Unterwegs im Westen

  • Stadtcamperin Anja trifft am Kölner Rheinufer auf Dauercamper Adam. Vergrößern
    Stadtcamperin Anja trifft am Kölner Rheinufer auf Dauercamper Adam.
    Fotoquelle: WDR
  • Projektmanagerin Anja will "Stadtcamperin" werden. Die 44-Jährige aus Köln hat sich vor kurzem einen kleinen Campingbus gekauft und plant nun den Ausstieg. Für mindestens ein halbes Jahr möchte sie komplett im Wohnmobil leben, ihre Wohnung hat sie für die Zeit vermietet. Sie wird aber nicht in Urlaub gen Süden fahren, sondern weiter hier arbeiten und an wechselnden Orten in und rund um Köln übernachten. "Für mich ist das ein großes Abenteuer, ich bin sehr gespannt, ob ich das einfache Leben mit wenig Platz über so lange Zeit hinbekomme", sagt Anja. Vergrößern
    Projektmanagerin Anja will "Stadtcamperin" werden. Die 44-Jährige aus Köln hat sich vor kurzem einen kleinen Campingbus gekauft und plant nun den Ausstieg. Für mindestens ein halbes Jahr möchte sie komplett im Wohnmobil leben, ihre Wohnung hat sie für die Zeit vermietet. Sie wird aber nicht in Urlaub gen Süden fahren, sondern weiter hier arbeiten und an wechselnden Orten in und rund um Köln übernachten. "Für mich ist das ein großes Abenteuer, ich bin sehr gespannt, ob ich das einfache Leben mit wenig Platz über so lange Zeit hinbekomme", sagt Anja.
    Fotoquelle: WDR
Report, Regionalmagazin
Unterwegs im Westen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
WDR
Mo., 11.06.
22:10 - 22:40
Camping in der Stadt: Wie geht das?


Projektmanagerin Anja will "Stadtcamperin" werden. Die 44-Jährige aus Köln hat sich vor kurzem einen kleinen Campingbus gekauft und plant nun den Ausstieg. Für mindestens ein halbes Jahr möchte sie komplett im Wohnmobil leben, ihre Wohnung hat sie für die Zeit vermietet. Sie wird aber nicht in Urlaub gen Süden fahren, sondern weiter hier arbeiten und an wechselnden Orten in und rund um Köln übernachten. "Für mich ist das ein großes Abenteuer, ich bin sehr gespannt, ob ich das einfache Leben mit wenig Platz über so lange Zeit hinbekomme", sagt Anja. Seit ein paar Jahren boomt der Wohnmobilmarkt und mit dem Boom entstehen auch neue "Campertypen". Manche suchen nicht mehr das idyllische Plätzchen in der Natur, sondern wollen im städtischen Trubel bleiben. Manche campen nur für ein Wochenende in der Stadt, andere bleiben länger und stellen ihr Wohnmobil unter eine Autobahnbrücke, auf einen Hinterhofparkplatz oder neben einen Baumarkt. Auch Anika und Thomas aus Recklinghausen campen in der Stadt. "Weniger Routine, dafür mehr Abenteuer" - so lautet ihr Wunsch für die Zukunft. Sie haben vor einem halben Jahr einen LKW ersteigert und ihn über den Winter zu einem Wohnmobil namens "Schleppo" umgebaut. Bevor sie gemeinsam mit Sohn Leandro im "Schleppo" länger verreisen, erprobt die Familie an jedem freien Wochenende das mobile Leben mit Ausflügen im Ruhrgebiet. "Wir entscheiden das gerne spontan, wo wir bleiben. Das ist ja viel spannender als sich eine Parzelle auf einem Campingplatz zu buchen", sagt Anika. Und so landen sie öfter mal in einem Industriegebiet oder auf dem Parkplatz eines Schwimmbads. Passend zum neuen, freieren Leben hat Anika im letzten Jahr ihren Job als Oberärztin gekündigt und zur Infektionsschutz-Beraterin umgeschult. Statt 70 Stunden arbeitet sie jetzt nur noch 30 Stunden in der Woche. Die freie Zeit kommt ihrem 4-jährigen Sohn zugute, der sich auf die Ausflüge mit "Schleppo" schon Tage vorher freut.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Abenteuer Sternenhimmel: Familie späht in den Himmel, Gahberg.

Die Sterngucker - Zwischen Himmel und Erde

Report | 10.06.2018 | 13:05 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Hier entsteht der Wangerooger Inselboote: Hans Stenzel kennt seine Druckmaschine in und auswendig.

Nordseereport - Inselleben, Lust und Last

Report | 10.06.2018 | 18:00 - 18:45 Uhr
3/505
Lesermeinung
BR Viele farbenprächtige Kostüme aus alten Zeiten, historische Festwagen und schwere Geschütze sieht man beim Frundsbergfest in Mindelheim. Seit über 150 Jahren wird die Geschichte der schwäbischen Stadt alle drei Jahre in den Straßen, Gassen und Höfen zum Leben erweckt.

Bayern feiern

Report | 15.06.2018 | 19:30 - 20:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ist das da Balu verschwommen im Hintergrund? Vermutlich schon: "Mogli" (Start: 25.10.) erzählt "Das Dschungelbuch" neu.

Wie kann sich "Mogli" von "Das Dschungelbuch" abheben? Der erste Trailer lässt vermuten: mit einer d…  Mehr

Die Schauspieler der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Felix von Jascheroff, Eva Mona Rodekirchen, Lea Marlen Woitack, Niklas Osterloh, Anne Menden, Gamze Senol und Jörn Schlönvoigt durften zwei Wochen lang auf der Ferieninsel Mallorca drehen.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr

Nach 20 Jahren im Koma wacht Mick Brisgau (Henning Baum), ein harter Bulle aus altem Schrot und Korn, wieder auf. Handys, PCs und Internet sind ihm fremd. In einer komplett veränderten Welt muss er sich beruflich und privat neu orientieren.

Was tun, wenn ein Quotentief droht? SAT.1 hat sich für die erneute Ausstrahlung der zweiten Staffel …  Mehr

Vier Staffeln lang war Samu Haber in "The Voice of Germany" Liebling der Fans.

Samu Haber wird vorerst nicht mehr als Coach an der Casting-Show "The Voice of Germany" teilnehmen. …  Mehr

Keine Garantie mehr: Wer alle Spiele der Bayern oder eines anderen Champions-League-Teilnehmers live komplett sehen will, wird das ab der kommenden Saison nur mit Sky nicht mehr bewerkstelligen können. Wie schon bei der Bundesliga geht auch hier der Trend dazu, die Spiele auf mehrere Anbieter aufzuteilen, um somit die explodierenden Sportrechtekosten zu refinanzieren. Bei der Champions League ist DAZN mit im Boot.

Die Champions League ist ab der kommenden Saison nicht mehr live im ZDF, sondern nur noch bei Pay-TV…  Mehr