Unsere Geschichte

Die Dokumentation zeichnet den Weg Südafrikas von der ersten Besiedlung bis in die Gegenwart nach. Der Film konzentriert sich dabei auf wegweisende Epochen und Wendepunkte der südafrikanischen Geschichte, erzählerisch angeordnet an den Lebenswegen historisch dokumentierter Personen. - Der junge Nelson Mandela im Büro. Vergrößern
Die Dokumentation zeichnet den Weg Südafrikas von der ersten Besiedlung bis in die Gegenwart nach. Der Film konzentriert sich dabei auf wegweisende Epochen und Wendepunkte der südafrikanischen Geschichte, erzählerisch angeordnet an den Lebenswegen historisch dokumentierter Personen. - Der junge Nelson Mandela im Büro.
Fotoquelle: NDR/WDR/Jürgen Schadeberg
Report, Geschichte
Unsere Geschichte

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2009
NDR
Sa., 12.01.
12:20 - 13:05


Der Dreiteiler "Kap der Stürme - Land der Hoffnung" behandelt die Geschichte Südafrikas von 1652, dem Jahr der Ankunft der ersten Europäer, bis in die Gegenwart. Der erste Teil beginnt mit der Ankunft eines holländischen Segelschiffes, das die Zukunft des afrikanischen Kontinents verändert: Jan van Riebeeck soll am Kap eine Versorgungsstation einrichten, denn Europas Schiffe sind unterwegs zu den Reichtümern in aller Welt. Und der Seeweg ist lang. Der Kontakt der ersten Siedler zu den dort lebenden Bewohnern, zunächst treffen sie auf die Khoi, verläuft zunächst relativ friedlich. Man treibt Handel, es kommt zu Beziehungen zwischen weißen Männern und Khoi-Frauen. Als immer mehr Siedler aus Europa ins "gelobte Land" kommen, wächst ihr Bedarf an Land und Vieh. Die Ureinwohner sehen es mit Sorge, es folgen die ersten Konflikte. Diese verstärken sich, je mehr die Holländer, die sich später Buren nennen, ins Landesinnere vordringen. Zudem beginnen sie mit dem Besitz und dem Handel von Sklaven. Die Weißen scheren sich nicht um die Menschen, die schon seit Jahrtausenden das Land bewohnen. Faszinierende Felsmalereien der "San" sind eindrucksvolle Zeugnisse ihrer Kultur. Mit dem berühmten Archäologen Ben Smith nähert sich der Film der geheimnisvollen Symbolik dieser prächtigen Malereien. Dazu erfolgen Statements weiterer Historiker und Archäologen. Der erste Teil endet Ende des 18. Jahrhundert, der Zeitpunkt, zu dem die Engländer nach Südafrika kommen.

Thema:

Kap der Stürme - Land der Hoffnung - Die Geschichte Südafrikas. 1652 - 1795

Der Dreiteiler "Kap der Stürme - Land der Hoffnung" behandelt die Geschichte Südafrikas von 1652, dem Jahr der Ankunft der ersten Europäer, bis in die Gegenwart. Der erste Teil beginnt mit der Ankunft eines holländischen Segelschiffes, das die Zukunft des afrikanischen Kontinents verändert: Jan van Riebeeck soll am Kap eine Versorgungsstation einrichten, denn Europas Schiffe sind unterwegs zu den Reichtümern in aller Welt. Und der Seeweg ist lang. Der Kontakt der ersten Siedler zu den dort lebenden Bewohnern, zunächst treffen sie auf die Khoi, verläuft zunächst relativ friedlich. Man treibt Handel, es kommt zu Beziehungen zwischen weißen Männern und Khoi-Frauen. Als immer mehr Siedler aus Europa ins "gelobte Land" kommen, wächst ihr Bedarf an Land und Vieh. Die Ureinwohner sehen es mit Sorge, es folgen die ersten Konflikte. Diese verstärken sich, je mehr die Holländer, die sich später Buren nennen, ins Landesinnere vordringen. Zudem beginnen sie mit dem Besitz und dem Handel von Sklaven. Die Weißen scheren sich nicht um die Menschen, die schon seit Jahrtausenden das Land bewohnen. Faszinierende Felsmalereien der "San" sind eindrucksvolle Zeugnisse ihrer Kultur. Mit dem berühmten Archäologen Ben Smith nähert sich der Film der geheimnisvollen Symbolik dieser prächtigen Malereien. Dazu erfolgen Statements weiterer Historiker und Archäologen. Der erste Teil endet Ende des 18. Jahrhundert, der Zeitpunkt, zu dem die Engländer nach Südafrika kommen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Im 19. Jahrhundert kolonisieren die burischen "Voortrekker" das Landesinnere von Südafrika.

Kap der Stürme - Land der Hoffnung - Die Geschichte Südafrikas. 1795 - 1913

Report | 19.01.2019 | 12:20 - 13:05 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte

Aufgedeckt: Mysterien der Geschichte - Das Bernsteinzimmer(Nazi Treasure)

Report | 19.01.2019 | 23:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Professor Matthias Wemhoff fotografiert die Höhlenmalereien des Naturvolks der San in Namibia.

Zeitreise - Die Welt im Jahr 500

Report | 22.01.2019 | 15:35 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bastian Yotta wird von Tomatensaft überflutet. Bei der Dschungelprüfung an Tag 6 müssen er und Gisele Oppermann sich so manch Ekliges gefallen lassen.

In einem Bach aus Tomatensaft sieht Bastian im "Dschungelcamp" seine Felle davon schwimmen. Seine zw…  Mehr

Chris Töpperwien wird sich im Dschungel nicht unnötig sportlich betätigen: "So ein Affe bin ich nicht, da stehe ich nicht drauf", erklärte er im neuen RTL-Podcast.

Chris Töpperwien beweist im RTL Podcast eine flotte Zunge. Der "Dschungelcamp"-Bewohner erklärt, war…  Mehr

Sina (28, Hannover) kommt in Folge drei als Nachzüglerin daher. Sina studiert Lehramt für Deutsch und Sport und gibt Tanzunterricht. "Ohne Spaß kein Fun!", so ihr Motto.

Der frühere Basketball-Nationalspieler Andrej sucht in "Der Bachelor" seine Traumfrau. Mehr als 20 K…  Mehr

Die Promi-Kandidaten bei "Dancing on Ice". Sarah Lombardi (4.v.l.) droht das Aus wegen einer Verletzung.

Sarah Lombardi droht bei der SAT.1-Show "Dancing on Ice" das Aus. Die Sängerin hat sich an der Hüfte…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr