Und wenn sie nicht gestorben sind...

Report, Dokumentation
Und wenn sie nicht gestorben sind...

Infos
[Bild: 4:3]
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1961
RBB
So., 08.07.
22:45 - 01:15
Folge 1, Die Kinder von Golzow - Das Ende der unendlichen Geschichte


Die 1961 in der DDR nur wenige Tage nach dem Beginn des Baus der Berliner Mauer begonnene Langzeitchronik über "Die Kinder von Golzow", Schulanfänger eines Dorfes im Oderbruch, ist die älteste der Filmgeschichte. Sie hat in mehr als vier Jahrzehnten achtzehn Filme hervorgebracht, die Hälfte von ihnen ist in der Bundesrepublik Deutschland entstanden. Seit 1994 waren das acht große Porträts der ehemaligen Schüler, sieben davon wurden in Zusammenarbeit mit dem ORB/rbb produziert. Die Autoren Barbara und Winfried Junge erzählen in den ersten beiden Teilen von "Und wenn sie nicht gestorben sind ... Die Kinder von Golzow - Das Ende der unendlichen Geschichte" über die Lebensläufe von fünf Golzowern, die heute alle der Generation 50plus angehören. Ilona und Winfried, die politisch Engagierten, sowie Jürgen, Petra und Christian, zu denen die Filmemacher eine Zeit lang den Kontakt verloren hatten. Zeitsprünge, Lücken in den einzelnen Biografien - die Porträts der beiden Frauen Petra und Ilona enden gar schon zu DDR-Zeiten. So zeichnet den Film der Mut zum Fragmentarischen aus, eine reizvolle Herausforderung für den Zuschauer, Fragen zu formulieren, Mutmaßungen anzustellen. In Prolog und Epilog wird auch der Ort Golzow einbezogen, seine Landschaft und Landwirtschaft sowie die Schule in seinem Zentrum, mit den Räumen für die Filmausstellung. Die Golzower in Teil 1: Jürgen, der zweite Jürgen der Klasse, zunächst Maler und Tapezierer, heute Transport - und Lagerarbeiter in Manschnow ; Christian, früher Landmaschinenschlosser, heute Haustechniker bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau in Berlin; Ilona, Elektronikfacharbeiterin und spätere Jugendfunktionärin in Frankfurt ; Petra, deren Traumberuf Ärztin war, die später als Bauingenieurin nach Mecklenburg zog, und bereits 1983 eine weitere Mitarbeit ablehnte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Mythbusters - Die Wissensjäger

Mythbusters - Die Wissensjäger - Fahrlässige Lässigfahrer(Dangerous Driving)

Report | 18.08.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr (noch 30 Min.)
3.15/5054
Lesermeinung
arte In der Morgendämmerung: Tom Abel, Astrophysiker an der Stanford University, spricht über die Rockstars des Universums, Riesensterne mit einer extrem kurzen Lebenszeit.

Die fantastische Geburt der Sterne

Report | 18.08.2018 | 22:55 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

MDR vor Ort - Böllerschützentreffen in Tilleda

Report | 19.08.2018 | 02:55 - 03:20 Uhr
2.83/506
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr