten. Vergrößern
    Cleo Trumbo (Diane Lane) in glücklichen Zeiten.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • In Kirk Douglas (Dean O'Gorman, r.) hat der geächtete Trumbo (Bryan Cranston, l.) einen echten Freund gefunden. Vergrößern
    In Kirk Douglas (Dean O'Gorman, r.) hat der geächtete Trumbo (Bryan Cranston, l.) einen echten Freund gefunden.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Trumbo (Bryan Cranston, l.) muss feststellen, dass er nicht mehr auf Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg, r.) zählen kann. Vergrößern
    Trumbo (Bryan Cranston, l.) muss feststellen, dass er nicht mehr auf Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg, r.) zählen kann.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Dalton Trumbo (Bryan Cranston) vor dem Untersuchungsausschuss. Vergrößern
    Dalton Trumbo (Bryan Cranston) vor dem Untersuchungsausschuss.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Arlen Hird (Louis C.K.) fürchtet, als linker Drehbuchautor keine Arbeit mehr zu bekommen. Vergrößern
    Arlen Hird (Louis C.K.) fürchtet, als linker Drehbuchautor keine Arbeit mehr zu bekommen.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Frank King (John Goodman), ein Produzent mit schlechtem Geschmack, aber viel Rückgrat. Vergrößern
    Frank King (John Goodman), ein Produzent mit schlechtem Geschmack, aber viel Rückgrat.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
  • Arlen Hird (Louis C.K., l.) und Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg, r.) machen sich Sorgen um ihre Zukunft. Vergrößern
    Arlen Hird (Louis C.K., l.) und Edward G. Robinson (Michael Stuhlbarg, r.) machen sich Sorgen um ihre Zukunft.
    Fotoquelle: ZDF/Hilary Bronwyn Gayle
Spielfilm, Biografie
Trumbo

Infos
Originaltitel
Trumbo
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 10. März 2016
ZDF
Sa., 20.04.
00:25 - 02:15


Trumbo ist immer noch der berühmteste Fall eines Künstlers in Hollywood, der aufgrund seiner politischen Überzeugung ohne kriminelles Vergehen ins Gefängnis kam und anschließend beruflich kaltgestellt wurde. Das bis dahin glückliche und äußerst komfortable Leben des erfolgreichen Autors Dalton Trumbo , seiner Frau Cleo und ihrer Kinder wurde durch die Folgen seiner Aussageverweigerung beinahe ruiniert. Nicht besser ergeht es neun seiner Kollegen und Parteigenossen, wie zum Beispiel dem weniger berühmten Arlen Hird , während Hollywoodstar Edward G. Robinson unter dem ausgeübten Druck umkippt und vor dem Komitee eine Aussage macht. Verfolgt von Hollywoods damals berühmtester und einflussreichster Kolumnistin Hedda Hopper , einer selbst ernannten Kommunistenjägerin, die hinter den Kulissen unermüdlich ihre Strippen zog, musste Trumbo das Arbeitsverbot irgendwie unterlaufen - also schrieb er fortan unter Pseudonym oder auch dem Namen seines Freundes Ian McLellan Hunter , der Trumbos Drehbuch für "Ein Herz und eine Krone" als sein eigenes bei einem Studio einreichte und dafür prompt einen Oscar gewann. Trumbos Weg zurück an die Spitze ist mit vielen Demütigungen gepflastert, darunter auch die Zusammenarbeit mit dem windigen B-Picture-Produzenten Frank King , der Trumbo quasi im Akkord wilde Schmonzetten schreiben lässt - unterstützt von seiner durch ihre logistische Zuarbeit ausgebeuteten Familie. Doch am Ende des ziemlich langen Tunnels ist auch Licht. Die Wende kommt in Gestalt des Filmstars Kirk Douglas , der Trumbo 1960 als Drehbuchautor für Stanley Kubricks legendären "Spartacus" anheuert, oder des Regisseurs Otto Preminger , der den Verfemten das Drehbuch für seinen Blockbuster "Exodus" schreiben lässt. In beiden Produktionen wieder unter seinem eigenen Namen, da die Wirkung der Schwarzen Liste mit den Jahren nachlässt. Zehn Jahre später kann Trumbo auch öffentlich ein Resümee dieser schweren Jahre ziehen, die sein Leben beschädigt, aber nicht zerstört hatten.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Trumbo" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Trumbo"

Das könnte Sie auch interessieren

HR Hannah Arendt (Barbara Sukowa, li.) debattiert mit ihrer Freundin Mary McCarthy (Janet McTeer).

Hannah Arendt

Spielfilm | 23.05.2019 | 00:45 - 02:30 Uhr
Prisma-Redaktion
2/5011
Lesermeinung
ARD Der Starfotograf Terry Donaldson (Timothy Spall) macht die ersten Aufnahmen mit der Somalierin Waris Dirie (Liya Kebede).

Wüstenblume

Spielfilm | 03.06.2019 | 00:05 - 02:03 Uhr
Prisma-Redaktion
3.25/5020
Lesermeinung
ARD Skin - Schrei nach Gerechtigkeit

Skin - Schrei nach Gerechtigkeit

Spielfilm | 03.06.2019 | 02:05 - 03:45 Uhr
Prisma-Redaktion
/500
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr