Bollstedt im Unstrut-Hainich-Kreis hat die höchste Postleitzahl Deutschlands. Darauf sind die Bollstedter besonders stolz. Dabei gibt es im heutigen Ortsteil von Mühlhausen noch viel mehr, was sich die 1.200 Einwohner über Jahre aufgebaut haben. Neun Vereine zum Beispiel, bei denen garantiert für jeden etwas Passendes dabei ist. Der Sommer gehört den Vereinsfeiern. Fast jedes Wochenende gibt es ein Fest. Der Landschaftspflegeverein, der sich grundsätzlich um die Natur in der Umgebung des Dorfes kümmert, organisiert traditionell das Johannisfeuer. Es ist neben dem Adventsmarkt das größte Fest in Bollstedt. Es ist in der Mühlhäuser Gegend das nahezu einzige verbliebene Traditionsfeuer. Seit Anfang des Jahres sammeln die Bollstedter ihren Grünschnitt auf dem Festplatz. Entsprechend groß ist der Haufen am Riedteich für eine gemütliche Nacht am Lagerfeuer.