Urlaubsparadies Ostsee?

Report, Dokumentation
Urlaubsparadies Ostsee?

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
NDR
Sa., 01.09.
08:30 - 09:00
Schuften für die Idylle


Die Ostseeküste: Für die einen ist sie das Urlaubsparadies, jedes Jahr kommende Tausende Touristen an die Strände. Für andere ist die Saison dort vor allem eines: harte Arbeitszeit! Zwischen Binz und Bansin schuften Angestellte in Hotels und Gaststätten, meist nur für den Mindestlohn. Mathias Möller putzt das Bad einer Ferienwohnung, baut alles ab, was nicht niet- und nagelfest ist. Grundreinigung in der Vorsaison auf Rügen. Das ist nicht immer schön für ihn, aber er macht es eben. Es ist Geld, das er und seine Frau ganz gut gebrauchen können auf der Insel. Auf Rügen aufgewachsen, will er hier unbedingt bleiben. Aber der Preis ist hoch. Das Leben auf den Ostseeinseln ist teuer. Mathias und seine Frau Carolin arbeiten jeweils in Vollzeit: Er in einer Reinigungsfirma, sie an der Hotelrezeption. Doppeltes Einkommen, und trotzdem reicht es hinten und vorne nicht. Also ist nach Feierabend noch lange nicht Schluss: Beide haben noch einen Zweitjob. So können sie sich mal einen Kinobesuch oder sogar Urlaub leisten. Und vielleicht ist dann auch endlich der Führerschein für Mathias drin. Jörg Schäfer ist mit Leib und Seele Rezeptionist. Usedom ist seine Heimat. Aber ein schönes und bezahlbares Zuhause findet er nicht. "In den letzten 20 Jahren hat man hier auf der Insel Usedom wie verrückt einen Überschuss an Ferienwohnungen gebaut, aber hat vergessen, dass irgendeiner die Arbeit machen muss." Jörg Schäfer macht das nachdenklich. Aufgeben will er nicht. In der Touristen-Boom-Region sind die Löhne im bundesweiten Vergleich im Hotel- und Gaststättengewerbe am unteren Ende. Gezahlt wird meist der Mindestlohn. Trotz hoher Lebenshaltungskosten. Wie also dort leben, wo andere Urlaub machen?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat See bei Seewiesen

Himmlische Höhen - Heilige Wasser - Harte Arbeit - Die Hochsteiermark

Report | 01.09.2018 | 09:55 - 10:40 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR In Japan heiraten die meisten Paare nicht mehr traditionell, d.h. in Kimonos. Die Frauen, die es tun, tragen am Tag der Hochzeit den exklusiven 20kg schweren Hochzeitskimono.

Der Kimono - Zauber aus Seide

Report | 01.09.2018 | 12:45 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Im Laden von Maryam Ahmed Belhad in einer schicken Mall in Salalah. Hier bietet sie ihre Pflegeprodukte aus Weihrauch an. Und natürlich das Harz des Weihrauchbaumes selbst, das  fast schon magische Kräfte hat, wenn man Maryam glaubt.

Das Mysterium heilender Kräfte

Report | 01.09.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Farim Koban (Jasper Engelhardt) und Hanns von Meuffels (Matthias Brandt).

"Polizeiruf 110: Das Gespenst der Freiheit" ist keiner dieser typischen Zeitgeist-Krimis. Er überzeu…  Mehr

Sechs von zwölf: Auch in diesem Jahr dürften sich die "PBB"-Kandidaten wieder alle Mühe geben, ordentlich Krawall zu machen.

Die vergangene Staffel von "Promi Big Brother" war die schwächste aller Zeiten. Entsprechend hoch is…  Mehr

Nicht ohne schöne Frau an seiner Seite: Klaus Lemke und seine Hauptdarstellerin Judith Paus, die schon in den letzten beiden Filmen des Regisseurs mitspielte.

Regisseur Klaus Lemke, Bad Boy des deutschen Films, spricht im Interview über seine Frauen, die Münc…  Mehr

Rennfahrerin Cora Schumacher zieht zu "Promi Big Brother". "Das ist quasi so etwas wie Urlaub von meinem Alltag", glaubt sie.

Die letzten drei Teilnehmer von "Promi Big Brother" wurden bis kurz vor dem Start geheimgehalten. Nu…  Mehr

In einem kurzen Clip, den RTL auf Twitter veröffentlichte, sieht man "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Fiesling Jo Gerner (Wolfgang Bahro) mit fahlem Gesicht unter der Erde liegen. Die Fans bangen nun: Stirbt das Urgestein wirklich den Serientod? Am Freitag, 17. August, 19.40 Uhr, RTL, wird die Frage wohl aufgelöst.

Das aschfahle Gesicht von Jo Gerner, der Rest des Körpers unter der Erde. Was wollen uns die Macher …  Mehr