Typisch!

  • Knapp 1.000 gebrauchte Türen aus allen Jahrhunderten warten auf einen neuen Einsatz. Vergrößern
    Knapp 1.000 gebrauchte Türen aus allen Jahrhunderten warten auf einen neuen Einsatz.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
  • Karin Strohmeier rettet in Bremen Fenster, Türen und Fließen vor der Müllkippe. Auf Baustellen sucht sie nach brauchbaren Bauteilen. Vergrößern
    Karin Strohmeier rettet in Bremen Fenster, Türen und Fließen vor der Müllkippe. Auf Baustellen sucht sie nach brauchbaren Bauteilen.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
  • Zu den 1.000 Türen gibt es auch Schlüssel. Welcher passt, müssen die Kunden selbst herausfinden. Vergrößern
    Zu den 1.000 Türen gibt es auch Schlüssel. Welcher passt, müssen die Kunden selbst herausfinden.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
Report, Menschen
Typisch!

NDR
Do., 01.11.
18:15 - 18:45
Karin und die Bau-Schätze


Karin Strohmeier ist Tischlerin in Bremen. Sie rettet Türen, Fliesen, Badewannen und Zäune aus Häusern und von Grundstücken, hämmert und schraubt dafür mit vollem Körpereinsatz auf Baustellen herum, bis der Abrissbagger kommt. Immer wieder stößt sie dabei auf kleine Schätze: vom seltenen Designertürgriff bis hin zur Badezimmerarmatur aus den 1960er-Jahren. Den Wert ihrer Bauteile lernen ihre Besitzer oft erst durch Karin Strohmeier kennen, kurz vorm Ausbau. Karin Strohmeiers Botschaft ist ein klares Nein zur Wegwerfgesellschaft. Seltene Fenster, historische Marmorwaschtische, aber auch Billy-Regale sammelt sie und bringt sie in ihre Bauteilbörse. "Das soll ja kein Museum oder Lager hier werden, sondern das sind Sachen, die wieder genutzt werden sollen", erklärt die 58-Jährige das Prinzip hinter ihrem Geschäft. Auf 750 Quadratmetern befinden sich Gänge und Regale voll mit gebrauchten Bauteilen, die Karin Strohmeier von ihren Schatzsuchen mitbringt, allein über 1.000 Türen hält sie vor. Sonnabends pilgern dann auch Heimwerker, Designliebhaber und Tischler aus ganz Deutschland zu ihr, um ihr die Schätze abzukaufen. Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" zeigt eine umtriebige Bremerin mit Idealen, einer anpackenden Art und dem Willen, Gutes zu bewahren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Die Hüttenwirte - Ein Jahr auf dem Feldberg

Die Hüttenwirte - Ein Jahr auf dem Feldberg

Report | 01.11.2018 | 14:15 - 15:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Gottschalk, Carrell und Co.

Gottschalk, Carrell und Co. - Showmaster von Beruf

Report | 02.11.2018 | 00:00 - 01:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Besonders normal

Besonders normal - Extrem sportlich - Denise und David suchen ihre Grenzen

Report | 02.11.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Befragen eine Künstliche Intelligenz: Leitmayr und Batic mit den Eltern der verschwundenen Melanie.

Leitmayr und Batic suchen in "Tatort: KI" eine Jugendliche und finden: ihre Angst vor der modernen T…  Mehr

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Erst vor Kurzem verkündete Steffen Henssler, dass er seine ProSieben Show "Schlag den Henssler" verlassen wird, nun gibt VOX sein Comeback mit "Grill den Henssler" bekannt.

Steffen Henssler und VOX ermöglichen "Grill den Henssler" ein Comeback im TV. Nun verrät der Koch, w…  Mehr

Schlagerstar Michelle überrascht mit dem Musikvideo zu ihrem Song "Nicht verdient". Darin spielt die 46-Jährige mit ihrer einstigen Liebe Matthias Reim ein Ex-Liebespaar, das noch aneinander hängt.

Sie waren das Schlager-Traumpaar, heute sind sie gute Freunde. Und nun treten Michelle und Matthias …  Mehr