United 93

Spielfilm, Drama
United 93

Infos
Originaltitel
United 93
Produktionsland
USA / Frankreich / Großbritannien
Produktionsdatum
2006
Altersfreigabe
14+
Kinostart
Do., 01. Juni 2006
DVD-Start
Do., 05. Oktober 2006
SF2
So., 10.02.
01:50 - 03:30


Vier junge Araber beten in der Nacht vom 10. September 2001 um göttlichen Beistand für ihre Selbstmordmission, die sie am nächsten Tag durchführen werden. Vier verschiedene Terrorkommandos wollen Verkehrsflugzeuge kapern, um diese dann in symbolträchtige Gebäude in den USA krachen zu lassen. Die zu Filmbeginn gezeigten Islamisten haben Flug United Airlines 93 ausgewählt, der am Morgen des 11. Septembers 2001 mit einiger Verspätung vom Flughafen Newark, New Jersey, abhebt. Zielort ist San Francisco. An Bord befinden sich neben den vier Attentätern weitere 33 Flugpassagiere und sieben Besatzungsmitglieder. Das Wetter an diesem Morgen ist herrlich, und nichts deutet auf die sich anbahnende Katastrophe hin. Weder im Cockpit von United 93 noch im militärischen Northeast Air Defense Sector ahnt man etwas von der Gefahr. Auch die Flugleitzentralen von New York und Boston, von wo zwei jener drei Verkehrsmaschinen abheben, die später von den Highjackern in die beiden Türme des World Trade Center sowie ins Pentagon gelenkt werden, erwarten nicht mehr als einen routinemässig arbeitsreichen Tag. Dann allerdings erreichen die ersten Meldungen von Entführungen die Bodenkontrolle. In New York steht ein Turm des World Trade Center in Flammen. Man spricht davon, dass ein Flugzeug das Gebäude getroffen habe. Allmählich sehen die Verantwortlichen den Zusammenhang. Inzwischen haben die vier Terroristen Flug United 93 in ihre Gewalt gebracht. Als die fassungslosen Passagiere via Telefon über die Ereignisse in New York und Washington informiert werden, realisieren sie mit Schrecken, dass auch ihre Maschine auf dem Weg in den sicheren Tod ist. Als «fast unerträglich roh, schonungslos, mitreissend, brillant» beschrieb das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» den Film «United 93» des Briten Paul Greengrass. Anfängliche Befürchtungen, die Geschichte jener Maschine, deren Passagiere sich am 11. September 2001 gegen ihre Entführer zur Wehr setzten, könnte von Hollywood zu einem peinlichen Heldengedicht umgeschrieben werden, lösten sich nach der Premiere in allgemeine Begeisterung für den zurückhaltenden und gleichwohl eindringlichen Stil des Regisseurs auf. Paul Greengrass erzählt keine süffige Geschichte, er zeichnet auch keine vertieften Charaktere, keine Helden und keine Bösewichte, und er leitet keine Moral aus den Ereignissen ab. Er beschränkt sich auf eine dokumentarische Perspektive, deren Merkmale eine unruhig geführte Handkamera und die in Fragmente zersplitterte Wirklichkeit ist. Personell hat der Brite auf lauter unbekannte Schauspieler zurückgegriffen. In den Kontrollzentren zu sehen sind teilweise Akteure, die jene Rollen spielen, die sie am 11. September 2001 in Wirklichkeit innegehabt hatten. Aufsehen erregte die Erfahrung jenes Schauspielers, der im Film einen Terroristen spielt und später, wegen angeblicher Gefahr für die USA, keine Einreiseerlaubnis zur Premiere von «United 93» erhielt.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Flug 93" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Flug 93"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Dominique (Stefano Cassetti) und seine Tochter Clarisse (Valentine Klingberg) haben ein schwieriges Verhältnis.

Das Paradies der Tiere

Spielfilm | 28.01.2019 | 22:10 - 23:50 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Um an Informationen zu kommen, bedroht Terence McDonagh (Nicolas Cage) in einem Pflegeheim die alte Antoinette (Lauren Swinney) und deren Pflegerin Binnie (Irma P. Hall, li.).

Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen

Spielfilm | 05.02.2019 | 00:00 - 01:50 Uhr
3.33/503
Lesermeinung
ARD 3096 Tage

3096 Tage

Spielfilm | 10.02.2019 | 02:00 - 03:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3.2/5020
Lesermeinung
News
Böse Überraschung für Lionel Richie: Sein einziger Sohn Miles Brockman wurde am Londoner Flughafen Heathrow festgenommen.

Der Sohn von Musiklegende Lionel Richie ist am Flughafen Heathrow festgenommen worden. Er hatte rand…  Mehr

Lady Gaga kritisiert während eines Konzerts den amerikanischen Präsidenten Donald Trump.

Mitten im Song hört Lady Gaga bei einem Konzert in Las Vegas auf zu singen – und erntet dafür tosend…  Mehr

Tracy und Marcellino sind das "Love Island"-Paar der zweiten Staffel. Die beiden sicherten sich den Gewinn von 50.000 Euro. Sehen Sie im Folgenden alle Kandidaten, die 2028 an der Datingshow von RTL II teilgenommen haben.

Mit der großen Liebe klappt es bei "Love Island" zwar nur selten, mit der Zuschauerresonanz war RTL …  Mehr

Grund zum Feiern bei der RTL-Daily "Freundinnen - Jetzt erst recht": Die Hauptdarstellerinnen (von links) Isabel Vollmer, Sarah Viktoria Schalow, Shirin Soraya und Katrin Höft freuen sich über die 100. Folge (Montag, 21. Januar, 17 Uhr bei RTL).

Die RTL-Daily "Freundinnen – Jetzt erst recht" feiert am Montag ein Jubiläum. Doch über hohe Einscha…  Mehr

Schon vor der Show wurde Detlef Soost aufgrund der Songauswahl emotional. Zu "Purple Rain" sagte er: "Mich rührt das gerade, weil er den Song seinem Vater gewidmet hat. Das ist natürlich auch ein Thema bei mir, weil ich keinen Vater hatte."

Nach dem Auftritt von Detlef Soost flossen im Studio von "Dancing on Ice" die Tränen. Das lag nicht …  Mehr