Undercover Boss
Info, Menschen • 18.02.2021 • 23:00 - 23:45
Lesermeinung
ISOTEC-Geschäftsführer Horst Becker arbeitet undercover als Harald Müller in seinem eigenen Betrieb, um seine Mitarbeiter besser kennenzulernen und Verbesserungspotentiale aufzuspüren.
Vergrößern
ISOTEC-Geschäftsführer Horst Becker arbeitet undercover als Harald Müller in seinem eigenen Betrieb, um seine Mitarbeiter besser kennenzulernen und Verbesserungspotentiale aufzuspüren.
Vergrößern
In dieser Folge tauscht Horst Becker, Geschäftsführer der ISOTEC Gebäudesanierung GmbH, eine Woche lang sein komfortables Büro und die Annehmlichkeiten der Chefetage gegen die harte Realtität an der Basis ein.
Vergrößern
ISOTEC-Geschäftsführer Horst Becker arbeitet undercover als Harald Müller in seinem eigenen Betrieb, um seine Mitarbeiter besser kennenzulernen und Verbesserungspotentiale aufzuspüren.
Vergrößern
Originaltitel
Undercover Boss
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2013
Info, Menschen

Undercover Boss

ISOTEC Gebäudesanierung ist ein Unternehmen im Bereich der Immobiliensanierung und vorrangig für die Sanierung von Feuchtigkeits- und Schimmelschäden an Gebäuden zuständig und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter an über 100 Standorten in Deutschland, Österreich und auf Mallorca. Horst Becker gründete 1990 das Unternehmen mit Sitz in Kürten bei Köln. Der Geschäftsführer tauscht seinen Anzug gegen zweckmäßige Arbeitskleidung und schlüpft in die Rolle des Aushilfsarbeiters Harald Müller. "Es gibt manchmal Situationen als Chef, da erfährt man eigentlich nichts mehr. In der Rolle Harald Müller kann ich leben wie ein normaler Kollege. So bekomme ich mit, was meine Mitarbeiter bewegt und was sie berührt. Und vor allen Dingen ist für mich auch ganz wichtig: Was kann man verbessern? Wo kann man noch helfen und vielleicht auch Erleichterungen schaffen?", begründet der 51-Jährige seine Entscheidung, bei "Undercover Boss" mitzumachen. Doch Horst Becker hat noch nie auf dem Bau gearbeitet und das frühe Aufstehen bereitet dem Boss zusehends Probleme. Prompt verschläft der Aushilfsarbeiter und kommt eine halbe Stunde zu spät. Sein "Kollege" Andy Dirksen ist wenig begeistert: "Der erste Eindruck ist nicht so gut. Wenn er so arbeitet, wie er zu spät kommt, dann kann man ihn nicht gebrauchen", lautet dann auch das Fazit des 25-Jährigen. Wird Harald Müller auf den Baustellen einen Job finden, der ihm liegt?
Das beste aus dem magazin
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Glücksernährung gegen schlechte Laune

Kann bestimmtes Essen die schlechte Laune vertreiben? Ja, erklärt Dr. Carsten Lekutat in seiner Kolumne.
Joachim Llambi begleitet die 14. "Let's Dance"-Staffel mit einer exklusiven prisma-Kolumne.
News

Wie ich bewerte

Viele Zuschauer fragen sich: Wie bewertet die Jury eigentlich? Im dritten Teil seiner Kolumne erklärt es "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi selbst.
Der Fall gibt dem Team Rätsel auf.
News

"Polizeiruf 110": Verzweifelt und verliebt

Sabine ist zu allem bereit. Kaum vorstellbar, was die pure Verzweiflung mit einem Menschen machen kann. Viel dreht sich im Rostocker "Polizeiruf" aber um die Romanze zwischen König und Bukow.
Die Altstadt von Detmold.
Nächste Ausfahrt

Holte Stukenbrock: Hier geht's zur Altstadt von Detmold

Auf der A33 von Osnabrück nach Paderborn begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss22 das Hinweisschild "Historischer Stadtkern Detmold – Freilichtmuseum Detmold".
Naturheilkundliche Therapieverfahren können ausgleichend auf ein fehlgeleitetes Immunsystem wirken.
Gesundheit

Immunsystem und Homöopathie

Das Immunsystem kann durch verschiedene Reize gestärkt werden. Dies macht sich die Homöopathie zunutze. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Immunsystem dauerhaft stärken können.
Bei angenehmen Temperaturen ist eine Radtour mit der Familie einfach herrlich.
Weitere Themen aus dem Magazin

Aufsteigen, abfahren, genießen!

Merken Sie was? Genau: Der Frühling naht, die Tage werden länger, die Flora üppiger, die Freizeit-Möglichkeiten vielfältiger. Also ab aufs Fahrrad und hinein ins Abenteuer!