Uns hat der Krieg nicht getrennt

  • Dreharbeiten auf dem Weg zur Republika Srbska, 20 Minuten entfernt von Sarajewo. Autor Till Rüger mit einem Schild, das vor Minen warnt. Vergrößern
    Dreharbeiten auf dem Weg zur Republika Srbska, 20 Minuten entfernt von Sarajewo. Autor Till Rüger mit einem Schild, das vor Minen warnt.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Tomislav Cvitanusic ist Kroate und katholischen Glaubens. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er  trainiert als Profi-Sportler Christen und Muslime. Vergrößern
    Tomislav Cvitanusic ist Kroate und katholischen Glaubens. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Er trainiert als Profi-Sportler Christen und Muslime.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Türkischer Kaffee mit Rahat Lokum, einer osmanischen Süssigkeit, die man in Sarajewo in jedem Kaffeehaus bekommt. Vergrößern
    Türkischer Kaffee mit Rahat Lokum, einer osmanischen Süssigkeit, die man in Sarajewo in jedem Kaffeehaus bekommt.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Milan Trivic, orthodoxer Serbe und 2. Bürgermeister von Sarajewo. Er dokumentierte als Kameramann die Kriegsgräuel während der Belagerung der Stadt in den 1990er-Jahren. Vergrößern
    Milan Trivic, orthodoxer Serbe und 2. Bürgermeister von Sarajewo. Er dokumentierte als Kameramann die Kriegsgräuel während der Belagerung der Stadt in den 1990er-Jahren.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Der hölzerne Sebilj ist ein öffentlicher Brunnen in Form eines Kiosks in der Mitte des Baš?aršija genannten Marktplatzes in der Altstadt von Sarajewo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina. Vergrößern
    Der hölzerne Sebilj ist ein öffentlicher Brunnen in Form eines Kiosks in der Mitte des Baš?aršija genannten Marktplatzes in der Altstadt von Sarajewo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Die Vije?nica in Sarajewo ist als ehemaliges Rathaus eigentlich der Sitz der Nationalbibliothek. Bis heute wird darum gestritten, ob die Nationalbibliothek wieder einziehen darf. Vergrößern
    Die Vije?nica in Sarajewo ist als ehemaliges Rathaus eigentlich der Sitz der Nationalbibliothek. Bis heute wird darum gestritten, ob die Nationalbibliothek wieder einziehen darf.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Dreharbeiten in der Altstadt von Sarajewo. Wir  treffen vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, einen orthodoxer Christen, einen Katholiken und einen Juden. Alle vier leben hier nicht nebeneinander, sondern wirklich miteinander. Vergrößern
    Dreharbeiten in der Altstadt von Sarajewo. Wir treffen vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, einen orthodoxer Christen, einen Katholiken und einen Juden. Alle vier leben hier nicht nebeneinander, sondern wirklich miteinander.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Sarajewo von oben. Wer das erste Mal hierher kommt, den beeindruckt vor allem die topographische Lage der Stadt - zwischen langgezogenen üppig-grünen Berghängen, eingeschmiegt ins Tal des Flusses Miljacka. Vergrößern
    Sarajewo von oben. Wer das erste Mal hierher kommt, den beeindruckt vor allem die topographische Lage der Stadt - zwischen langgezogenen üppig-grünen Berghängen, eingeschmiegt ins Tal des Flusses Miljacka.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Zelimir Altarac (rechts) gemeinsam mit Autor Till Rüger. Zelimir Altarac ist Künstler und Jude, er selbst definiert sich als multi-ethnisch. Als DJ "Cicac" war er einst in ganz Jugoslawien berühmt und begeisterte hunderttausende Musikfans. Vergrößern
    Zelimir Altarac (rechts) gemeinsam mit Autor Till Rüger. Zelimir Altarac ist Künstler und Jude, er selbst definiert sich als multi-ethnisch. Als DJ "Cicac" war er einst in ganz Jugoslawien berühmt und begeisterte hunderttausende Musikfans.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
  • Sabina Cudic wurde muslimische erzogen und repräsentiert einen neuen Typ bosnischer Politiker. Sie versucht ihr Land aus der jahrzehntelangen Blockade zu führen. Vergrößern
    Sabina Cudic wurde muslimische erzogen und repräsentiert einen neuen Typ bosnischer Politiker. Sie versucht ihr Land aus der jahrzehntelangen Blockade zu führen.
    Fotoquelle: ZDF/BR/Till Rüger
Report, Menschen
Uns hat der Krieg nicht getrennt

3sat
Mi., 15.05.
11:15 - 11:45
Christen, Juden und Muslime in Sarajewo


In Sarajewo existieren seit Jahrhunderten vier Religionen. Es gibt 90 Moscheen, 20 Kirchen und drei Synagogen auf engstem Raum. Leben und leben lassen - das große Geheimnis der Stadt? Till Rüger trifft vier Einwohner Sarajewos, von denen jeder eine ganz eigene Erklärung hat, warum das Zusammenleben der Religionen und der drei Ethnien trotz aller Spannungen funktioniert: eine Muslima, einen orthodoxen Christen, einen Katholiken und einen Juden. Alle vier stammen aus Sarajewo, leben hier nicht nebeneinander, sondern in echtem Miteinander. Nur ein paar Kilometer von Sarajewo entfernt beginnt das Gebiet der Republika Srpska. Regelmäßig drohen die bosnischen Serben mit einem Referendum und der Abspaltung ihres Landesteiles. Hier lebt man noch immer in der Vergangenheit, sieht eine Teilung Bosnien-Herzegowinas als unvermeidlich an. Aber auch muslimische Fundamentalisten sind auf dem Vormarsch. Sichtbares Zeichen: die von Saudi-Arabien finanzierte neue König-Fahd-Moschee. Mit ihr wuchs auch der Einfluss des Islam auf die Politik. Länder wie Saudi-Arabien oder die Türkei haben in Bosnien und Herzegowina Hunderte Millionen Euro investiert. Geld, das man im muslimischen Teil gerne angenommen hat, denn die Arbeitslosigkeit liegt noch immer bei mehr als 20 Prozent. Doch inzwischen wachsen auch bei den Bosniaken die Zweifel, ob diese religiös motivierten Investitionen dem Zusammenhalt im Land nicht mehr schaden als nutzen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Autor Malte Roeper (links) und sein Team bei Dreharbeiten zu "Lebenslinien" über den Bergsteiger und Abenteurer Thomas Huber.

Lebenslinien - Thomas, der Huberbua

Report | 27.05.2019 | 22:00 - 22:45 Uhr
3.43/5067
Lesermeinung
SWR Logo

MENSCH LEUTE

Report | 28.05.2019 | 07:35 - 08:05 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
BR Maximilian Dorner.

Wir müssen die Welt retten!

Report | 28.05.2019 | 22:30 - 23:15 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Der Mongolische Bankhar ist ein Hüte-Hund, der sich schon früh an Kinder gewöhnen soll.

Die sehenswerte neue "Terra X"-Doku belegt, dass Menschen und die Vorfahren der Hunde schon viel frü…  Mehr

"Arrival" mit Amy Adams und Jeremy Renner in den Hauptrollen steht in der Tradition großer philosophischer Sci-Fi-Filme wie "2001" und "Interstellar".

Viel Action bietet der SciFi-Film nicht. Dafür eine ganz andere, tiefere Form von Spannung. Eine Spa…  Mehr

Nach zehn Jahren sind sich Joko (links) und Klaas noch immer treu - und können sich auch als Team miteinander freuen.

Joko und Klaas arbeiten seit zehn Jahren zusammen, die nächste Show mit den beiden startet am 28. Ma…  Mehr

Ralf Rangnick will RB Leipzig zu seinem ersten Titel führen. Der Trainer kennt das "Gänsehaut-Gefühl" im Berliner Olympiastadion. Rangnick holte den DFB-Pokal 2011, damals als sportlicher Verantwortlicher von Schalke 04.

Am Samstagabend überträgt die ARD das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig live…  Mehr

Wie bewerten Sie unsere prisma-Seiten? Welche Anzeigenmotive gefallen Ihnen gut? Wo kann sich prisma weiterentwickeln? Machen Sie mit bei prisma-Trend!

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt für unser neues Online-Befragungsprojekt prisma-Trend…  Mehr