Unser Wild

  • Tagsüber verstecken sich die kleinen Feldhasen im Feld. Nur zweimal am Tag kommt ihre Mutter zu ihnen, um sie zu säugen. Bei der perfekten Tarnung ist es fast unmöglich, sie mit bloßem Auge auf der Erde zu finden. Vergrößern
    Tagsüber verstecken sich die kleinen Feldhasen im Feld. Nur zweimal am Tag kommt ihre Mutter zu ihnen, um sie zu säugen. Bei der perfekten Tarnung ist es fast unmöglich, sie mit bloßem Auge auf der Erde zu finden.
    Fotoquelle: BR
  • Der Feldhase Karlchen wurde mit einem Sender ausgestattet. Seine Aufzeichnungen helfen der Forscherin Wiebke Ullmann, sein natürliches Verhalten zu untersuchen. Vergrößern
    Der Feldhase Karlchen wurde mit einem Sender ausgestattet. Seine Aufzeichnungen helfen der Forscherin Wiebke Ullmann, sein natürliches Verhalten zu untersuchen.
    Fotoquelle: BR
  • Feldhasen unterscheiden sich von Wildkaninchen durch ihre hellbraune Iris, in der man die schwarze Pupille gut sehen kann. Außerdem haben sie einen schwarzen Fleck hinter dem Ohr, das Fell von Kaninchen hingegen ist einfarbig. Vergrößern
    Feldhasen unterscheiden sich von Wildkaninchen durch ihre hellbraune Iris, in der man die schwarze Pupille gut sehen kann. Außerdem haben sie einen schwarzen Fleck hinter dem Ohr, das Fell von Kaninchen hingegen ist einfarbig.
    Fotoquelle: BR
  • Feldhasen unterscheiden sich von Wildkaninchen durch ihre hellbraune Iris, in der man die schwarze Pupille gut sehen kann. Außerdem haben sie einen schwarzen Fleck hinter dem Ohr, das Fell von Kaninchen hingegen ist einfarbig. Vergrößern
    Feldhasen unterscheiden sich von Wildkaninchen durch ihre hellbraune Iris, in der man die schwarze Pupille gut sehen kann. Außerdem haben sie einen schwarzen Fleck hinter dem Ohr, das Fell von Kaninchen hingegen ist einfarbig.
    Fotoquelle: BR
  • In einer Reihe oder Streife, wie die Jäger sagen, werden die Felder systematisch nach Hasen abgesucht. In Michael Höflers Jagdgebiet wird die Hasenpopulation zweimal im Jahr gezählt und es werden nur so viele Hasen geschossen, wie auch wieder nachkommen. Vergrößern
    In einer Reihe oder Streife, wie die Jäger sagen, werden die Felder systematisch nach Hasen abgesucht. In Michael Höflers Jagdgebiet wird die Hasenpopulation zweimal im Jahr gezählt und es werden nur so viele Hasen geschossen, wie auch wieder nachkommen.
    Fotoquelle: BR
  • Für den Rückgang der Feldhasen sind weniger Füchse oder Greifvögel verantwortlich als Monokultur, der Einsatz von Pestiziden und Straßen. Jedes Jahr werden rund 60.000 Hasen überfahren. Vergrößern
    Für den Rückgang der Feldhasen sind weniger Füchse oder Greifvögel verantwortlich als Monokultur, der Einsatz von Pestiziden und Straßen. Jedes Jahr werden rund 60.000 Hasen überfahren.
    Fotoquelle: BR
  • Jungen Feldhasen sieht man es äußerlich nicht an, ob sie wirklich ganz gesund sind. Erst wenn Sabine sich sicher ist, sollen die Findelkinder wieder raus in die Natur. Vergrößern
    Jungen Feldhasen sieht man es äußerlich nicht an, ob sie wirklich ganz gesund sind. Erst wenn Sabine sich sicher ist, sollen die Findelkinder wieder raus in die Natur.
    Fotoquelle: BR
  • Tagsüber verstecken sich die kleinen Feldhasen im Feld. Nur zweimal am Tag kommt ihre Mutter zu ihnen, um sie zu säugen. Bei der perfekten Tarnung ist es fast unmöglich, sie mit bloßem Auge zu entdecken. Vergrößern
    Tagsüber verstecken sich die kleinen Feldhasen im Feld. Nur zweimal am Tag kommt ihre Mutter zu ihnen, um sie zu säugen. Bei der perfekten Tarnung ist es fast unmöglich, sie mit bloßem Auge zu entdecken.
    Fotoquelle: BR
Natur+Reisen, Tiere
Unser Wild

Infos
Online verfügbar von 06/06 bis 13/06
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
Do., 06.06.
18:35 - 19:20
Sein Name ist Hase


Lange Ohren, braunes Fell und auf flinken Pfoten unterwegs: Der Feldhase zählt zu den bekanntesten Wildtieren in Deutschland. Er liebt vor allem eine strukturreiche Landschaft mit Hecken und Büschen als Deckung. Er braucht kräuterreiche Nahrung und ist meistens als Einzelgänger dämmerungs- und nachtaktiv. Tagsüber dagegen kann man die Langohren am besten zwischen Januar und August beobachten, wenn die Feldhasen Hochzeit halten. Doch Nachwuchs gibt es kaum noch. In vielen Regionen Europas geht der Bestand des Feldhasen stark zurück. In einigen Bundesländern Deutschlands steht er mittlerweile sogar auf der Roten Liste der bedrohten Säugetiere. Vor allem macht ihm die Lebensraumzerstörung zu schaffen. Das Gesicht unserer gewohnten Kulturlandschaft verändert sich dramatisch. Die Intensivierung der Landwirtschaft mit riesigen Monokulturen und zahllosen Maisfeldern vernichtet vielerorts noch intakte Natur - genau das ist der Hasenkiller Nummer eins. Es geht auch anders. In Deutschland leben elf Hasen pro Quadratkilometer. In einem Revier des Jägers Michael Höfler in Baden-Württemberg dagegen sind es zehnmal so viele. Für ihn ist klar: "Ohne Naturschutz überlebt der Feldhase nicht." Wissenschaftlerinnen der Universität Potsdam und des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin wollen wissen, warum in Nordostdeutschland die Hasenbestände drastisch zurückgehen und in Bayern noch relativ stabil sind. Wo liegt eigentlich die Hasenhauptstadt Deutschlands, und warum gibt es immer mehr Hasenfindelkinder?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Das Rehkitz kann sich bereits nach etwa einer Woche vor den meisten Gefahren selbst in Sicherheit bringen. Wird es zurückgelassen, versteckt es sich im hohen Gras. Wenn dann gemäht wird, sterben jedes Jahr Zigtausende Kitze einen grausamen Tod.

Unser Wild - Reh und Hirsch

Natur+Reisen | 05.06.2019 | 18:30 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Harpyien sind exzellente Affenjäger. Der gewaltige Greifvogel ist stark genug, um Beute durch die Luft zu transportieren, die fast so viel wiegt wie er selbst.

Expeditionen ins Tierreich - Auf Leben und Tod - Der Wald

Natur+Reisen | 05.06.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Wie ein Fakir erklimmt das Ziesel den Stachelverhau, um an die oberen Triebe zu gelangen. Antilopenziesel sind äußerst geschickte Kletterer. Doch wie sie solche Spießrutenläufe verletzungsfrei überstehen, bleibt ihr Geheimnis.

Die verrückte Welt der Hörnchen

Natur+Reisen | 07.06.2019 | 18:35 - 19:20 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das sind die neuen Gesichter beim Schweizer "Tatort": Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler (rechts) bilden das neue Ermittlerinnen-Duo in Zürich. Der erste Fall mit der Fallanalytikerin Tessa Ott (Schuler) und der Ermittlerin Isabelle Grandjean (Zuercher) wird voraussichtlich im Herbst 2020 ausgestrahlt.

Frauenpower beim Schweizer "Tatort": Ab sofort geht ein Ermittlerinnen-Duo auf Verbrecherjagd. Auch …  Mehr

Maybrit Illner hat donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Stolz wie Bolle: Zu Gast in der Koch-Sendung "Grill den Henssler" berichtet Schauspielerin ChrisTine Urspruch, dass eine Fliege nach ihr benannt wurde. "Das ist fast so, als würde ein Stern nach dir benannt", erzählt der "Tatort"-Star.

Als Kandidatin bei "Grill den Henssler" zeigt "Tatort"-Star ChrisTine Urspruch vollen Körpereinsatz …  Mehr

Das war die achte Staffel: Letztes Jahr saßen (von links) Smudo, Michi Beck, Yvonne Catterfeld, Mark Forster und Michael Patrick Kelly als Coaches bei "The Voice of Germany" auf den roten Stühlen. Bis auf Mark Forster gaben alle bereits ihren Ausstieg bekannt.

Aderlass in der Jury von "The Voice of Germany": Bis auf Mark Forster kehren alles Coaches der letzt…  Mehr

Claudia Neumann kommentiert für das ZDF Spiele der Frauen-WM 2019 in Frankreich.

Die Frauen-WM 2019 findet in Frankreich statt. ARD und ZDF übertragen das Turnier, viele Spiele lauf…  Mehr