Trump und Putin: Komplott gegen Amerika?

  • Die Autoren Johannes Hano (r.) und Alexander Sarovic (l.) im Gespräch mit Clinton Watts (M.). Vergrößern
    Die Autoren Johannes Hano (r.) und Alexander Sarovic (l.) im Gespräch mit Clinton Watts (M.).
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
  • Clinton Watts, ehemaliger FBI Special Agent. Vergrößern
    Clinton Watts, ehemaliger FBI Special Agent.
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
  • Die Autoren Johannes Hano (l.) und Alexander Sarovic (r.) bei der Recherche. Vergrößern
    Die Autoren Johannes Hano (l.) und Alexander Sarovic (r.) bei der Recherche.
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
  • Rolf Mowatt-Larssen, ehemaliger CIA Station Chief Moskau. Vergrößern
    Rolf Mowatt-Larssen, ehemaliger CIA Station Chief Moskau.
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
  • James Comey, ehemaliger FBI-Direktor 2013 bis 2017. Vergrößern
    James Comey, ehemaliger FBI-Direktor 2013 bis 2017.
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
  • Eingang Trump Tower, 5th Avenue, New York. Vergrößern
    Eingang Trump Tower, 5th Avenue, New York.
    Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Lehner
Report, Politik
Trump und Putin: Komplott gegen Amerika?

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2018
ZDFinfo
Do., 01.11.
07:05 - 07:45


US-Präsident Donald Trump wütet fast täglich gegen Sonderermittler Robert Mueller. Die Russland-Ermittlungen seien eine Hexenjagd, Russlands Einmischung in die US-Wahlen "Fake News". In der "ZDFzoom"-Dokumentation kommen die Autoren Johannes Hano und Alexander Sarovic zu einem anderen Ergebnis: Russische Geheimdienste, Oligarchen und Wikileaks haben 2016 die Wahlen beeinflusst. Das Ziel: ein Sieg Donald Trumps. Das belegen zahlreiche Dokumente, die die Autoren einsehen und auswerten konnten. Ziel der russischen Operation sei es gewesen, "Amerika zu spalten und das Vertrauen der Bürger in die Demokratie zu zerstören", sagt der ehemalige FBI Special Agent, Clinton Watts. Er selbst hat die russische Operation beobachtet. Der ehemalige Station Chief der CIA in Moskau, Rolf Mowatt-Larssen, kommt zu dem Schluss, dass es unbestreitbar sei, dass es einen russischen Angriff gegeben habe. Und James Comey, der ehemalige FBI-Chef, erklärt im Interview mit "ZDFzoom": "Die entscheidende Frage ist, wie tief diese Verschwörung geht und wer von amerikanischer Seite darin verwickelt ist." Donald Trump und Wladimir Putin bestreiten, dass es eine Verschwörung gegeben hat - doch die Beweise für ein Komplott gegen Amerika und seine Demokratie sind erdrückend. Mehr unter www.zoom.zdf.de


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Bericht aus Berlin

Bericht aus Berlin

Report | 16.12.2018 | 18:30 - 18:49 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
ZDF Logo: "Berlin direkt".

Berlin direkt

Report | 16.12.2018 | 19:10 - 19:28 Uhr
3.67/509
Lesermeinung
BR Kontrovers - Das Politikmagazin

Kontrovers

Report | 19.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.06/5017
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr