Ungelöste Fälle der Archäologie

  • Harald Lesch mit der Nachbildung eines sogenannten "Maya-Tauchers". Vergrößern
    Harald Lesch mit der Nachbildung eines sogenannten "Maya-Tauchers".
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Im Valcamonica erkunden die Forscher die Lage der Felszeichnungen aus der Luft. Vergrößern
    Im Valcamonica erkunden die Forscher die Lage der Felszeichnungen aus der Luft.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Die Felszeichnungen im Valcamonica finden sich besonders häufig auf exponiert gelegenen Plattformen. Vergrößern
    Die Felszeichnungen im Valcamonica finden sich besonders häufig auf exponiert gelegenen Plattformen.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Viele der Felszeichnungen im Valcamonica geben bis heute Rätsel auf. Vergrößern
    Viele der Felszeichnungen im Valcamonica geben bis heute Rätsel auf.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Peter Sander, Projektleiter bei Airbus, war verantwortlich für den Bau der Nachbildung der geheimnisvollen Sabu-Scheibe. Vergrößern
    Peter Sander, Projektleiter bei Airbus, war verantwortlich für den Bau der Nachbildung der geheimnisvollen Sabu-Scheibe.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Bei der Suche nach Erklärungen für die geheimnisvolle Sabu-Sheibe wurden sowohl Form als auch Material des Artefaktes berücksichtigt. Vergrößern
    Bei der Suche nach Erklärungen für die geheimnisvolle Sabu-Sheibe wurden sowohl Form als auch Material des Artefaktes berücksichtigt.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Woher die tiefen Schleifspuren im Kalkstein der Insel Malta stammen, ist bis heute umstritten. Vergrößern
    Woher die tiefen Schleifspuren im Kalkstein der Insel Malta stammen, ist bis heute umstritten.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Der Archäologe Anthony Bonanno und der auf Luftaufnahmen spezialisierte John Charles Betts erhoffen sich neue Erkenntnisse über die "Cart Ruts" (Karrenspuren) auf Malta. Vergrößern
    Der Archäologe Anthony Bonanno und der auf Luftaufnahmen spezialisierte John Charles Betts erhoffen sich neue Erkenntnisse über die "Cart Ruts" (Karrenspuren) auf Malta.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Harald Lesch sucht Antworten auf die Frage, ob die Maya tatsächlich lange Strecken unter Wasser zurücklegen konnten. Vergrößern
    Harald Lesch sucht Antworten auf die Frage, ob die Maya tatsächlich lange Strecken unter Wasser zurücklegen konnten.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Mit Hilfe von Hightech-Scannern, die Motive automatisch erkennen können, hoffen Dr. Alberto Marretta und 3D-Spezialist Martin Schaich die unzähligen Felsbilder im Valcamonica zu ordnen. Vergrößern
    Mit Hilfe von Hightech-Scannern, die Motive automatisch erkennen können, hoffen Dr. Alberto Marretta und 3D-Spezialist Martin Schaich die unzähligen Felsbilder im Valcamonica zu ordnen.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Die sogenannte Sabu-Scheibe ist mehr als 4000 Jahre alt. Manche sehen in ihr die Hinterlassenschaft von Außerirdischen. Eine Nachbildung soll dabei helfen, ihre mögliche Verwendung zu klären. Vergrößern
    Die sogenannte Sabu-Scheibe ist mehr als 4000 Jahre alt. Manche sehen in ihr die Hinterlassenschaft von Außerirdischen. Eine Nachbildung soll dabei helfen, ihre mögliche Verwendung zu klären.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Clapham Junction, der verkehrsreichste Bahnhof in London, gab der Stelle auf Malta den Namen, an dem die Schleifspuren sich wie Gleise auf einem Rangierbahnhof queren. Vergrößern
    Clapham Junction, der verkehrsreichste Bahnhof in London, gab der Stelle auf Malta den Namen, an dem die Schleifspuren sich wie Gleise auf einem Rangierbahnhof queren.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Nur eines von Tausenden Felsbildern im Valcamonica. Vergrößern
    Nur eines von Tausenden Felsbildern im Valcamonica.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Einige Forscher vermuten, dass die Schleifspuren beim Transport von Steinen entstanden. Vergrößern
    Einige Forscher vermuten, dass die Schleifspuren beim Transport von Steinen entstanden.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
  • Harald Lesch bei der Moderationsaufzeichnung für "Terra X" in der Antikensammlung der Universität Erlangen. Vergrößern
    Harald Lesch bei der Moderationsaufzeichnung für "Terra X" in der Antikensammlung der Universität Erlangen.
    Fotoquelle: ZDF/Peter Prestel
Report, Archäologie
Ungelöste Fälle der Archäologie

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Sa., 09.06.
11:10 - 11:55
Brisante Funde


Forscher weltweit stoßen immer wieder auf rätselhafte Funde. In dem Zweiteiler "Terra X - Ungelöste Fälle der Archäologie" sucht Harald Lesch nach neuen Antworten auf alte Fragen. Es gibt Menschen, die glauben, dass es Spuren Außerirdischer auf unserem Planeten gibt. Als Beweis gelten ihnen Funde aus Ägypten, Felszeichnungen in Italien und Darstellungen mittelamerikanischer Völker, die angeblich Erinnerungen an diese Besuche sind. Anhänger der Prä-Astronautik sind davon überzeugt, dass intelligente außerirdische Wesen die Erde in der Frühzeit besuchten und die Entwicklung der Menschheit maßgeblich beeinflussten. Bestimmte Darstellungen oder Artefakte, für die es keine eindeutige Erklärung gibt oder deren Verwendung bis heute unbekannt ist, erklären sie als Erinnerung an den Besuch dieser Außerirdischen. So wurden etwa einige der sogenannten Nasca-Linien in Peru oder die prähistorischen Schleifrillen auf der Insel Malta als Relikte alter Landebahnen gedeutet und Darstellungen von Gestalten mit einer Art Helm bei den Maya oder auf Felszeichnungen in Italien als Astronauten. Eine Steinscheibe aus einem mehr als 4000 Jahre alten Grab in Ägypten wurde sogar als möglicher Raumschiffantrieb identifiziert. Für "Terra X" untersucht Harald Lesch diese angeblich brisanten Funde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Im 15. Jahrhundert haben die Inka den Berg buchstäblich abgetragen, um die fantastische Anlage von Choquequirao zu errichten.

Abenteuer Archäologie - Die heilige Geografie der Inka

Report | 04.06.2018 | 17:20 - 17:50 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Die Mayaroute von Lourdes Picareta

Die Mayaroute von Lourdes Picareta - Mexiko

Report | 10.06.2018 | 06:10 - 06:55 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Giganten der Urzeit

Giganten der Urzeit - Ungeheuer der Tiefe(T-Rex of the Deep)

Report | 11.06.2018 | 01:10 - 02:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr