Typisch!

  • Die Kälber dürfen so lange bei der Mutter bleiben, bis die sie nicht mehr will. Vergrößern
    Die Kälber dürfen so lange bei der Mutter bleiben, bis die sie nicht mehr will.
    Fotoquelle: NDR/az media/Franziska Voigt
  • Ein alter Fischladen wird zum Imbiss umgebaut. Vergrößern
    Ein alter Fischladen wird zum Imbiss umgebaut.
    Fotoquelle: NDR/az media/Franziska Voigt
  • Diethelm Lije Vergrößern
    Diethelm Lije
    Fotoquelle: NDR/az media/Franziska Voigt
Report, Menschen
Typisch!

NDR
Do., 06.09.
18:15 - 18:45
Diethelm und sein Galloway-Geheimnis


Diethelm Lilje war Bauunternehmer, hatte Firmen mit mehreren Angestellten. Bis er bei einem Unglücksfall einem seiner Mitarbeiter beim Sterben beistand. Danach krempelte er sein Leben um, wollte eigentlich aussteigen und nur noch eine kleine Biolandwirtschaft machen. Aber weil Diethelm Lilje ein sehr fleißiger Mensch ist und jede Menge Unternehmergeist hat, lief alles ganz anders. Aus einem Versuch mit fünf Galloway-Rindern baute er eine große Herde von knapp 100 Tieren auf. Er holte seine Freunde mit ins Unternehmen, die ebenfalls Arbeit und Geld investierten. Denn einen Kredit aufzunehmen, kommt für Diethelm nicht infrage. Er will keine Schulden haben. Seine Galloways arbeiten als Landschaftspfleger, verteilt auf mehreren Naturschutzflächen rund um Gifhorn und Celle. Während viele andere Landwirte für die Landschaftspflege Geld bekommen, kann Diethelm sogar Pacht zahlen, denn sein Galloway-Hof Wittingen ist wirtschaftlich sehr erfolgreich. Das ist ungewöhnlich, daher bekommt Diethelm Lilje immer wieder Besuch von interessierten Politikern. "Wir zeigen eben eine andere Form von moderner Landwirtschaft", sagt er. Seit drei Jahren sind er und seine Mitstreiter in den schwarzen Zahlen, und zwar fast ausschließlich durch Selbstvermarktung. Diethelm Lilje verkauft das Fleisch seiner Bullen an Restaurants und Biomärkte und fährt mit seinem Imbisswagen auf Veranstaltungen. Zwischendurch springt er bei seiner Frau Brigitte ein, sie betreibt den Imbiss vom Wittinger Freibad. Diethelms nächtes Projekt: In Gifhorn will er eine kleine Burger-Braterei eröffnen, in der es ausschließlich Galloway-Spezialitäten in Bioqualität gibt. Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" zeigt einen Landwirt, dem zwei Prinzipien wichtig sind: Er möchte Wachstum nur noch im Einklang mit der Natur und jede Arbeit, die im Betrieb anfällt, mindestens einmal selber machen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

MENSCH LEUTE

Report | 25.09.2018 | 07:35 - 08:05 Uhr
3/503
Lesermeinung
3sat Markus und Verena Senn

Alp-Träumer

Report | 25.09.2018 | 22:25 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Echtes Leben

Susannes Traum - Fallschirm statt Rollstuhl

Report | 27.09.2018 | 23:25 - 23:55 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
News
Beim Ironman Hawaii müssen die Triathleten auch einen Marathon zurücklegen (Symbolfoto).

Der Ironman Hawaii ist seit Jahren fest in deutscher Hand. Ob beim wichtigsten Triathlon-Wettkampf d…  Mehr

Michael Bully Herbig steht wie kein Zweiter nahezu synonym für das Comedy-Genre. Nun probiert er sich in einem gänzlich anderen Genre aus - und überzeugt auf ganzer Linie!

Mit dem Thriller "Ballon" legt Michael Bully Herbig sein Meisterstück vor und zeigt endgültig, dass …  Mehr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß zeigt Herz für den Fußball-Fan ohne Pay-TV-Abo. Er weiß aber auch: "Bis auf Weiteres ist es nicht zu verhindern."

Seit dieser Saison läuft die Champions League nur noch im Pay-TV. Den Vereinen bringt das zwar zusät…  Mehr

Heidi Klum verlässt "Project Runway". Nun spricht sie über ihre potenzielle Nachfolgerin.

Nachdem Heidi Klum der US-Castingshow "Project Runway" den Rücken gekehrt hat, wird spekuliert, wer …  Mehr

Eindrucksvoller Start: Conor (Yannik Meyer) überrascht die nackte Eva (Claudelle Deckert) in der Küche.

Yannik Meyer schlüpft bei "Unter uns" als vierter Schauspieler in die Rolle des Conor Weigel. Sein e…  Mehr