Ein lautes Krachen. Sekunden später liegt die Richterin Elke Seeberg umringt von vermummten SEK-Einsatzkräften gefesselt auf dem Wohnzimmerboden ihrer nächtlichen Berliner Wohnung. Wo ihre Tochter Marie ist, will der leitende BKA-Ermittler Heinrich Buch wissen. Elke hat keine Antwort. Sie hatte sich Sorgen gemacht, als ihre Tochter am Abend nicht nach Hause kam. Aber da Marie in ein paar Tagen mit ihrem marokkanischen Freund Khalid zusammenziehen wollte, hatte Elke entschieden, ihr nicht gleich wie eine Glucke hinterherzutelefonieren. Doch jetzt ist Marie verschwunden, informiert das BKA im Verhör die besorgte Mutter. Und nicht nur das: Marie wird verdächtigt, am Nachmittag Mittäterin eines terroristischen Bombenanschlags auf einen Berliner Linienbus gewesen zu sein, bei dem auch ihr Freund Khalid gestorben ist. Die strikte, gesetzestreue Richterin Elke kann nicht glauben, dass ausgerechnet ihre Tochter eine Terroristin sein soll. Schließlich kennt sie Marie. Oder vielleicht doch nicht? Immer mehr Indizien tauchen auf, die Marie belasten. Hatte sich die Islamwissenschaftsstudentin auf einer Reise tatsächlich radikalen islamistischen Gruppierungen angeschlossen? Während Presse und Öffentlichkeit Elke bereits als "Terrormutter" vorverurteilt haben und das BKA sie ständig mit Kameras und Wanzen überwacht, versucht die Richterin außerhalb des Gesetzes mit Hilfe eines Journalisten ihre Tochter zu finden. Doch dann entdeckt Elke auf der Suche nach Marie eine Wahrheit, die sie nie für möglich gehalten hätte. Plötzlich werden Gesetz, Gerechtigkeit und Freiheit zu unscharfen Begriffen. Elke weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann, und auf einmal ist sie selbst in höchster Gefahr. Wird die mutige Mutter sich und ihre Tochter retten können?