Typisch!

  • Knapp 1.000 gebrauchte Türen aus allen Jahrhunderten warten auf einen neuen Einsatz. Vergrößern
    Knapp 1.000 gebrauchte Türen aus allen Jahrhunderten warten auf einen neuen Einsatz.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
  • Karin Strohmeier rettet in Bremen Fenster, Türen und Fließen vor der Müllkippe. Auf Baustellen sucht sie nach brauchbaren Bauteilen. Vergrößern
    Karin Strohmeier rettet in Bremen Fenster, Türen und Fließen vor der Müllkippe. Auf Baustellen sucht sie nach brauchbaren Bauteilen.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
  • Zu den 1.000 Türen gibt es auch Schlüssel. Welcher passt, müssen die Kunden selbst herausfinden. Vergrößern
    Zu den 1.000 Türen gibt es auch Schlüssel. Welcher passt, müssen die Kunden selbst herausfinden.
    Fotoquelle: NDR/Bremedia Produktion/Wencke Santen
Report, Menschen
Typisch!

NDR
Do., 01.11.
18:15 - 18:45
Karin und die Bau-Schätze


Karin Strohmeier ist Tischlerin in Bremen. Sie rettet Türen, Fliesen, Badewannen und Zäune aus Häusern und von Grundstücken, hämmert und schraubt dafür mit vollem Körpereinsatz auf Baustellen herum, bis der Abrissbagger kommt. Immer wieder stößt sie dabei auf kleine Schätze: vom seltenen Designertürgriff bis hin zur Badezimmerarmatur aus den 1960er-Jahren. Den Wert ihrer Bauteile lernen ihre Besitzer oft erst durch Karin Strohmeier kennen, kurz vorm Ausbau. Karin Strohmeiers Botschaft ist ein klares Nein zur Wegwerfgesellschaft. Seltene Fenster, historische Marmorwaschtische, aber auch Billy-Regale sammelt sie und bringt sie in ihre Bauteilbörse. "Das soll ja kein Museum oder Lager hier werden, sondern das sind Sachen, die wieder genutzt werden sollen", erklärt die 58-Jährige das Prinzip hinter ihrem Geschäft. Auf 750 Quadratmetern befinden sich Gänge und Regale voll mit gebrauchten Bauteilen, die Karin Strohmeier von ihren Schatzsuchen mitbringt, allein über 1.000 Türen hält sie vor. Sonnabends pilgern dann auch Heimwerker, Designliebhaber und Tischler aus ganz Deutschland zu ihr, um ihr die Schätze abzukaufen. Das Porträt aus der Reihe "Typisch!" zeigt eine umtriebige Bremerin mit Idealen, einer anpackenden Art und dem Willen, Gutes zu bewahren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Eisbrecher "L'Astrolabe” im Einsatz

Pionier der Arktis - Jean-Baptiste Charcot

Report | 15.12.2018 | 13:35 - 15:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Antiker Kachelofen mit handbemalten Kacheln.

Unter unserem Himmel - Kachelofenbauer im Allgäu

Report | 16.12.2018 | 19:15 - 19:58 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Logo

MENSCH LEUTE - Der Kämpfer - Lucas Weg zurück ins Leben

Report | 17.12.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3/503
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr