Unsere Geschichte

  • 9. Juni 1969: Die so genannte "Schlacht am Landeshaus", eine Demonstration mit 6.000 Studenten in Kiel. Vergrößern
    9. Juni 1969: Die so genannte "Schlacht am Landeshaus", eine Demonstration mit 6.000 Studenten in Kiel.
    Fotoquelle: NDR
  • Detlef Gritzka, damals 23, prägt die Kieler Studentenbewegung auf besondere Weise. Vergrößern
    Detlef Gritzka, damals 23, prägt die Kieler Studentenbewegung auf besondere Weise.
    Fotoquelle: NDR
  • Protest von Kieler Studenten für mehr Mitsprache an der Universität und bessere Studienbedingungen. Vergrößern
    Protest von Kieler Studenten für mehr Mitsprache an der Universität und bessere Studienbedingungen.
    Fotoquelle: NDR
Report, Dokumentation
Unsere Geschichte

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
NDR
Mo., 17.12.
22:45 - 23:30


Die Dokumentationsreihe berichtet über Ereignisse und Menschen, die den Norden Deutschlands bewegten. Dabei taucht sie in die vergangenen Jahrzehnte ein.
Der Widerstand gegen den Schah-Besuch in Berlin und die tödlichen Schüsse auf Benno Ohnesorg 1967, das Attentat auf Rudi Dutschke 1968. Der wütende Protest in der ganzen Bundesrepublik. Dies sind die Meilensteine einer Bewegung, die bis heute schillernd ist: die 68er-Studentenbewegung.
Besonders in den Metropolen ist die Stimmung aufgeheizt, in Berlin, Hamburg und München. Doch noch immer ist weitgehend unbekannt, dass der Aufruhr auch in Kiel beträchtlich ist. Kiel ist unter den deutschen Provinzstädten eine Hochburg der Studentenunruhen.
An der Förde startet der Protest einer jungen Generation im Mai 1967 mit dem legendären Auftritt von Jimi Hendrix im Kieler Starpalast und erreicht seinen Höhepunkt mit der berüchtigten "Schlacht am Landeshaus" im Juni 1969. Dazwischen liegen zwei aufreibende Jahre. Die linken Studenten demonstrieren etwa gegen den Vietnamkrieg, den "Muff unter den Talaren" und gegen die Notstandsgesetze.
Mit diesem Gesetzespaket der Großen Koalition unter Kanzler Kiesinger sollen in Krisenzeiten die Grundrechte eingeschränkt werden können. Die Notstandsgegner fürchten eine Regelung, die im Ernstfall die Demokratie außer Kraft setzen könne. Der Protest dagegen ist immens, im ganzen Land. Das Besondere in Kiel ist, dass zusätzlich noch lokale Belange die Massen mobilisieren: empörende Missstände an der Christian-Albrechts-Universität oder die Preiserhöhung der Kieler Verkehrsbetriebe. Die Proteste drohen regelmäßig, aus dem Ruder zu laufen und in Gewalt umzuschlagen. Dabei sind längst nicht alle Studenten Teil der Bewegung.
In der Dokumentation treffen sich linke Rebellen und konservative Bewahrer wieder, die schon vor 50 Jahren in Kiel erbittert gestritten haben. Sie ziehen noch einmal in den Kampf und lassen sich anstecken von der aufgeladenen Stimmung der späten 1960er-Jahre und einer extrem politisierten Gesellschaft.

Thema:

Provinz! Protest! - Studentenaufstand in Kiel

Der Widerstand gegen den Schah-Besuch in Berlin und die tödlichen Schüsse auf Benno Ohnesorg 1967, das Attentat auf Rudi Dutschke 1968. Der wütende Protest in der ganzen Bundesrepublik. Dies sind die Meilensteine einer Bewegung, die bis heute schillernd ist: die 68er-Studentenbewegung. Besonders in den Metropolen ist die Stimmung aufgeheizt, in Berlin, Hamburg und München. Doch noch immer ist weitgehend unbekannt, dass der Aufruhr auch in Kiel beträchtlich ist. Kiel ist unter den deutschen Provinzstädten eine Hochburg der Studentenunruhen. An der Förde startet der Protest einer jungen Generation im Mai 1967 mit dem legendären Auftritt von Jimi Hendrix im Kieler Starpalast und erreicht seinen Höhepunkt mit der berüchtigten "Schlacht am Landeshaus" im Juni 1969. Dazwischen liegen zwei aufreibende Jahre. Die linken Studenten demonstrieren etwa gegen den Vietnamkrieg, den "Muff unter den Talaren" und gegen die Notstandsgesetze. Mit diesem Gesetzespaket der Großen Koalition unter Kanzler Kiesinger sollen in Krisenzeiten die Grundrechte eingeschränkt werden können. Die Notstandsgegner fürchten eine Regelung, die im Ernstfall die Demokratie außer Kraft setzen könne. Der Protest dagegen ist immens, im ganzen Land. Das Besondere in Kiel ist, dass zusätzlich noch lokale Belange die Massen mobilisieren: empörende Missstände an der Christian-Albrechts-Universität oder die Preiserhöhung der Kieler Verkehrsbetriebe. Die Proteste drohen regelmäßig, aus dem Ruder zu laufen und in Gewalt umzuschlagen. Dabei sind längst nicht alle Studenten Teil der Bewegung. In der Dokumentation treffen sich linke Rebellen und konservative Bewahrer wieder, die schon vor 50 Jahren in Kiel erbittert gestritten haben. Sie ziehen noch einmal in den Kampf und lassen sich anstecken von der aufgeladenen Stimmung der späten 1960er-Jahre und einer extrem politisierten Gesellschaft.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Die Rate-Gäste v.l.n.r. Susanne Paetzold, Torsten Straeter, Thorsten Schorn

Wer hätte das gedacht?!

Report | 17.12.2018 | 22:10 - 22:55 Uhr
5/501
Lesermeinung
VOX June und Kello

Richtig (v)erzogen - Wir erziehen anders

Report | 17.12.2018 | 22:10 - 23:15 Uhr
3.57/507
Lesermeinung
ARD Posieren auf dem Kinderbett, Posten bei Instagram: Tausende solcher unbedarft ins Netz gestellter Alltagsbilder werden von Tätern gezielt gesucht und in sexualisiertem Kontext missbraucht. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

TV-Tipps Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht

Report | 17.12.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr

Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Mit einer tollen Aktion nehmen die Mallorca-Stars Abschied von Jens Büchner. Der Erlös eines Benefiz…  Mehr

Einbrecher drangen in die Villa der Beatles-Legende ein. Ob Paul McCartney und seine Frau Nancy Shevell zum Tatzeitpunkt anwesend waren, ist derzeit nicht bekannt.

Böse Überraschung für Sir Paul: Beim Ex-Beatle wurde eingebrochen. Die Ermittlungen dauern an.  Mehr

Wird Schauspielerin Julia Garner bald als Assistentin von Harvey Weinstein zu sehen sein?

Der Weinstein-Skandal dient vielen Filmemachern bereits als Inspiration für neue Projekte. In einem …  Mehr