Unsere Geschichte

Die Dokumentation zeichnet den Weg Südafrikas von der ersten Besiedlung bis in die Gegenwart nach. Der Film konzentriert sich dabei auf wegweisende Epochen und Wendepunkte der südafrikanischen Geschichte, erzählerisch angeordnet an den Lebenswegen historisch dokumentierter Personen. - Der junge Nelson Mandela im Büro. Vergrößern
Die Dokumentation zeichnet den Weg Südafrikas von der ersten Besiedlung bis in die Gegenwart nach. Der Film konzentriert sich dabei auf wegweisende Epochen und Wendepunkte der südafrikanischen Geschichte, erzählerisch angeordnet an den Lebenswegen historisch dokumentierter Personen. - Der junge Nelson Mandela im Büro.
Fotoquelle: NDR/WDR/Jürgen Schadeberg
Report, Geschichte
Unsere Geschichte

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2009
NDR
Sa., 12.01.
12:20 - 13:05


Der Dreiteiler "Kap der Stürme - Land der Hoffnung" behandelt die Geschichte Südafrikas von 1652, dem Jahr der Ankunft der ersten Europäer, bis in die Gegenwart. Der erste Teil beginnt mit der Ankunft eines holländischen Segelschiffes, das die Zukunft des afrikanischen Kontinents verändert: Jan van Riebeeck soll am Kap eine Versorgungsstation einrichten, denn Europas Schiffe sind unterwegs zu den Reichtümern in aller Welt. Und der Seeweg ist lang. Der Kontakt der ersten Siedler zu den dort lebenden Bewohnern, zunächst treffen sie auf die Khoi, verläuft zunächst relativ friedlich. Man treibt Handel, es kommt zu Beziehungen zwischen weißen Männern und Khoi-Frauen. Als immer mehr Siedler aus Europa ins "gelobte Land" kommen, wächst ihr Bedarf an Land und Vieh. Die Ureinwohner sehen es mit Sorge, es folgen die ersten Konflikte. Diese verstärken sich, je mehr die Holländer, die sich später Buren nennen, ins Landesinnere vordringen. Zudem beginnen sie mit dem Besitz und dem Handel von Sklaven. Die Weißen scheren sich nicht um die Menschen, die schon seit Jahrtausenden das Land bewohnen. Faszinierende Felsmalereien der "San" sind eindrucksvolle Zeugnisse ihrer Kultur. Mit dem berühmten Archäologen Ben Smith nähert sich der Film der geheimnisvollen Symbolik dieser prächtigen Malereien. Dazu erfolgen Statements weiterer Historiker und Archäologen. Der erste Teil endet Ende des 18. Jahrhundert, der Zeitpunkt, zu dem die Engländer nach Südafrika kommen.

Thema:

Kap der Stürme - Land der Hoffnung - Die Geschichte Südafrikas. 1652 - 1795

Der Dreiteiler "Kap der Stürme - Land der Hoffnung" behandelt die Geschichte Südafrikas von 1652, dem Jahr der Ankunft der ersten Europäer, bis in die Gegenwart. Der erste Teil beginnt mit der Ankunft eines holländischen Segelschiffes, das die Zukunft des afrikanischen Kontinents verändert: Jan van Riebeeck soll am Kap eine Versorgungsstation einrichten, denn Europas Schiffe sind unterwegs zu den Reichtümern in aller Welt. Und der Seeweg ist lang. Der Kontakt der ersten Siedler zu den dort lebenden Bewohnern, zunächst treffen sie auf die Khoi, verläuft zunächst relativ friedlich. Man treibt Handel, es kommt zu Beziehungen zwischen weißen Männern und Khoi-Frauen. Als immer mehr Siedler aus Europa ins "gelobte Land" kommen, wächst ihr Bedarf an Land und Vieh. Die Ureinwohner sehen es mit Sorge, es folgen die ersten Konflikte. Diese verstärken sich, je mehr die Holländer, die sich später Buren nennen, ins Landesinnere vordringen. Zudem beginnen sie mit dem Besitz und dem Handel von Sklaven. Die Weißen scheren sich nicht um die Menschen, die schon seit Jahrtausenden das Land bewohnen. Faszinierende Felsmalereien der "San" sind eindrucksvolle Zeugnisse ihrer Kultur. Mit dem berühmten Archäologen Ben Smith nähert sich der Film der geheimnisvollen Symbolik dieser prächtigen Malereien. Dazu erfolgen Statements weiterer Historiker und Archäologen. Der erste Teil endet Ende des 18. Jahrhundert, der Zeitpunkt, zu dem die Engländer nach Südafrika kommen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Im 19. Jahrhundert kolonisieren die burischen "Voortrekker" das Landesinnere von Südafrika.

Kap der Stürme - Land der Hoffnung - Die Geschichte Südafrikas. 1795 - 1913

Report | 19.01.2019 | 12:20 - 13:05 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte

Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte - Das Bernsteinzimmer(Nazi Treasure)

Report | 19.01.2019 | 23:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Professor Matthias Wemhoff fotografiert die Höhlenmalereien des Naturvolks der San in Namibia.

Zeitreise - Die Welt im Jahr 500

Report | 22.01.2019 | 15:35 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr

Anne Hathaway übernimmt die Hauptrolle in der Neuauflage von "Hexen hexen". Das berichtet das US-Portal "Variety".

Gibt es bald eine weitere magische Performance von Anne Hathaway? In "Hexen hexen" übernimmt der Hol…  Mehr