Unser Österreich: Niederösterreich - Leben am Eisernen Vorhang

  • Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde. Vergrößern
    Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Die große Hochzeit zum Filmende (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger). Vergrößern
    Die große Hochzeit zum Filmende (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger).
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Die große Hochzeit zum Filmende. (v.l.n.r.): Michael Walde Berger (als Hans Fürnsinn senior), Kristina Sprenger (als Hans Fürnsinn juniors Mutter), Alexandra Kronberger (als Braut), David Miesmer (als Bräutigam), Harald Windisch (als Trauzeuge), Emily Schmeller (als Monika Fürnsinn). Vergrößern
    Die große Hochzeit zum Filmende. (v.l.n.r.): Michael Walde Berger (als Hans Fürnsinn senior), Kristina Sprenger (als Hans Fürnsinn juniors Mutter), Alexandra Kronberger (als Braut), David Miesmer (als Bräutigam), Harald Windisch (als Trauzeuge), Emily Schmeller (als Monika Fürnsinn).
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Waldviertler Kälte, Sozialisten und Nationalsozialisten flüchteten in den 30er Jahren bei Nacht und Nebel über die Grenze nach Tschechien. Vergrößern
    Waldviertler Kälte, Sozialisten und Nationalsozialisten flüchteten in den 30er Jahren bei Nacht und Nebel über die Grenze nach Tschechien.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Hans Fürnsinn Senior (Michael Walde-Berger) - der Erbauer des Flüchtlingslagers im Ersten Weltkrieg bei der Hochzeit in den 1930er Jahren. Vergrößern
    Hans Fürnsinn Senior (Michael Walde-Berger) - der Erbauer des Flüchtlingslagers im Ersten Weltkrieg bei der Hochzeit in den 1930er Jahren.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Blick aus dem Fenster der Familie Fürnsinn zur Grenze (Kira Erlsbacher und Emily Schmeller) in den 1970ern. Vergrößern
    Blick aus dem Fenster der Familie Fürnsinn zur Grenze (Kira Erlsbacher und Emily Schmeller) in den 1970ern.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Hans Fürnsinn Junior (Jakob Mader) beim Schmuggeln von Zigaretten über die Lainsitz, Spieszene 1946.Von Tschechien nach Österreich war Zucker ein beliebtes Schmuggelgut. Vergrößern
    Hans Fürnsinn Junior (Jakob Mader) beim Schmuggeln von Zigaretten über die Lainsitz, Spieszene 1946.Von Tschechien nach Österreich war Zucker ein beliebtes Schmuggelgut.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Das Hochzeitspaar am Grenzübergang: 1. Republik, Gmünd/?eské Velenice. Die Grenze zu Tschechien war während der Zwischenkriegszeit leicht passierbar. Vergrößern
    Das Hochzeitspaar am Grenzübergang: 1. Republik, Gmünd/?eské Velenice. Die Grenze zu Tschechien war während der Zwischenkriegszeit leicht passierbar.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Ein in der Gmünder Altstadt von Hans Fürnsinn senior errichtetes Gebäude. Vergrößern
    Ein in der Gmünder Altstadt von Hans Fürnsinn senior errichtetes Gebäude.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Die tschechisch-österreichische Grenze im Winter, rechts hinter dem Schild beginnt Österreich. Vergrößern
    Die tschechisch-österreichische Grenze im Winter, rechts hinter dem Schild beginnt Österreich.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Dreharbeiten in der Kirche in ?eské Velenice: Amrei Ried (als verzweifelte Mutter), Kristina Sprenger (als Mutter von Hans Fürnsinn junior), Jakob Mader (als Hans Fürnsinn junior) Totenaufbahrung 1945 (Spielszene). Zu Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Gmünd, vor allem der heute tschechische Teil, heftig bombardiert. Ziel war der Bahnhof und die Bahnwerkstätte. Gmünd war der wichtigste Bahnhof der Bahnverbindung Wien-Prag. Die Bombardierung forderte viele zivile Opfer, die Vielzahl an Leichen und Leichenteilen wurden in der Kirche in Ceske Velenice zusammengetragen, teilweise nur in Fässern. Die Spielszene wurde am Originalschauplatz gedreht. Vergrößern
    Dreharbeiten in der Kirche in ?eské Velenice: Amrei Ried (als verzweifelte Mutter), Kristina Sprenger (als Mutter von Hans Fürnsinn junior), Jakob Mader (als Hans Fürnsinn junior) Totenaufbahrung 1945 (Spielszene). Zu Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Gmünd, vor allem der heute tschechische Teil, heftig bombardiert. Ziel war der Bahnhof und die Bahnwerkstätte. Gmünd war der wichtigste Bahnhof der Bahnverbindung Wien-Prag. Die Bombardierung forderte viele zivile Opfer, die Vielzahl an Leichen und Leichenteilen wurden in der Kirche in Ceske Velenice zusammengetragen, teilweise nur in Fässern. Die Spielszene wurde am Originalschauplatz gedreht.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde. Vergrößern
    Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Die Mutter von Monika Fürnsinn (Katarina Hauser) näht für ihre Tochter einen Badeanzug (Anfang der 50er Jahre). Monika Fürnsinn sagt über ihre Mutter: "Sie hat aus allem etwas gemacht. Vergrößern
    Die Mutter von Monika Fürnsinn (Katarina Hauser) näht für ihre Tochter einen Badeanzug (Anfang der 50er Jahre). Monika Fürnsinn sagt über ihre Mutter: "Sie hat aus allem etwas gemacht.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Hans Fürnsinn Junior und Monika Fürnsinn, die Hauptprotagonisten der Dokumentation. Vergrößern
    Hans Fürnsinn Junior und Monika Fürnsinn, die Hauptprotagonisten der Dokumentation.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde. Vergrößern
    Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Hauptplatz der Stadt Gmünd (Altes Rathaus). Vergrößern
    Hauptplatz der Stadt Gmünd (Altes Rathaus).
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Das Brautpaar (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger) bei der Hochzeit, 1930er Jahre. Motiv: Novy Hrady/Gratzen. Vergrößern
    Das Brautpaar (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger) bei der Hochzeit, 1930er Jahre. Motiv: Novy Hrady/Gratzen.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Hans Fürnsinn senior (Michael Walde-Berger und Johannes Schmid) in seinem Planungsbüro. Er unterhält sich mit einem kriegsinvaliden Gehilfen über den neuen Grenzverlauf, der viele auch persönlich trifft, da Arbeitsplatz und Verwandte nun jenseits einer Staatsgrenze waren (1920). Vergrößern
    Hans Fürnsinn senior (Michael Walde-Berger und Johannes Schmid) in seinem Planungsbüro. Er unterhält sich mit einem kriegsinvaliden Gehilfen über den neuen Grenzverlauf, der viele auch persönlich trifft, da Arbeitsplatz und Verwandte nun jenseits einer Staatsgrenze waren (1920).
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Das Brautpaar Fürnsinn (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger) bei der Hochzeit, 1930er Jahre. Motiv: Novy Hrady / Gratzen. Die Braut stammte aus dem heutigen Tschechien. Vergrößern
    Das Brautpaar Fürnsinn (Kristina Sprenger und Michael Walde-Berger) bei der Hochzeit, 1930er Jahre. Motiv: Novy Hrady / Gratzen. Die Braut stammte aus dem heutigen Tschechien.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
  • Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde. Vergrößern
    Tschechische Darsteller als tschechische Grenzsoldaten, die 1948 mit dem Bau eines Zaunes beginnen, der in weiterer Folge zum Eisernen Vorhang und damit zur fast unüberwindbaren Grenze wurde.
    Fotoquelle: ORF / Kreativlösung Filmproduktions GmbH / Udo Müller
Report, Land und Leute
Unser Österreich: Niederösterreich - Leben am Eisernen Vorhang

ORF2
Do., 01.11.
22:55 - 23:40


Mit dem Frieden von St. Germain wurde 1919 eine prosperierende Wirtschaftsregion zerschnitten und zerstört, Südböhmen und nördliches Waldviertel. Die Grenze teilte sogar die Stadt Gmünd in einen tschechischen und einen österreichischen Teil. Während in der ersten Republik die Grenze nicht richtig ernst genommen wurde und die alte Nachbarschaft weiter bestand, erschuf die NS-Rassenpolitik eine Kluft zwischen Herrenmenschen und Untermenschen, Deutschen und Slawen. Die Revanche mit der Vertreibung der Sudetendeutschen sollte folgen. Die Grenze wurde manifest - bis zum Eisernen Vorhang. Eine tödliche Grenze! Wie Familie Fürnsinn, deren Haus an der Demarkationslinie stand, über Jahrzehnte erlebte. Erst 1989, dann das Schengener Abkommen und der Beitritt der Tschechoslowakei zur EU sorgten für die Wiederbelebung von Beziehungen und Wirtschaft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Heike Götz mit dem Landaprtie-Fahrrad.

Landpartie

Report | 18.11.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr (noch 76 Min.)
3.73/5037
Lesermeinung
ARD Ausflug der Passagiere Scarlett Stegmann und Matthias Moritz zu Auswanderin Andrea und den "Nature Volunteers" in die Bürstenfabrik.

Verrückt nach Meer - Spritztour durch Sri Lanka

Report | 19.11.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
3.58/50101
Lesermeinung
SWR Landesschau Mobil

Landesschau Mobil - Hemmingen

Report | 25.11.2018 | 05:25 - 06:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Jens Büchner polarisierte: Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer fiel regelmäßig auf die Schnauze, d…  Mehr

Laura (Jennifer Garner) versucht sich als Butterbildhauerin.

Die kleine Welt der Butterbildhauerei versucht satirisch, die große Welt der Politik zu imitieren. A…  Mehr

Kann das gut gehen? Kurz vor seiner Hochzeit lässt Jason (Zac Efron, links) mit seinem Großvater Dick (Robert De Niro, rechts) noch einmal richtig die Sau raus. ProSieben zeigt die derbe Komödie "Dirty Grandpa" jetzt in einer Free-TV-Premiere.

Die Zeiten, in denen das Gütesiegel Robert De Niro noch für Qualität stand, sind spätestens nach "Di…  Mehr

Sie öffnen das Klötzchen-Paradies (von links): Design-Professor Paolo Tumminell, Moderator Oliver Geissen, Promi-Pate Lutz van der Horst und Lego-Set-Designerin Juliane Aufdembrinke.

In den 90ern machte RTL den "Domino Day" zum Event. Nun versucht es der Sender wieder mit Kinderspie…  Mehr

Margherita (Margherita Buy) bekommt einen Wutanfall und beschimpft Barry (John Turturro).

In Nanni Morettis Familiendrama "Mia Madre" muss Regisseurin Margherita während Dreharbeiten mit dem…  Mehr