Unkraut

Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Unkraut

Infos
Weitere Informationen unter: www.br.de/unkraut
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mo., 24.09.
19:00 - 19:30


Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind glücklicherweise wieder auf dem Vormarsch. Die Sendung berichtet in kurzweiligen Beiträgen über neueste Entwicklungen und Perspektiven.
Wilhelm Tartler ist Imker im rumänischen Siebenbürgen und hat ein Problem. Sein Bio-Honig enthält Pestizide. 80 seiner 200 Völker sind im letzten Jahr eingegangen. Und das, obwohl Rumänien traditionell als das Land der Imker gilt, berühmt für seinen qualitativ hochwertigen Honig.
Mit seinem Problem steht Tartler nicht alleine da. Weltweit klagen Imker über enorme Verluste aufgrund eines dramatischen Bienensterbens.
Lange wurde dabei die Rolle der Pflanzenschutzmittel kleingeredet, zu lange hieß es, es läge vor allem an der Varroa-Milbe, dass die Bienen zu Grunde gehen. Studien belegen aber inzwischen: Vor allem sogenannte Neonicotinoide, Insektenvernichtungsmittel, sind äußerst gefährlich für Wild- und Honigbienen. Sie trüben den Orientierungssinn und schädigen die Brut.
Eine Schweizer Studie hat 2017 bewiesen, dass 75 Prozent aller Honige weltweit mit Neonicotinoiden belastet sind. Auch wer Bio-Erzeugnisse kauft, muss mit kontaminiertem Honig rechnen. "Bio" besagt bei Honig nur, dass der Imker seine Bienen im Bienenstock nicht mit Chemikalien behandelt.
Im April 2018 wurden nun drei Klassen von Neonicotinoiden von der EU verboten. Umweltverbände und Medien feierten die Entscheidung als einen großen Sieg zum Schutz der Bienen und der Artenvielfalt. Können die Imker aufatmen?
"Unkraut" befragt dazu Imker und Landwirte, spricht mit Pestizid-Experten, wie dem Ökologen Johann Zaller, Dozent an der Wiener Universität für Bodenkultur, lässt Honig und Wachs im Labor auf Rückstände untersuchen und konfrontiert die Politik. Denn was nutzen die Verbote, wenn Mitgliedsstaaten wie Rumänien immer wieder Ausnahmegenehmigungen erhalten?

Thema:

Gift im Honig, tote Bienen: Imker schlagen Alarm

Wilhelm Tartler ist Imker im rumänischen Siebenbürgen und hat ein Problem. Sein Bio-Honig enthält Pestizide. 80 seiner 200 Völker sind im letzten Jahr eingegangen. Und das, obwohl Rumänien traditionell als das Land der Imker gilt, berühmt für seinen qualitativ hochwertigen Honig. Mit seinem Problem steht Tartler nicht alleine da. Weltweit klagen Imker über enorme Verluste aufgrund eines dramatischen Bienensterbens. Lange wurde dabei die Rolle der Pflanzenschutzmittel kleingeredet, zu lange hieß es, es läge vor allem an der Varroa-Milbe, dass die Bienen zu Grunde gehen. Studien belegen aber inzwischen: Vor allem sogenannte Neonicotinoide, Insektenvernichtungsmittel, sind äußerst gefährlich für Wild- und Honigbienen. Sie trüben den Orientierungssinn und schädigen die Brut. Eine Schweizer Studie hat 2017 bewiesen, dass 75 Prozent aller Honige weltweit mit Neonicotinoiden belastet sind. Auch wer Bio-Erzeugnisse kauft, muss mit kontaminiertem Honig rechnen. "Bio" besagt bei Honig nur, dass der Imker seine Bienen im Bienenstock nicht mit Chemikalien behandelt. Im April 2018 wurden nun drei Klassen von Neonicotinoiden von der EU verboten. Umweltverbände und Medien feierten die Entscheidung als einen großen Sieg zum Schutz der Bienen und der Artenvielfalt. Können die Imker aufatmen? "Unkraut" befragt dazu Imker und Landwirte, spricht mit Pestizid-Experten, wie dem Ökologen Johann Zaller, Dozent an der Wiener Universität für Bodenkultur, lässt Honig und Wachs im Labor auf Rückstände untersuchen und konfrontiert die Politik. Denn was nutzen die Verbote, wenn Mitgliedsstaaten wie Rumänien immer wieder Ausnahmegenehmigungen erhalten?



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Dr. Hugo Portisch.

Das geheimnisvolle Leben der Pilze - Hugo Portisch führt durch Wald und Film

Natur+Reisen | 21.10.2018 | 02:45 - 03:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR natürlich!

natürlich!

Natur+Reisen | 21.10.2018 | 08:15 - 08:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
MDR Über der nördlichen Ostsee erscheinen regelmäßig Polarlichter.

Wilde Ostsee - Von Finnland bis Schweden

Natur+Reisen | 21.10.2018 | 09:30 - 10:13 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr