Unter unserem Himmel

  • Viele neu erbaute landwirtschaftliche Anwesen wirken von außen eher wie Gewerbebetriebe. Vergrößern
    Viele neu erbaute landwirtschaftliche Anwesen wirken von außen eher wie Gewerbebetriebe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Bild der bäuerlichen Landwirtschaft vor dem Ersten Weltkrieg. Vergrößern
    Ein Bild der bäuerlichen Landwirtschaft vor dem Ersten Weltkrieg.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Landwirt Gerhard Langreiter erzielt nach 4 Monaten Mast einen Reingewinn von 15 Euro pro Ferkel. Vergrößern
    Der Landwirt Gerhard Langreiter erzielt nach 4 Monaten Mast einen Reingewinn von 15 Euro pro Ferkel.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Nebenerwerbslandwirt Johann Kirchinger. Ein kleiner Familienbetrieb kann kaum überleben . Vergrößern
    Nebenerwerbslandwirt Johann Kirchinger. Ein kleiner Familienbetrieb kann kaum überleben .
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die höchste Pacht für Grund und Boden können Besitzer von Solarfeldern bezahlen. Vergrößern
    Die höchste Pacht für Grund und Boden können Besitzer von Solarfeldern bezahlen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Unter unserem Himmel

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Heute
19:15 - 20:00
100 Jahre Freistaat Bayern - Vom Ende der bäuerlichen Familienbetriebe


Als vor 100 Jahren Kurt Eisner den Freistaat Bayern ausrief, dominierten auf dem Land die bäuerlichen Familienbetriebe, die ihr eigenes Land bewirtschafteten, das ihnen im Zuge der Bauernbefreiung übertragen worden war. Und sie wirtschafteten effizient: Weil die Frau und die Kinder mithelfen mussten und die Großeltern auch noch. Je weniger fremde Arbeitskräfte sie beschäftigten und je mehr sie ernteten, desto mehr verdienten sie. In den Jahrhunderten davor war das anders gewesen. Da mussten die Bauern an die Grundherren Abgaben zahlen. Und heute? Es sind Entwicklungen zu erkennen, die dem Abgabenprinzip ähneln: Immer mehr Landwirte wirtschaften auf gepachteten Flächen und die Pachtpreise sind in den letzten Jahren geradezu explodiert. Meinhard Prill hat sich umgesehen, was diese Entwicklung für die bäuerlichen Familienbetriebe bedeutet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Stein-Zeiten

Stein-Zeiten

Report | 27.05.2018 | 18:45 - 19:15 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Alles muss per Fähre rüber auf die Insel Öhe.

die nordstory Spezial - Inseln in Mecklenburg-Vorpommern

Report | 27.05.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
4.5/504
Lesermeinung
News
Der Traum von unbeschwerten, ewige Ferien bleibt auch für sie ein Traum (von links): Tubbie (Franz Rogowski), Birdie (Jordan Dwyer), Marie (Maresi Riegner), Jojo (Emanuel Schiller) und Tim (Jonas Dassler).

Das Drama "Uns geht es gut", das nun erstmals im Free-TV ausgestrahlt wird, zeigt fünf eng miteinand…  Mehr

Vor rund 1,4 Millionen Jahren entdeckte der Homo erectus das Feuer. Eine der ältesten Feuerstellen wurden in der Olduvai-Schlucht in Tansania gefunden.

Im Rahmen der ZDF-Terra-X-Reihe zeigt die Dokumentation "Sternstunden der Steinzeit" die entscheiden…  Mehr

Die zweite Generation der Griswolds (von rechts): Vater Rusty (Ed Helms) und Mutter Debbie (Christina Applegate) und Söhne Kevin (Steele Stebbins) und James (Skyler Gisondo)

ProSieben zeigt die Komödie "Vacation – Wir sind die Griswolds" als Free-TV-Premiere. Die neue Gener…  Mehr

Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr